Connect with us

Blockchain

Bitcoin Bull Run More Than Hype This Time – Don’t Be Surprised By US$20,000 Price By Years End

Avatar

Published

on

Bitcoin to $20,000 in 2019? Bitcoin, the world’s largest cryptocurrency, surged in value to hit US$13,000 in late June.

Bitcoin, the world’s largest cryptocurrency, surged in value to hit US$13,000 in late June.

  • Stronger fundamentals, growing institutional interest and mainstream adoption of cryptocurrencies bode well for the prospects of bitcoin
  • The asset can also work as a hedge against macroeconomic risks

Table of Contents

Bitcoin Gearing Up For Bull Run?

At the time of writing, bitcoin is hovering above the US$10,000 mark. The last time we saw bitcoin reach this price was in December 2017, after which, the cryptocurrency went on to reach its all-time high of nearly US$20,000 in a matter of days.

The cryptocurrency market remained bearish for all of 2018, but with the way bitcoin is charging upwards and setting new highs in 2019, it is safe to say that the crypto-winter is behind us already. In the past several years, we have witnessed a cyclical pattern emerging in the cryptocurrency space.

And with each cycle, we reached exponentially greater heights.This time around, analysts have come up with bolder price predictions, ranging from US$21,000 all the way up to US$100,000, all of which begs the question: is the current bull market any different from the last one?

See: Expert Predictions: Price Forecasts of Bitcoin and Ethereum

Bitcoin, the world’s largest cryptocurrency, surged in value to hit US$13,000 in late June. Illustration: Reuters

Bitcoin, the world’s largest cryptocurrency, surged in value to hit US$13,000 in late June. Illustration: ReutersAt the time of writing, bitcoin has just surpassed the US$13,000 mark. The last time we saw bitcoin reach this price was in December 2017, after which, the cryptocurrency went on to reach its all-time high of nearly US$20,000 in a matter of days.

2018: Year of the Bears

The cryptocurrency market remained bearish for all of 2018, but with the way bitcoin is charging upwards and setting new highs in 2019, it is safe to say that the crypto-winter is behind us already. In the past several years, we have witnessed a cyclical pattern emerging in the cryptocurrency space. And with each cycle, we reached exponentially greater heights.This time around, analysts have come up with bolder price predictions, ranging from US$21,000 all the way up to US$100,000, all of which begs the question: is the current bull market any different from the last one?

inRead invented by TeadsDuring the peak of the 2017 cryptocurrency bull run, several sceptics compared it to the Tulip mania of the 17th century, with most convinced that bitcoin was a bubble. However, since 2017, bitcoin and other cryptocurrencies have come a long way in terms of maturity. Bitcoin fundamentals are stronger than ever, institutional interest is at an all-time high and mainstream adoption is on the rise, strengthening the argument for why the market is not based totally on hype this time.

sceptics compared it to the Tulip mania of the 17th century, with most convinced that bitcoin was a bubble.

sceptics compared it to the Tulip mania of the 17th century, with most convinced that bitcoin was a bubble

Earlier this month, Blockchain.info reported that bitcoin’s hash-rate – the speed at which a bitcoin mining machine operates – reached a historical high of 74,548,543 terahashes per second. In simpler terms, the bitcoin blockchain is more secure than it ever has been and breaching the network would require unimaginable computing power. In addition, the average number of transactions on the blockchain has consistently risen. As reported by localbitcoins.org, the weekly average transaction volume has remained above US$50 million since September 2017.

Daily active bitcoin wallets crossed the 1 million mark in June this year, according to data published by Coin Metrics, providing another indication that more people are now using bitcoin.

Institutional Investment in Bitcoin Gaining Traction

Institutional Investment into Bitcoin Gaining Traction

Institutional Investors are Coming

Institutional involvement in the cryptocurrency space, over the past year, has been incredible. It is easy to argue that the 2017 bull-run was largely fuelled by retail investors. This time around, institutional investment in cryptocurrencies has gained traction.

Will China be forced to develop its own cryptocurrency in response to Libra?

Fidelity is set to launch cryptocurrency trading for institutional investors, seeing huge demand in that niche. Earlier this month, CME Group recorded open interest – the number of active contracts held by investors – in 5,311 contracts, totalling 26,555 bitcoin, significantly higher than the 2017 price peak.

Furthermore, JP Morgan, one of the biggest investment banks in the world, launched its own token, JPM coin, to settle payments between institutional clients. The biggest social network in the world, Facebook, is set to launch its own cryptocurrency, Libra, next year. Regardless of the use cases of these institutional cryptocurrencies, they are a step in the right direction, giving more legitimacy to the industry.

A technician monitors cryptocurrency mining rigs at a Bitfarms facility in Saint-Hyacinthe, Quebec, Canada, in July 2018. Photo: Bloomberg

A technician monitors cryptocurrency mining rigs at a Bitfarms facility in Saint-Hyacinthe, Quebec, Canada, in July 2018. Photo: Bloomberg

Is Bitcoin Digital Gold?

To most, the thought of bitcoin as a safe haven may sound completely absurd given its volatility. However, a recent study from Grayscale Research analyses the correlation between bitcoin and macroeconomic developments, illustrating the use of bitcoin as a hedge against political unrest and macroeconomic uncertainty.

Even though bitcoin does not really feature in the conventional list of safe havens, more people are relying on the cryptocurrency as a hedge against movements in the “traditional” financial market. Correlation does not necessarily mean causation but the key takeaway here is that bitcoin and other cryptocurrencies are becoming more popular among investors for diversifying their portfolios.

To stimulate their economies, central banks around the world are turning dovish: cutting interest rates and printing more money. While this has made investors rejoice in the short term, bitcoin holders are confident that in the long term, bitcoin will outperform fiat currencies, the supply of which is growing at a rapid pace.

Read: Why the stock market rally will not last long

The Cryptocurrency Market Has Matured Weathered, with some gray hairs the digital currency is still kicking

The Cryptocurrency Market Has Matured

The cryptocurrency market is definitely more mature than it was during the last bull run and there is more intelligent money in the market than there was the last time. Fear of missing out will still definitely be a huge catalyst in driving up prices but we cannot ignore the other developments that have added legitimacy and increased the ways in which cryptocurrencies could be used, paving the way for mainstream adoption.

How prices will move remains of interest. Past performance is not an indication of future results, but if the observed pattern were to continue, we could be looking a year-end price well above the US$20,000 mark.

Bitcoin Volatility Lowest Levels Since May

  • Bitcoin’s price volatility, as represented by Bollinger bandwidth, has hit the lowest level since May 3, and is closing on a level seen ahead of violent price swings in the past.
  • While technical charts are increasingly favoring a downside move, bitcoin’s non-price metrics continue to call a bullish move, which, so far, has remained elusive.
  • BTC risks falling to $9,855 (Sept. 11 low) in the next couple of days and could extend the decline toward $9,320 (Aug. 29 low).
  • The bearish case would weaken above Sept. 13’s high of $10,458. The outlook, as per the daily chart would turn bullish above $10,956 (Aug. 20 high).

Bitcoin Price Forecast 2019

Bitcoin’s volatility has hit its lowest level in over four months – a price squeeze that may force a significant move either way.

BTC’s bull run stalled at highs above $13,800 on June 26 and prices have created lower highs and higher lows ever since.

Notably, the trading range has narrowed sharply over the last two weeks, with bitcoin consolidating between $9,850 and 10,950, as per Bitstamp data.

As a result, the Bollinger bands – volatility indicators placed 2 standard deviations above and below the price’s 20-day moving average – have narrowed sharply.

More importantly, Bollinger bandwidth, an indicator used to gauge market volatility, has dropped to 0.11 – the lowest reading since May. 3, as seen in the chart below.

Bollinger Bandwidth

The volatility level has dropped steadily from 0.62 to lows near 0.10 in the 2.5-months.

In the past, BTC has witnessed big moves following drops to or below 0.10 (marked by arrows).

For instance, the bandwidth dropped to 0.06 a week before BTC broke into a bull market with a high-volume move to $5,000 on April 2. It also fell to 0.10 on May 2 – a day before BTC jumped above $5,600, marking an upside break of a three-week-long consolidation. And, in the days leading up to last November’s sell-off below $6,000, volatility dropped to 0.05.

If history is a guide, then BTC could soon witness a big move on either side. Technical analysis theory also states than an extended period of low volatility is often followed by a big move.

While the record high hash rate (miner confidence) is calling a bullish move, the technical charts are beginning to favor the bears.

As of writing, BTC is changing hands at $10,170 on Bitstamp, representing little change on a 24-hour basis.

Daily chart

Bitcoin jumped 2.6 percent on Sept. 12, confirming an upside break of a falling wedge pattern. The bullish breakout, however, failed to draw bids and the cryptocurrency has ended up creating another lower high at $10,458 (Sept. 13 high).

With the failed breakout, the bearish view put forward by Sept. 6’s big red engulfing candle has gained credence.

BTC risks falling back to the Sept. 11 low of $9,855 in the short-term. A violation there would open the doors for $9,320 (Aug. 29 low).

A few observers are calling for a deeper drop to levels below $8,000. That possibility cannot be ruled out as the cryptocurrency is looking heavy on the longer duration charts.

Monthly and weekly charts

The back-to-back inside bar candlestick patterns on the monthly chart (above left) indicate buyer exhaustion following a stellar rally from $4,000 to $13,880.

A bearish “inside bar” reversal would be confirmed if prices close (UTC) below $9,049 – the low of the first inside bar created in July – on Sept. 30.

Further, a negative reading on the weekly moving average convergence divergence (MACD) indicates scope for a deeper pullback.

The bearish case would weaken if prices rise above $10,956 (Aug. 20 high), invalidating the lower highs setup on the daily chart.

That said, a weekly close (Sunday, UTC) above $12,000 is needed for bull revival, as discussed last month.

Article by

Sagar Chaudhary  

South China Morning Post

&

Omkar Godbole

Coindesk

Source: https://cryptoclarified.com/bitcoin-bull-run-more-than-hype-this-time-dont-be-surprised-by-a-us20000-price-tag-by-year-end/

Blockchain

Ethereum Preis erreicht neues Allzeithoch bei 2200 USD

Avatar

Published

on

Der Ethereum Kurs ist verhältnismäßig langsam über das letzte Allzeithoch angestiegen. Die zweitgrößte Kryptowährung der Welt stieg heute, am 10. April 2021, für kurze Zeit auf  ca. 2200 US-Dollar an.

Vor rund einer Woche stieg der Ethereum Preis auf ein neues Allzeithoch an. Da es über dem aktuellen Allzeithoch kein Widerstandslevel gibt, könnte der Ethereum Preis bald erneut auf ein neues Allzeithoch ansteigen.

ETH Kurs folgt dem BTC Kurs

Der Ethereum Kurs folgte in den letzten Monaten großteils dem Bitcoin Kurs, wie auch viele andere große Altcoins. Der Zusammenhang zwischen den Kursverläufen der beiden größten Altcoins ist allerdings am stärksten ausgeprägt.

Der Bitcoin Kurs konnte heute das Widerstandslevel bei 60.000 US-Dollar als Support validieren und zwischenzeitlich um beinahe 7% ansteigen. Der Ethereum Kurs stieg ebenfalls um ca. 7% an, als er das letzte Allzeithoch bei rund 2200 US-Dollar erreicht hat.

Ethereum Kurs 10.April 2021

Ethereum News sind ebenfalls bullisch

Die Zahl der in den Ethereum 2.0-Contract eingezahlten ETH steigt immer weiter an. Aktuell befinden sich rund 3,45 Millionen ETH im Staking. Das sind umgerechnet rund 7,4 Milliarden US-Dollar. Mit dem Upgrade soll das Netzwerk schnellere und günstigere Transaktionskosten ermöglichen sowie mehr Transaktionen abwickeln können. Die hohen Transaktionsgebühren sind aktuell noch ein Problem, dass die dezentrale(n) Exchange(s) noch meistern muss.

Visa, einer der größten multinationalen Finanzdienstleister, benutzt jetzt außerdem das Ethereum Netzwerk. Visa hat damit begonnen, Transaktionen auf seinem eigenen Netzwerk über den von Ethereum unterstützten USD Coin abzuwickeln. Die Nachricht ist bestimmt einer der Gründe für den jüngsten Anstieg des Ethereum Kurses.

Ethereum Aufstieg BeInCrypto DeFi
Ethereum Aufstieg BeInCrypto

Ethereum Kurs könnte bald neue Rekordwerte erreichen 

Der Ethereum Preis könnte bald neue Rekordwerte erzielen. Die Krypto-Marktkapitalisierung erreichte vor kurzem ebenfalls ein neues Allzeithoch. Sie liegt inzwischen bei über 2 Billionen US-Dollar. Viele Trader gehen davon aus, dass wir bald eine Altcoin Season wie damals im Jahre 2017 sehen könnten:

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/ethereum-preis-erreicht-neues-allzeithoch-bei-2200-usd/

Continue Reading

Blockchain

Bitcoin Kurs durchbricht 60.000 USD-Marke

Avatar

Published

on

Die Bitcoin Kurs konnte heute, am 10. April 2021, wieder etwas an Fahrt gewinnen und die 60.000-US-Dollar-Marke knacken.

In dieser Woche testete der Bitcoin Kurs mehrmals das wichtige Widerstandslevel bei 60.000 US-Dollar, allerdings ohne Erfolg. Heute, am 10. April 2021, konnte der Bitcoin Kurs endlich das entscheidende Widerstandslevel knacken.

Am Freitag, dem 9. April 2021, erholte sich der Bitcoin Kurs von dem letzten Drop und stieg um rund 7% an. Heute erreichte der Bitcoin Preis einen Tageshöchststand bei knapp 61.500 US-Dollar. Damit liegt das bisherige Tageshoch nur knapp 200 US-Dollar unter dem letzten Allzeithoch vom 13. März 2021.

Aktuell hält sich der Bitcoin Kurs über der 60.000 US-Dollar-Marke. Es ist gut möglich, dass wir über das Wochenende neue Kursgewinne sehen werden, wenn die Bitcoin-Bullen die Kontrolle behalten sollten.

Ein Bild von BeInCrypto.com Krypto-Bull
Ein Bild von BeInCrypto.com

Chamber of Digital Commerce prognostiziert 6-Stelligen Bitcoin Preis für 2021

Der Bitcoin Preis könnte laut der Chamber of Digital Commerce in diesem Jahr noch weitere Rekordwerte erreichen. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Blockchain-Handelsvereinigungen. Im Gespräch mit CNBC in dieser Woche erklärte die Gründerin Perianne Boring, dass der Bitcoin Preis allein in diesem Jahr noch bis auf 288.000 US-Dollar ansteigen könnte.

Das Preisziel leitete die Chamber of Digital Commerce von dem Stock-to-Flow-Modell ab. Das Modell weist eine starke Korrelation mit dem US-Dollar und sogar eine noch stärkere mit Gold auf. Boring argumentierte, dass aufgrund der Modell-Daten der letzten 12 Jahre ein Bitcoin im Jahr 2029 10.000 Unzen Gold wert sein könnte.

Der Bitcoin Kurs könnte bald ein neues Allzeithoch erreichen

Zuletzt ist der Kaufdruck an den Wochenenden im Kryptomarkt verhältnismäßig angestiegen. Der heutige Bitcoin-Kursanstieg spricht dafür, dass Trend wieder bullisch ist. Der Bitcoin Preis wird also wohl zumindest auf das letzte Allzeithoch ansteigen.

Viele Krypto-Trader glauben allerdings, dass der Bitcoin Preis noch wesentlich höher ansteigen wird, sobald er das letzte Allzeithoch durchbrochen hat.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Eine interessante Krypto-Exchange für das Krypto-Trading und Investment in die verschiedenen Kryptowährungen: Stormgain.

BeInCrypto Bitcoin Kurs

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/bitcoin-kurs-durchbricht-60-000-usd-marke/

Continue Reading

Blockchain

Revolut integriert 11 neue Kryptowährungen

Avatar

Published

on

Das britische Fintech-Startup Revolut hat elf neue Kryptowährungen zu seinem Portfolio hinzugefügt. Damit erhöht sich das Angebot für Kunden in der EU und im Vereinigten Königreich im Jahr 2021 auf insgesamt 21 digitale Coins.

Am 8. April 2021 verkündete Revolut auf seiner Webseite, dass es sich bei den neu hinzugefügten Coins um Cardano, Uniswap, Synthetix, Yearn Finance, Uma, Bancor, Filecoin, Numeraire, Loopring, Orchid und The Graph handelt.

Aktuell ist damit Filecoin mit einem Kurs von 171,35 US-Dollar der hochpreisigste Coin dabei. Cardano ist mit einem Kurs von 1,21 US-Dollar die günstigste Kryptowährung im Angebot (Stand: 9. April 2021). Revolut unterstützt die Nutzer sich mit den neuen Coins vertraut zu machen. Dafür stellt das Unternehmen einen kurzen Text über jede neue Münze zur Verfügung. Ferner erinnert Revolut die Nutzer an die Risiken und die Volatilität von Kryptowährungen.

Das Krypto-Angebot wächst

Revolut hatte bereits im Juli 2017 damit begonnen, Kryptowährungen zu unterstützen. Angefangen mit Bitcoin, wenig später gefolgt von Ethereum und Litecoin. Erst im Dezember 2020 hatte Revolut weitere Token zu seinem Portfolio hinzugefügt, unter anderem EOS und Tezos (XTZ). Bisher ist das große Angebot an Kryptowährungen allerdings nur für Kunden im Vereinigten Königreich und der EU verfügbar. Für Kunden in den Vereinigten Staaten ist das Angebot derzeit noch auf Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) begrenzt.

Revolut Krypto-Handel: Ein Bild von BeInCrypto.com
Revolut Krypto-Handel: Ein Bild von BeInCrypto.com

Das Unternehmen wies in seiner Ankündigung außerdem darauf hin, alle digitalen Währungen in Cold Wallets zu speichern. So möchte Revolut die Gelder der Kunden bestmöglich schützen. Ein Sprecher von Revolut sagte dazu:

„Der Großteil unserer Krypto-Fonds wird in Cold Storage bei einigen der besten Depotbanken der Krypto-Welt gehalten. Externe Festplatten, die für Cold Storage verwendet werden, sind von allen Netzwerken getrennt, wenn keine Krypto-Transaktionen stattfinden, so dass sie sehr resistent gegen Hacker sind.”

Die Entwicklung von Revolut

Im Jahr 2015 gestartet, bedient das Unternehmen mittlerweile weltweit über 15 Millionen Kunden in 35 Ländern (Stand: April 2021). Seit 2018 besitzt Revolut eine europäische Banklizenz. Des Weiteren bewarb sich das Unternehmen im Januar 2021 laut eigener Aussage für eine britische Banklizenz. Revolut hat seit 2017 einen massiven Anstieg des Krypto-Handels verzeichnet.

Die Kunden besitzen aktuell (Stand: April 2021) über 120 Millionen US-Dollar in Kryptowährungen. Mit der wachsenden Nachfrage nach Kryptowährungen hat das Fintech-Unternehmen im vergangenen Jahr auch die Bedingungen seiner Krypto-Angebote aktualisiert. Damit geht ein sogenanntes „Nutzungsrecht“ an ihren Beständen einher. Allerdings können die Nutzer ihre digitalen Währungsbestände nur auf einen anderen Revolut-Nutzer übertragen, nicht auf ein externes Wallet.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Verena hat ihren Bachelor in BWL und Sozialwissenschaften an der Uni Köln sowie einen Master in Business Management an der Universidad Autonoma de Barcelona absolviert. Als Marketing und Content Spezialistin hat sie in den letzten Jahren in Ländern auf der ganzen Welt gelebt. Sie hat eine besondere Leidenschaft für Technologie und Innovation.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/revolut-integriert-11-neue-kryptowaehrungen/

Continue Reading

Blockchain

Zahl der Robinhood-Krypto-Trader versechfachte sich seit Q4 2020

Avatar

Published

on

Die Aktien- und Krypto-Handelsplattform Robinhood hat bekannt gegeben, dass die Zahl der Krypto-Händler auf der Plattform im ersten Quartal 2021 auf 9,5 Millionen angestiegen ist. Im vierten Quartal 2020 lag sie noch bei1,7 Millionen.

Robinhood veröffentlichte vor kurzem auf Twitter einen Post über die Anzahl der Krypto-Trader im Jahre 2021.

In dem Post verweist Robinhood außerdem auf den Bericht mit dem Titel „How Crypto Fits Into Robinhood’s Mission“ („Wie Krypto zu Robinhood’s Mission passt“).

Robinhood wächst weiter

Das Unternehmen berichtete, dass 9,5 Millionen seiner Kunden im Q1 2021 mit Kryptowährungen gehandelt haben. Die Zahl hat sich also im Vergleich zum Q4 mehr als versechsfacht. Damals waren es nur rund 1,7 Millionen Krypto-Trader. Der starke Anstieg zeigt, dass Investoren und Trader trotz des jüngsten Eklats nach wie vor starkes Interesse an einfach zugänglichen Trading Apps wie Robinhood haben.

Robinhood ist nicht wirklich eine reine Crypto-Trading-App. Das Unternehmen bietet nur sieben der beliebtesten Kryptowährungen zum Traden an. Allerdings sieht es so aus, als ob Robinhood sein Krypto-Angebot ausbauen möchte. In dem Post steht, dass sich die Größe seines Krypto-Teams seit Anfang des Jahres verdreifacht hat.

In dem Post steht außerdem, dass Robinhood den „Kryptowährungshandel demokratisieren möchte“. Die Quintessenz des Berichts spricht dafür, dass Robinhood in der kommenden Zukunft mehr Krypto-Features anbieten wird.

Robin Hood plant zudem, ein Initial Public Offering (IPO) zu lancieren. Das Unternehmen würde dann direkt oder zumindest indirekt mit den Kryptomärkten verbunden sein, wenn diese an die Börse gehen.

Robinhood Users BeInCrypto
Ein Bild von BeInCrypto

GameStop Skandal

Der berüchtigte GameStop-Vorfall stand in den letzten Monaten im Mittelpunkt der Diskussionen um Robinhood. Die Entscheidung, den Handel mit der Aktie auszusetzen, nachdem sie auf Reddit massiv unterstützt wurde, wurde heftig kritisiert. Einige sagten, dass es heuchlerisch sei, wenn man bedenkt, dass die Mission des Unternehmens angeblich darin besteht, „Finanzen für alle zu demokratisieren“.

Kritiker argumentierten, Robinhood habe sich auf die Seite der großen Konzerne geschlagen und die Durchschnittsmenschen im Stich gelassen. Doch die Zahl der Trader auf der App ist trotz des Skandals gestiegen.

Es ist klar, dass Nutzer auf der ganzen Welt einen einfach zu bedienenden Dienst wollen, der ihnen den Zugang zu verschiedenen Märkten ermöglicht. Interessanterweise stieg der Wert der Unternehmensanteile von Robinhood im Februar 2021, knapp drei Monate nach dem Gamestop-Short-Squeeze, auf 40 Milliarden USD-Dollar bzw. um rund 100% an.

CME- und Bakkt-Bitcoin-Futures: Größtes Tagesvolumen seit Wochen

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Rahul Nambiampurath is an India-based Digital Marketer who got attracted to Bitcoin and the blockchain in 2014. Ever since, he’s been an active member of the community. He has a Masters degree in Finance. <a href=”mailto:editorinchief@beincrypto.com”>Email me!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/robinhood-krypto-trader-versechfachte-seit-q4-2020/

Continue Reading
Esports4 hours ago

G2 Esport Rekkles awarded with the 2021 LEC Spring MVP

Esports4 hours ago

Dota 2: Team Nigma Completes Dota 2 Roster With iLTW

Esports4 hours ago

LoL: Rekkles Named 2021 LEC Spring Split MVP

Esports5 hours ago

LoL: LEC 2021 Spring Lower Bracket Finals Recap- G2 Esports vs Rogue

Esports6 hours ago

New lineup shows that Sova can still domi on Split

Esports6 hours ago

Nigma welcome iLTW to the team

Esports8 hours ago

Leading from the Isolated Lane

Esports8 hours ago

Team Singularity bench Scrub Killa for the remainder of the RLCSX season

Blockchain8 hours ago

Ethereum Preis erreicht neues Allzeithoch bei 2200 USD

Esports9 hours ago

DWG KIA sweep GenG in LCK Spring Finals, will represent Korea at MSI

Esports9 hours ago

LoL: Rogue Crowned 2021 LEC Spring Coaching Team Of The Split

Esports9 hours ago

Sources: Sentinels negotiating extended loan deal for TenZ

Esports10 hours ago

LoL: Blaber Named 2021 LCS Spring Split Honda MVP

Esports10 hours ago

LoL: TL’s Santorin Replaced By Armao For LCS MSS Match Against TSM Due To Illness

Blockchain10 hours ago

Bitcoin Kurs durchbricht 60.000 USD-Marke

Esports10 hours ago

Hearthstone Grandmasters 2021: Week 1 Day 1 regional recap

Esports11 hours ago

[ASL11] Ro24 Preview Pt 3:Contenders and Streamers

Esports12 hours ago

ChYuan switches roles to join Fnatic

Esports13 hours ago

How to Fix COD Mobile’s Authorization error on Android

Esports13 hours ago

Elon Musk’s Neuralink lets a Monkey play video game using its thoughts

Esports14 hours ago

Dota 2 Update 7.29 Introduces new hero “Dawnbreaker”

Esports14 hours ago

Xbox Game Studios is having a sale on Steam

Esports16 hours ago

How to Fix COD Mobile Authorization error on Android

Esports17 hours ago

Dota 2 patch 7.29: Impact of Outposts, Water Runes and other major general gameplay changes

Blockchain18 hours ago

Revolut integriert 11 neue Kryptowährungen

Esports18 hours ago

Code S RO16: Maru & Dream advance to RO8

Esports18 hours ago

Dota 2: Patch 7.29 Analysis Of Top Changes

Esports18 hours ago

Dota 2: New Hero Dawnbreaker First Impressions

Esports19 hours ago

Dota 2 Dawnbreaker Hero Guide

Esports20 hours ago

Dota 2: vtFaded’s DPC ban; Does the punishment fit the crime?

Trending