Connect with us

Blockchain

What are zkSNARKs? | The Complete Guide

Avatar

Published

on

As more people have embraced Bitcoin and the amazing technology that makes it function, they have also discovered some of its most important pitfalls. One of those is the concept of a completely anonymous transaction. While Bitcoin is often thought of being “anonymous”, it is actually only “pseudonymous”, because every Bitcoin address’s transactions are tracked on the public blockchain. There are, however, other cryptocurrencies that have been able to develop blockchains that provide for complete privacy in their protocols. One such cryptocurrency is Zcash which makes use of a revolutionary privacy implementation called zkSNARKs.

In this post we will take a look at the basics of zkSNARKs, how they hide privacy and how they will develop in the future.

Zero Knowledge of It

zkSNARKs are based on a relatively recent cryptographic principle called zero knowledge proofs. In the initial academic paper that theorized Zero Knowledge protocols, they were defined as:

“A zero-knowledge protocol is a method by which one party (the prover) can prove to another party (the verifier) that something is true, without revealing any information apart from the fact that this specific statement is true.”

So, essentially a zero knowledge proof can allow for one person to prove that they know something secret without revealing what that secret is. This has important implications for many situations in which we need to exchange a secret but cannot fully trust the party that we are sending that information to.

For example, think about the way in which your online passwords work. When you insert your password on a website, that password is sent to the server and stored in a hashed form. While hashes do attempt to obscure the password, in the hands of a competent hacker, a hash can be just as dangerous as plain text. Hence, you are disclosing a secret to a website and relying on the supposed trustworthiness of the site to protect it. Would it not be much more secure if you could demonstrate your knowledge of the password by solving some cryptographic proof?

This is exactly how zero knowledge proofs work and they are particularly important in crypto privacy protocols. You want to be able to prove to the party that you are transacting with that you do indeed hold the private key to your wallet without actually revealing that private key. According to the theory, in order for a zero knowledge proof to be valid, it has to meet the following requirements:

  • Completeness: If the input is true, the proof will always return “true”.
  • Soundness: If the input is false, you cannot trick the zero-knowledge proof to return “true”.
  • Zero-Knowledge: The verifier learns nothing more than whether the statement is true

Now that we have laid the groundwork of zero knowledge proofs, let’s take a look at how they have been incorporated into zkSNARKS.

zkSNARKs and Blockchains

zkSNARKs expand on the mathematical theory of zero knowledge proofs and allow them to be used in blockchains with reduced computational complexity. “zkSNARKs” stands for Zero Knowledge Succinct Non Interactive Argument of Knowledge. Yes, that is a mouthful but let’s break that down word by word.

  • Zero-Knowledge: Explained Above
  • Succinct Can be verified very quickly
  • Non Interactive: A proof where a single message can be sent from the prover to the verifier. There is no need for a back and forth of messages.
  • Argument of Knowledge: The prover can convince the verifier that information exists and that they are the only person that can access that information without revealing said information.

In regular transactions, when a payment is sent from one party to the other, the details of this payment are visible to all nodes on the network. This includes all the inputs and outputs to the transaction which contain information about the public addresses and amounts. However, with a zero knowledge transaction, the only information that one is able to glean is that a transaction has taken place. There is no information about the sender, recipient or amount. Below is a simple visual representation as to how Zero Knowledge Transaction work in a blockchain protocol.

Another term for these transactions is a “shielded transaction”. zkSNARKs are used to prove that the conditions of a valid transaction has been met without revealing anything. The sender of this transaction will have to construct a proof that shows the following:

  • Input values equal the output values
  • The sender does indeed have control of the private keys to the wallet
  • There is a cryptographic link between the private spending key and the signature to the transaction. This will eliminate the possibility that a third party can tamper with the transaction.

Of course, this is the basic theory behind zkSNARKS and zero knowledge proofs. A deeper look would require an understanding of advanced computational mathematics and cryptography (moon math according to Vitalik Buterin).

zkSNARKS in Use

Given that zkSNARKs have such an important impact on cryptocurrencies, they are already in use on a number of chains and are being considered by others. Most notably, they were popularized for their use in the Zcash protocol.

Zcash is one of the most popular cryptocurrencies in the world with a current market cap of $4.3bn. There have also been a number of forks of Zcash and forks of forks. For example, you have Zclassic which is a fork of Zcash. Zclassic has also spawned two of its own forked coins in ZenCash and Bitcoin Private. Both of these chains make use of zkSNARKs for their shielded transactions. Then, there is also the ambitions of the second most valuable cryptocurrency, Ethereum, to include zkSNARKs into their protocol. This will come as part of their Metropolis upgrade that will include a number of features like Proof-of-Stake.

Currently, the computational complexity involved with generating many of these proofs is quite high. This limits their application in many other potential use cases. Yet, as more work is done on this and computing power advances, we are likely to see similar technology in a number of privacy dependent applications.

Potential Challenges

One of the most important concerns about zero knowledge blockchains is that they have to rely on a certain “master key”. Having an active master key to a blockchain worth billions is no doubt a big deal. This is a shadow that has remained over the Zcash blockchain since its inception. Although the ZCash team has claimed that they have destroyed the master key in their Zcash ceremony, there is always a risk that it could have leaked or someone has a copy. However, there may soon be an alternative to this in the form of another unique adaption called a “zkSTARK”. The main advantage of this technology over zkSNARKs is that it would not have to rely on a master key or public key cryptography. All they would need is a simple algorithm to function. zkSTARKs could also be much more efficient in terms of the computing power required to complete the proofs. The technology is in its infancy though and is still being researched by numerous cryptographers. It would be interesting to see how the technology develops over the next few years.

Conclusion

Bitcoin was developed for a number of reasons, one of which which was to give personal financial control back to individuals. Privacy of the holder is likely to have been another of the most important considerations. But as cryptocurrency adoption has grown, so has the ability for governments and agencies to meticulously track these transactions on the very public blockchain.

With technology such as zkSNARKs, however, such transactions will be shielded and the parties will remain completely anonymous. There is also a great deal of other applications that will benefit from these technological advancements. While the technology is still new and questions do remain, one cannot discount the demand for a truly private cryptocurrency.

Source: https://unhashed.com/cryptocurrency-coin-guides/what-are-zksnarks/

Blockchain

Knut Svanholm im Interview: „Bitcoin verwischt die Grenze zwischen Besitz und Wissen“

Avatar

Published

on

Knut Svanholm ist eigentlich Sänger, Großsegler und Führungskraft einer Reederei. Allerdings hat er vor einigen Jahren Bitcoin für sich entdeckt und seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Sein Buch „Bitcoin: Selbstbestimmung durch Mathematik“ gehört zu den beliebtesten Büchern über die älteste Kryptowährung.

Außerdem ist Knut Svanholm immer häufiger als Redner auf verschiedenen internationalen Konferenzen anzutreffen. Im Gespräch mit BeInCrypto ging es – natürlich – um Bitcoin, aber auch über Satoshi Nakamoto und Mathematik.

„Denk mehrere Generationen voraus“

Knut erzählt, dass viele Menschen eine Sache an Bitcoin außer Acht lassen: die Langfristigkeit.

„Es geht darum mehrere Generationen vorauszuplanen. Das ist der beste Weg, um wirklich ein Gefühl dafür zu bekommen, wie großartig diese Entdeckung ist. Und wie lebensverändernd sie für alle Menschen sein kann, die es schaffen, nur ein paar Bitcoins in die Hände zu bekommen. Unabhängig davon, wie viel Bitcoin du hast, es wird für ein paar Generationen ausreichen. Betrachte Bitcoin also als das Kostbarste, was es gibt. Das Angebot wird in den nächsten 120 Jahren immer weiter abnehmen und das macht Bitcoin einzigartig. Ich denke, die Leute unterschätzen die Auswirkungen dessen.“

Knut erklärt weiter, dass er momentan keine Hindernisse für die Ausbreitung von Bitcoin sieht:

„Vor allem, weil das Lightning-Netzwerk funktioniert. Ich meine, das Lightning Network ist seit 2019 aktiv und es funktioniert bei mir jedes Mal einwandfrei, wenn ich es benutze. Das einzige, wofür ich Bitcoin ausgebe, ist für anderen Bitcoin-bezogenen Dingen, um das Wachstum der Sache an sich zu fördern. Wie zum Beispiel mein Abonnement für das Citadel21 Magazine. Dafür benutze ich Bitcoin.“

Für ihn ist der erste und wichtigste Anwendungsfall die Spartechnologie:

„Es ist so, als würde man der Zukunft das Risiko nehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, das jetzt auf eine clevere Art und Weise auszudrücken. Deine Bitcoins werden der gleiche Teil der 21 Millionen sein, unabhängig davon, wie lange du wartest. Es gibt nichts, was den Wert beeinträchtigen könnte, zumindest sehe ich das nicht. Es fällt mir schwer, ein echtes Risiko dafür zu erkennen. Vielleicht gibt es Risikofaktoren, an die wir nicht gedacht haben, aber je länger es funktioniert, desto vielversprechender sieht es aus.“

Über Artikel und Bücher

Zwischen den Jahren 2013 und 2014 hörte Knut erstmalig von Bitcoin. Aber erst einige Jahre später, im Jahr 2016, kaufte er seine erste kleine Menge Bitcoin. Ferner belegte er einen Online-Kurs an der Universität von Nikosia in Zypern.  

„Ich hatte all dieses neu gewonnene Wissen, mit dem ich etwas anfangen musste. Ich hatte damals einen ziemlich langweiligen Job, also fing ich an, Artikel auf meinem Handy zu schreiben. Einer von ihnen startete richtig durch und wurde ungefähr 70.000 gelesen. Bei dem Artikel ging es darum, wie man seine privaten Schlüssel vor der Bitcoin Cash Fork sichert. Und ich dachte mir, dann habe ich vielleicht eine reale Chance mir Gehör zu verschaffen und einen echten Beitrag zu leisten. Dann habe ich damit angefangen die Artikel zu einem Buch zusammenzufassen. Allerdings waren das ja „nur“ Artikel. Also dachte ich mir, ich schreibe besser ein richtiges Buch über Bitcoin.“

Knut Svanholm setzte sich als Vorsatz für das neue Jahr das Ziel täglich eine Seite zu schreiben.

„Aber ich hatte nur 100 Seiten und das Gefühl, alles gesagt zu haben, was ich in diesem Buch sagen wollte. Ok, lass es uns ein kurzes Buch daraus machen und sehen, was damit passiert. Es passierte aber sehr wenig, bis ich den Schlüsselpersonen in der Branche 25 Bücher gab und danach wurde es zu einer Art Phänomen, das hat mich sehr glücklich gemacht.“

Vor allem das Buch „Bitcoin: Selbstbestimmung durch Mathematik“ ist in Bitcoin-Kreisen stark frequentiert. Knut erklärt uns dazu:

„Ich habe auf dem Weg herausgefunden, dass Bitcoin die ultimative mathematische Sache ist, um die objektive Realität zu studieren. Und die Praxeologie ist das ultimative Werkzeug, um herauszufinden, warum Menschen etwas tun.“

Bitcoin: Ein Bild von BeInCrypto.com
Bitcoin: Ein Bild von BeInCrypto.com

Von und mit Bitcoin leben

Knut berichtet, dass es momentan schwer zu sagen ist, wann ein Leben gänzlich basierend auf Bitcoin möglich sein wird:

„Es könnte ein oder zwei Generationen dauern, aber es könnte auch innerhalb der nächsten fünf Jahre geschehen. Wir wissen es nicht, aber im Moment haben wir überall bullische Signale. Sobald diese großen Tech-CEOs keine andere Möglichkeit haben, ihren Wert zu speichern, gibt es nichts, was über einen langen Zeitraum sicherer ist. Wir werden einen Massenübergang sehen. Alles bewegt sich vorwärts, wir leben durch Hyperbitcoinization und wir befinden uns in den ersten Stadien davon. Vielen Menschen fällt es schwer zu glauben, dass Bitcoin ungefähr 50.000 Euro wert ist.“

Ferner berichtet er, dass Individuen vor Regierungen, Institutionen oder Unternehmen einen großen Vorteil haben, wenn es um die Aquisition von Bitcoin geht.

„Es ist für eine Person viel einfacher als für Regierungen Bitcoin zu kaufen. Die Institutionen werden hier zurückfallen, haben aber natürlich die Mittel den Fortschritt zu hemmen. Dennoch haben Einzelpersonen bereits jetzt einen Vorsprung. Bitcoin ist eine persönliche Sache und verwischt die Grenze zwischen Besitz und Wissen. Denn zu wissen, wie du auf dein Bitcoin zugreifen kannst, bedeutet gleichzeitig Bitcoin zu besitzen. Sich die Seedphrase zu merken ist genauso wertvoll wie das zugrundeliegende Gut. Und ich denke, das ändert alles, was wir über das Eigentum im Allgemeinen wissen. Es befähigt den Einzelnen; Ich denke, alles muss auf individueller Ebene beginnen, um langfristig zu bestehen.“

Immer wieder sehen wir Bemühungen von Regierungen Bitcoin zu verbieten oder aber die Integration zu fördern. Knut erklärt:

„Gegen Bitcoin zu sein ist ein bisschen wie gegen die Sonne, die jeden Morgen aufgeht. Sie können so viel dagegen sein, wie sie wollen, aber das ändert nichts. Es wird immer noch da sein und arbeiten. Man kann der Mathematik keine Waffe an den Kopf halten, es funktioniert nicht. Wenn du eine Waffe auf 2+2=4 richtest, bleibt 2+2=4. Und Bitcoin ist nur Code und Mathematik, es ist dasselbe. Du kannst deine Regeln nicht den Regeln der Natur aufzwingen, es funktioniert nicht.“

Häufig wird das Argument diskutiert, dass die Dezentralität von Bitcoin dessen Entwicklung zugutekommt. Schließlich haben Instanzen somit keinen Anhaltspunkt eine oder mehrere Entwickler zur Verantwortung zu ziehen oder anzugreifen. Entsprechend ist es einigen Bitcoin-Enthusiasten ganz recht, dass niemand so richtig weiß, wer Satoshi Nakamoto war oder ist.

„Wer auch immer es war, hatte eine gute Basis. Denn all die verschiedenen Teile, aus denen Bitcoin besteht, wurden bereits erfunden. Und er musste nur die Punkte verbinden. Ich vermute, dass es Hal Finney gewesen ist. Er war seiner Zeit weit voraus und sagte so viele kluge Dinge.“

Abschließend erzählt Knut noch davon, wie sich Bitcoin im Laufe der Zeit gewandelt hat:

„Es hat viele Veränderungen erfahren, seit Satoshi Nakamoto gegangen ist, und wir sehen Bitcoin heutzutage in einem ganz anderen Licht. Auch die digitale Goldanalogie ist nicht mehr gut genug. Wir müssen nicht wissen, wer Satoshi Nakamoto ist oder war. Was zählt ist, dass er verschwunden ist. Das ist ein großer Teil des Grundes, warum Bitcoin funktioniert, ein sehr unterschätzter Teil. Wir wissen auch nicht, wer Pythagoras war, wir wissen nur, dass seine Theorie funktioniert, und das ist der wichtige Teil.“

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/knut-svanholm-im-interview-bitcoin-verwischt-die-grenze-zwischen-besitz-und-wissen/

Continue Reading

Blockchain

Ethereum Preis erreicht neues Allzeithoch bei 2200 USD

Avatar

Published

on

Der Ethereum Kurs ist verhältnismäßig langsam über das letzte Allzeithoch angestiegen. Die zweitgrößte Kryptowährung der Welt stieg heute, am 10. April 2021, für kurze Zeit auf  ca. 2200 US-Dollar an.

Vor rund einer Woche stieg der Ethereum Preis auf ein neues Allzeithoch an. Da es über dem aktuellen Allzeithoch kein Widerstandslevel gibt, könnte der Ethereum Preis bald erneut auf ein neues Allzeithoch ansteigen.

ETH Kurs folgt dem BTC Kurs

Der Ethereum Kurs folgte in den letzten Monaten großteils dem Bitcoin Kurs, wie auch viele andere große Altcoins. Der Zusammenhang zwischen den Kursverläufen der beiden größten Altcoins ist allerdings am stärksten ausgeprägt.

Der Bitcoin Kurs konnte heute das Widerstandslevel bei 60.000 US-Dollar als Support validieren und zwischenzeitlich um beinahe 7% ansteigen. Der Ethereum Kurs stieg ebenfalls um ca. 7% an, als er das letzte Allzeithoch bei rund 2200 US-Dollar erreicht hat.

Ethereum Kurs 10.April 2021

Ethereum News sind ebenfalls bullisch

Die Zahl der in den Ethereum 2.0-Contract eingezahlten ETH steigt immer weiter an. Aktuell befinden sich rund 3,45 Millionen ETH im Staking. Das sind umgerechnet rund 7,4 Milliarden US-Dollar. Mit dem Upgrade soll das Netzwerk schnellere und günstigere Transaktionskosten ermöglichen sowie mehr Transaktionen abwickeln können. Die hohen Transaktionsgebühren sind aktuell noch ein Problem, dass die dezentrale(n) Exchange(s) noch meistern muss.

Visa, einer der größten multinationalen Finanzdienstleister, benutzt jetzt außerdem das Ethereum Netzwerk. Visa hat damit begonnen, Transaktionen auf seinem eigenen Netzwerk über den von Ethereum unterstützten USD Coin abzuwickeln. Die Nachricht ist bestimmt einer der Gründe für den jüngsten Anstieg des Ethereum Kurses.

Ethereum Aufstieg BeInCrypto DeFi
Ethereum Aufstieg BeInCrypto

Ethereum Kurs könnte bald neue Rekordwerte erreichen 

Der Ethereum Preis könnte bald neue Rekordwerte erzielen. Die Krypto-Marktkapitalisierung erreichte vor kurzem ebenfalls ein neues Allzeithoch. Sie liegt inzwischen bei über 2 Billionen US-Dollar. Viele Trader gehen davon aus, dass wir bald eine Altcoin Season wie damals im Jahre 2017 sehen könnten:

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/ethereum-preis-erreicht-neues-allzeithoch-bei-2200-usd/

Continue Reading

Blockchain

Bitcoin Kurs durchbricht 60.000 USD-Marke

Avatar

Published

on

Die Bitcoin Kurs konnte heute, am 10. April 2021, wieder etwas an Fahrt gewinnen und die 60.000-US-Dollar-Marke knacken.

In dieser Woche testete der Bitcoin Kurs mehrmals das wichtige Widerstandslevel bei 60.000 US-Dollar, allerdings ohne Erfolg. Heute, am 10. April 2021, konnte der Bitcoin Kurs endlich das entscheidende Widerstandslevel knacken.

Am Freitag, dem 9. April 2021, erholte sich der Bitcoin Kurs von dem letzten Drop und stieg um rund 7% an. Heute erreichte der Bitcoin Preis einen Tageshöchststand bei knapp 61.500 US-Dollar. Damit liegt das bisherige Tageshoch nur knapp 200 US-Dollar unter dem letzten Allzeithoch vom 13. März 2021.

Aktuell hält sich der Bitcoin Kurs über der 60.000 US-Dollar-Marke. Es ist gut möglich, dass wir über das Wochenende neue Kursgewinne sehen werden, wenn die Bitcoin-Bullen die Kontrolle behalten sollten.

Ein Bild von BeInCrypto.com Krypto-Bull
Ein Bild von BeInCrypto.com

Chamber of Digital Commerce prognostiziert 6-Stelligen Bitcoin Preis für 2021

Der Bitcoin Preis könnte laut der Chamber of Digital Commerce in diesem Jahr noch weitere Rekordwerte erreichen. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Blockchain-Handelsvereinigungen. Im Gespräch mit CNBC in dieser Woche erklärte die Gründerin Perianne Boring, dass der Bitcoin Preis allein in diesem Jahr noch bis auf 288.000 US-Dollar ansteigen könnte.

Das Preisziel leitete die Chamber of Digital Commerce von dem Stock-to-Flow-Modell ab. Das Modell weist eine starke Korrelation mit dem US-Dollar und sogar eine noch stärkere mit Gold auf. Boring argumentierte, dass aufgrund der Modell-Daten der letzten 12 Jahre ein Bitcoin im Jahr 2029 10.000 Unzen Gold wert sein könnte.

Der Bitcoin Kurs könnte bald ein neues Allzeithoch erreichen

Zuletzt ist der Kaufdruck an den Wochenenden im Kryptomarkt verhältnismäßig angestiegen. Der heutige Bitcoin-Kursanstieg spricht dafür, dass Trend wieder bullisch ist. Der Bitcoin Preis wird also wohl zumindest auf das letzte Allzeithoch ansteigen.

Viele Krypto-Trader glauben allerdings, dass der Bitcoin Preis noch wesentlich höher ansteigen wird, sobald er das letzte Allzeithoch durchbrochen hat.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Eine interessante Krypto-Exchange für das Krypto-Trading und Investment in die verschiedenen Kryptowährungen: Stormgain.

BeInCrypto Bitcoin Kurs

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/bitcoin-kurs-durchbricht-60-000-usd-marke/

Continue Reading

Blockchain

Revolut integriert 11 neue Kryptowährungen

Avatar

Published

on

Das britische Fintech-Startup Revolut hat elf neue Kryptowährungen zu seinem Portfolio hinzugefügt. Damit erhöht sich das Angebot für Kunden in der EU und im Vereinigten Königreich im Jahr 2021 auf insgesamt 21 digitale Coins.

Am 8. April 2021 verkündete Revolut auf seiner Webseite, dass es sich bei den neu hinzugefügten Coins um Cardano, Uniswap, Synthetix, Yearn Finance, Uma, Bancor, Filecoin, Numeraire, Loopring, Orchid und The Graph handelt.

Aktuell ist damit Filecoin mit einem Kurs von 171,35 US-Dollar der hochpreisigste Coin dabei. Cardano ist mit einem Kurs von 1,21 US-Dollar die günstigste Kryptowährung im Angebot (Stand: 9. April 2021). Revolut unterstützt die Nutzer sich mit den neuen Coins vertraut zu machen. Dafür stellt das Unternehmen einen kurzen Text über jede neue Münze zur Verfügung. Ferner erinnert Revolut die Nutzer an die Risiken und die Volatilität von Kryptowährungen.

Das Krypto-Angebot wächst

Revolut hatte bereits im Juli 2017 damit begonnen, Kryptowährungen zu unterstützen. Angefangen mit Bitcoin, wenig später gefolgt von Ethereum und Litecoin. Erst im Dezember 2020 hatte Revolut weitere Token zu seinem Portfolio hinzugefügt, unter anderem EOS und Tezos (XTZ). Bisher ist das große Angebot an Kryptowährungen allerdings nur für Kunden im Vereinigten Königreich und der EU verfügbar. Für Kunden in den Vereinigten Staaten ist das Angebot derzeit noch auf Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) begrenzt.

Revolut Krypto-Handel: Ein Bild von BeInCrypto.com
Revolut Krypto-Handel: Ein Bild von BeInCrypto.com

Das Unternehmen wies in seiner Ankündigung außerdem darauf hin, alle digitalen Währungen in Cold Wallets zu speichern. So möchte Revolut die Gelder der Kunden bestmöglich schützen. Ein Sprecher von Revolut sagte dazu:

„Der Großteil unserer Krypto-Fonds wird in Cold Storage bei einigen der besten Depotbanken der Krypto-Welt gehalten. Externe Festplatten, die für Cold Storage verwendet werden, sind von allen Netzwerken getrennt, wenn keine Krypto-Transaktionen stattfinden, so dass sie sehr resistent gegen Hacker sind.”

Die Entwicklung von Revolut

Im Jahr 2015 gestartet, bedient das Unternehmen mittlerweile weltweit über 15 Millionen Kunden in 35 Ländern (Stand: April 2021). Seit 2018 besitzt Revolut eine europäische Banklizenz. Des Weiteren bewarb sich das Unternehmen im Januar 2021 laut eigener Aussage für eine britische Banklizenz. Revolut hat seit 2017 einen massiven Anstieg des Krypto-Handels verzeichnet.

Die Kunden besitzen aktuell (Stand: April 2021) über 120 Millionen US-Dollar in Kryptowährungen. Mit der wachsenden Nachfrage nach Kryptowährungen hat das Fintech-Unternehmen im vergangenen Jahr auch die Bedingungen seiner Krypto-Angebote aktualisiert. Damit geht ein sogenanntes „Nutzungsrecht“ an ihren Beständen einher. Allerdings können die Nutzer ihre digitalen Währungsbestände nur auf einen anderen Revolut-Nutzer übertragen, nicht auf ein externes Wallet.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Verena hat ihren Bachelor in BWL und Sozialwissenschaften an der Uni Köln sowie einen Master in Business Management an der Universidad Autonoma de Barcelona absolviert. Als Marketing und Content Spezialistin hat sie in den letzten Jahren in Ländern auf der ganzen Welt gelebt. Sie hat eine besondere Leidenschaft für Technologie und Innovation.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/revolut-integriert-11-neue-kryptowaehrungen/

Continue Reading
Esports39 mins ago

CS:GO Navi Chooses “b1t” For Their Five-man Lineup At RMR Tournaments

Esports3 hours ago

CoD: Players Call For Warzone HUD Update In Season 3

Esports3 hours ago

Top World of Warcraft teams clash in the AWC Shadowlands Circuit

Esports3 hours ago

DarkZero Esports strikes RESPAWN partnership

Esports4 hours ago

LoL: LEC Reveals The Community All-Pro Team For Spring 2021

Esports4 hours ago

Dota 2: Ana’s Comeback Completes OG’s Roster

Esports4 hours ago

Hearthstone Grandmasters 2021: Week 1 Day 2 regional recap

Esports5 hours ago

XSET reverse sweep Envy to move onto VCT Grand Final

Esports5 hours ago

Team Liquid Topple TSM in 3-1 Series, Will Meet Cloud9 in Finals

Blockchain7 hours ago

Knut Svanholm im Interview: „Bitcoin verwischt die Grenze zwischen Besitz und Wissen“

Esports8 hours ago

Dota 2: ChYuan Replaces Masaros On Fnatic’s Offlane

Esports8 hours ago

ana reunites with OG ahead of DreamLeague Season 15

Esports8 hours ago

Ana is back! Again

Esports10 hours ago

OWL 2021 Power Rankings – #16 Houston Outlaws

Esports11 hours ago

Dota 2: EHOME Signs Sylar, Ahjit Moves To Bench

Esports11 hours ago

Code S RO16 Preview: Rogue, Zoun, INnoVation, Dark

Esports11 hours ago

The best way to play Hecarim in League of Legends season 11

Esports13 hours ago

A detailed look at Dawnbreaker, Dota 2’s first carry in four years

Esports15 hours ago

These 2 Overpass lineups let CTs lock up the B bombsite from A

Esports17 hours ago

Fortnite: Blatant Cheater Finishes Second In A Solo Cash Cup

Esports18 hours ago

LoL: LCS MSS Lower Bracket Finals Recap- Team Liquid vs TSM

Esports19 hours ago

Atlanta FaZe advance to the Grand Finals at the Stage 2 Major by defeating Dallas

Esports19 hours ago

Why did Twitch ban the word “obese” from its predictions?

Esports19 hours ago

Hikaru Nakamura accused of striking Eric Hansen’s YouTube channel

Esports19 hours ago

FPX player zehN accidentally reveals roster information

Esports19 hours ago

Broodmother reworked, Necronomicon removed in 7.29 update

Esports19 hours ago

Gambit vs Heroic ESL Pro League Season 13 betting predictions

Esports19 hours ago

Riot reportedly investigates Sentinel for sexual assault threats

Esports20 hours ago

Rogue make history in 3-1 losers’ bracket win over G2 Esports

Esports20 hours ago

Minnesota ROKKR shock OpTic Chicago at the Stage 2 Major

Trending