Connect with us

Blockchain

The State of Blockchain in Healthcare in the UK & Sweden

Avatar

Published

on

An emerging thought leader. A digital health expert. A consultant. And a polyglot with five languages in her repertoire (English, French, Spanish, Swedish, Danish).

In addition to her work as a blockchain and digital health consultant and strategist, Marenco is heavily involved with the Sweden/Nordic Chapter of Government Blockchain Association, The Swedish Blockchain Association, and HIMSS Europe.

We asked Ms Marenco to share some of her observations around blockchain and its impact on healthcare advancements in the UK and Sweden.

Tell us a little about your journey in the health and wellness industry and how you were introduced to blockchain.

I come from an eclectic health and wellness background and have worked in various areas in the field.  Most of my professional career has been focused on the intersection between health and informatics. I am a health care informatician and mental health professional by training as well as a digital health entrepreneur.

Is there a major theme around your thinking?

Being a strong supporter of the importance of holistic care, a critical part of my work involves identifying the best possible ways to deliver good care to our citizens, particularly through the use of assistive technologies. This is how I was introduced to distributed ledger technologies and Blockchain which are now an important part of my  work in educating peers, as well as government and policy makers, of the potential and challenges of the technology and its use in Healthcare. My main focus of late is on blockchain ethics and policy in Healthcare.

Can you share with us a few of the new developments taking place in the U.K. in terms of the intersection between blockchain and healthcare?

London has been one of the top ten Blockchain cities in the world. There are a number of companies currently doing great work here on areas such as counterfeit drug mitigations, facilitation of data exchange for medical records, and genomic research. We are also seeing activity here in the U.K. on a governmental level.

Give us an example?

Yes.  One that’s worth mentioning is the APPG (All Parliamentary Group on Blockchain) that brings the public, private industry and policymakers together. It opens up the floor for collaborative work and education exchange. I hope we will see more initiatives like this taking place in other countries, facilitating the adoption of the technology and fostering innovation that can serve citizens.

Describe the sort of healthcare-related discussions occurring through your involvement with the Sweden/Nordic Government Blockchain Association, HIMSS, and the Swedish Blockchain Association?

Many of these discussions are ongoing in areas involving ethics, policy, security, interoperability, education, AI and Blockchain hybrids, government, digital identity, social impacts, and blockchain research, among others. The list is long!

What are you particularly excited these days in terms of your own work?

I am particularly enthusiastic about the HIMSS Blockchain in Healthcare Task Force, Blockchain Policy, and Ethics Tiger Team (PETT). It is an ad hoc group that formed off of our Task Force to address the need for policy guidance around the technology. The team is reviewing ethical considerations for the use of blockchain in our industry to inform guidance for policymakers, regulators, and implementers exploring the appropriate application of blockchain technology in healthcare.

And the team’s ultimate aim?

Simply to produce educational resources that can promote best practices and guidance around its adoption and implementation in the healthcare field.

How do you see blockchain ultimately contributing to advancements in the field of health informatics? And Mental health?

I think that utilizing blockchain in the area of Mental Health can be helpful when mindfully introduced and implemented. Mental Health is one of the things that all of us can relate to in many ways, yet very little is being done in this area in relation to the global burden and effects of mental health. Privacy concerns and worries of unwanted access to medical records and data is always present in the healthcare industry and are particularly accentuated in relation to mental health records due to the increased social stigmas associated with mental wellness and treatments.

How do you see blockchain contributing to a solution?

Through the use of Distributed Ledger Technology, we could increase privacy, security, and trust of the evolving digital environment, empowering citizens and mental health professionals in proactively monitoring treatments, regardless of the geographical location of the patients or the health care provider. Blockchain not only helps with the uniformity and accessibility of data between primary and secondary health providers and social services but also helps to incentivize healthier behaviors through tokens and cryptocurrencies?

Finally, what 2-3 trends do you believe will emerge over the next 12-18 months in the Blockchain of Healthcare space?

That’s a bit difficult to answer. But I do think we’ll continue to see Smart Contracts, Dapps and Supply Chain Management become more common in the healthcare space.

Managing Editor Michael Scott is a renowned blockchain journalist with a strong passion for the new digital economy. Prior to his career in media, he spent 10+ years serving leadership posts in healthcare, including UC Davis Medical Center institutional review board. Michael has a Bachelor of Arts in Sociology from The Ohio State University and a Master of Public Administration in Health Services Administration from the University of San Francisco.

Source: https://blockchainhealthcarereview.com/feature-interview-with-maria-marenco-the-state-of-blockchain-in-healthcare-in-the-uk-sweden/

Blockchain

Referenzpreis der Coinbase Aktie laut Nasdaq bei 250 USD

Avatar

Published

on

Die Coinbase Aktie erhielt von den Verantwortlichen des Nasdaqs einen Referenzpreis von 250 US-Dollar. Die Aktie wird am 14. April 2021 auf der Börse gelistet.

Laut den Informationen der Nasdaq Exchange liegt der Referenzpreis der Coinbase Aktie bei 250 USD-Dollar. Nach wochenlanger Spekulation ist es nun endlich so weit. Die Aktie kann ab dem 14. April 2021 auf der Börse gehandelt werden.

„Morgen, am Tag der Börsennotierung von Coinbase, wird @pmarca mich, den Coinbase-Mitgründer @FEhrsam und den Coinbase President und COO @emiliemc auf Youtube Live interviewen. Welche Fragen soll uns @pmarca stellen. Danke!“

Coinbase geht an die Börse

Die direkte Börsennotierung der Exchange sorgte sowohl bei traditionellen Anlegern als auch in der Krypto-Community für viel Aufregung. Zuvor wurde lange Zeit über eine mögliche Börsennotierung spekuliert. So wie es aussieht, könnten bald auch viele andere Krypto-Unternehmen an die Börse gehen.

Der Referenzpreis wird vergeben, wenn eine Aktie zuvor auf keinem privaten Markt gehandelt wurde. Bei der letzten Investoren-Runde schätzen die Beteiligten den Wert des Unternehmens auf 90 Milliarden US-Dollar.

Die Krypto-Börse kam 2012 auf den Markt. Coinbase ist eine der ältesten Exchanges auf den Markt. Laut dem letzten SEC-Filling gibt es außerdem auf Coinbase mehr als 43 Millionen Nutzer. Im ersten Quartal 2021 waren die Unternehmensgewinne von Coinbase doppelt so hoch wie der Jahresgewinn von 2020.

Die Mitarbeiter erhalten Bonuszahlungen von Coinbase. Das irische Office gab seinem Team 105.510 Aktienoptionen. Insgesamt sind die Aktienoptionen zurzeit rund 45 Millionen USD-Dollar wert. Die Exchange zahlt diese über die Jahre an die Mitarbeiter in Abhängigkeit von ihrer Leistung aus. Die Aktienoptionen könnten durchaus neue Rekordwerte erreichen.

Coinbase: Ein Bild von BeInCrypto.com
Coinbase: Ein Bild von BeInCrypto.com

Analysten halten 100%ige Kurssteigerung für realistisch

Abgesehen von Coinbase wollten auch Gemini und eToro an die Börse gehen. Da der Bitcoin Kurs schon wieder ein neues Allzeithoch erreicht hat und die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Krypto-Assets immer mehr ansteigt, könnten Börsennotierung für Krypto-Unternehmen zu einem entscheidenden Faktor werden.

Die Performance der COIN-Aktie wird sich möglicherweise indirekt auf andere Krypto-Unternehmen auswirken. Die Öffentlichkeit ist bestimmt auch gespannt, wie sich die Börsennotierung ein großes Krypto-Unternehmen wie Coinbase auf die traditionellen Finanzmärkte auswirkt. Manche Experten gehen davon aus, dass dich der Preis der COIN-Aktie in diesem Jahr verdoppeln könnte. Der D.A. Davidson Analyst Gil Luria glaubt beispielsweise, dass der Preis in diesem Jahr auf rund 440 US-Dollar ansteigen wird.

Coinbase: Ein Bild von BeInCrypto.com
Coinbase: Ein Bild von BeInCrypto.com

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Rahul Nambiampurath is an India-based Digital Marketer who got attracted to Bitcoin and the blockchain in 2014. Ever since, he’s been an active member of the community. He has a Masters degree in Finance. <a href=”mailto:editorinchief@beincrypto.com”>Email me!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/referenzpreis-coinbase-aktie-nasdaq-250-usd/

Continue Reading

Blockchain

Bitcoin Preis erreicht neues Allzeithoch bei 64.800 USD

Avatar

Published

on

Am 13. April 20201 ist der Bitcoin Kurs über das vorletzte Allzeithoch ausgebrochen.

Heute, am 14. April 2021 ist der Bitcoin Preis auf ein neues Allzeithoch (64.854 USD) angestiegen.

Bitcoin Kurs Tageschartanalyse

Der Bitcoin Preis ist gestern nach längerer Zeit über das Widerstandslevel bei 61.500 USD angestiegen, das seit dem letzten Allzeithoch vom 13. März 2021 intakt war. Heute, am 14. April 2021, erreichte der Bitcoin Kurs ein neues Allzeithoch bei 64.854 USD.

Das nächste Widerstandslevel liegt wahrscheinlich bei dem externen 1.61-Fib-Retracement-Level des letzten Drops (68.724 USD). Die technischen Indikatoren liefern uns eindeutig bullische Signale. Der MACD steigt wieder an, nachdem er ein Plateau erreicht hat. Der RSI und der „Stochastic Oscillator“ steigen ebenfalls weiter an. Darum wird Bitcoin Kurs wohl bald das gerade erwähnte Widerstandslevel erreichen.

Bitcoin Kurs Tageschart 14.04.2021
Bitcoin Kurs Tageschart By TradingView

Bitcoin Preis kurzfristiger Ausblick

Auf dem 2-Stunden-Chart siehst du, dass der Bitcoin Kurs über eine ansteigende Trendlinie angestiegen ist. Danach erreichte er das letzte Allzeithoch.

Weder der MACD noch der RSI signalisieren, dass die letzte Aufwärtsbewegung bereits wirklich an Fahrt verloren hat. Der RSI befindet sich zwar seit kurzem im überbewerteten Bereich. Allerdings kann der Kurs eines Assets trotzdem noch eine Zeit lang weiter steigen, während er im überbewerteten Bereich bleibt. Darum wird der Bitcoin Preis wohl kurzfristig insgesamt weiter ansteigen, auch wenn wir kleine Korrekturbewegungen sehen könnten.

Der Bitcoin Preis wird wohl bald wieder auf die zuvor erwähnte Trendlinie fallen. Diese ehemalige Widerstandslinie fungiert jetzt wahrscheinlich als Support.

Bitcoin Preis 14.04.2021
Chart By TradingView

Bitcoin Kurs Wellenanalyse

Laut unserer Wellenanalyse befindet sich der Bitcoin Kurs gerade in der dritten kleineren Teilwelle (Schwarz) er letzten Teilelle eines bullischen Impulses. Der Hochpunkt der letzten beiden Teilwellen wird voraussichtlich zwischen 83.000 USD und 90.423 USD liegen. Sobald die letzte, Orange Teilwelle vorbei ist, werden wir wahrscheinlich eine Korrekturphase sehen.

Hier geht es zu unserer Langzeitwellenanalyse.

Bitcoin Kurs Wellenanalyse 14.04.2021
Bitcoin Preis Chart By TradingView

Fazit

Der Bitcoin Preis wird wohl kurzfristig zumindest auf das Widerstandslevel bei 68.724 USD ansteigen. Mittelfristig wird der Bitcoin Kurs höchstwahrscheinlich ein neues Hoch zwischen 83.000 USD und 90.000 USD erzielen.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Eine interessante Krypto-Exchange für das Krypto-Trading und Investment in die verschiedenen Kryptowährungen: Stormgain.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/bitcoin-preis-neues-allzeithoch-64-800-usd/

Continue Reading

Blockchain

Tech firm unveils Australian first initiative to help charities access blockchain funding

Avatar

Published

on

In an Australian first, social enterprise Little Phil is partnering with a cryptocurrency provider to provide local charities access to alternative and sustainable fundraising streams.

To deliver this groundbreaking initiative it is working with Netherlands-headquartered firm Legends of Crypto (LOC) – a non-fungible token trading card game – to implement a trial that will see 10% of all sales go towards directly funding selected causes on the Little Phil platform.

Non-fungible tokens, or NFTs, are a special class of digital assets that cannot be exchanged with one another for equal value, or broken down into smaller bits, that often operate as a type of collectors’ item and cannot be duplicated. These represent the next phase in the application of cryptocurrency technology with LOC itself receiving significant support from leading industry heavyweights such as the CEO of bitcoin.com.

This initiative is designed to provide not-for-profits access to alternative streams of fundraising outside of traditional avenues and aid them in diversifying their revenue raising activities.

According to Little Phil Co-founder and CEO, Josh Murchie this trial is designed to test the efficacy of alternative funding streams as it seeks to empower charities to diversify how they raise revenue for their causes.

“This is a really exciting trial for Little Phil and Legends of Crypto as we seek to test this groundbreaking fundraising trial,” said Mr Murchie.

“Although awareness among the public about crypto currency is generally around Bitcoin and maybe Ethereum, the reality is that this is just the tip of the iceberg in terms of the technology explosion in this space. What we are seeking to do here is to trial the efficacy of utilising NFT’s to create a recurring revenue stream for charities and see if we can free them up from continually asking for donors to donate.”

Founded in 2017, Little Phil is a total giving ecosystem that connects donors, businesses, and brands more directly with charities and beneficiaries through its Blockchain inspired Fintech technology platform that allows users to select a cause that they care about and directly give to that specific initiative – allowing them to track their impact in real-time.

Its technology provides donors full transparency around where their donations go, while providing charities the ability to showcase the difference every dollar makes as it provides not-for-profits the ability to give updates on the impact each gift has – ensuring transparent giving.

Some of its clients and partners include Greenpeace, mental health charity LIVIN, and the Currumbin Wildlife Sanctuary located on the Gold Coast.

That is why it is trialing the partnership within LOC’s marketplace that sees users buy and sell uniquely designed NFTs only available via its marketplace – as it adheres to this philosophy of directly allowing donors to connect via the causes they care about.

In this instance the 10 per cent of the funds raised will go directly towards cancer survivors requiring funding for their treatment.

For Josh Murchie, this initiative is all about ensuring that Little Phil is providing the charity sector access to funding and technology that might otherwise not be available to them.

“Last year we ran a national survey – the State of COVID report into Australia’s not-for-profit sector – that unearthed some of the biggest issues facing the industry as a result not just of the pandemic but broader micro and macro trends,” Mr Murchie said.

“One of the critical elements we unearthed from the data is that the sector is beset by two key issues, the giving behavior of Gen Z’s and millennials, along with digital transformation and technology usage. This trial, allows us to test the ability of charities to raise funds using the latest digital currency technology to hopefully better engage these demographic cohorts by creating greater connectivity with causes they care about using these new financial assets.”

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://australianfintech.com.au/tech-firm-unveils-australian-first-initiative-to-help-charities-access-blockchain-funding/

Continue Reading

Blockchain

COPA verklagt Craig Wright wegen Bitcoin-Copyright

Avatar

Published

on

Die gemeinnützige COPA-Organisation hat eine Klage gegen Craig Wright eingereicht und fordert von dem Gericht eine einstweilige Verfügung sowie eine Bestätigung, dass er keine Copyright-Ansprüche auf das Bitcoin-Whitepaper hat.

Die gemeinnützige Krypto-Organisation Cryptocurrency COPA (Cryptocurrency Open Patent Alliance) hat eine Klage gegen Craig Wright wegen seines Copyright-Anspruchs bzgl. des Bitcoin-Whitepapers eingereicht.

Die Organisation twitterte am 12. April 2021, dass sie ein Gerichtsverfahren bei dem britischen High Court of Justice einreichen wird, um „festzustellen, dass Mr. Craig Wright nicht das Bitcoin White Paper-Copyright besitzt“.

„Heute hat die COPA eine Klage eingeleitet, bei der der UK High Court aufgefordert wird, zu erklären, dass Mr. Craig Wright nicht das Urheberrecht am Bitcoin Whitepaper besitzt. Wir stehen auf der Seite der Bitcoin-Entwickler-Community und den vielen anderen, die bedroht wurden, weil sie das Whitepaper veröffentlicht haben.“

Die COPA fordert unter anderem, dass Wright nicht als Autor des Bitcoin White Papers anerkannt wird. Außerdem bittet sie um eine einstweilige Verfügung, die Wright davon abhält, zu behaupten, er sei der Autor des Whitepapers.

Wer ist die COPA?

Die COPA ist eine Non-Profit-Organisation, die laut eigene Angaben „versucht, Patente und Rechtsstreitigkeiten, die ein Hindernis für das Wachstum der Kryptowährungen sind, zu beseitigen“. Sie wurde von dem Unternehmen Square, das von Jack Dorsey gegründet wurde, ins Leben gerufen.

Die Organisation möchte den unethischen Missbrauch von Rechtswegen, mit dem teilweise Konkurrenten aus dem Weg geräumt werden sollen oder bei dem ausschließlich eigennützige Interessen vertreten werden, verhindern. In der Kryptobranche war dies leider schon öfters der Fall.

Wrights Anwälte behaupteten im Januar 2021, dass er einfach nur sein Copyright durchsetzen wolle. Außerdem schickten sie angeblich eine Nachricht an Square, in der sie erklärten, dass sie klagen würden, wenn Square das Whitepaper nicht von ihrer Seite entfernen würde. Wrights Anwälte bedrohten auch Bitcoin.org und Bitcoincore.org mit ähnlichen Nachrichten.

Ist Craig Wright Satoshi Nakamoto?

Wright ist derzeit in mehrere Rechtsstreitigkeiten verwickelt. Die meisten davon startete er selbst. Als Grundlage benutzte er seine Behauptung, dass er der Schöpfer von Bitcoin ist. In dem aufsehenerregendsten dieser Fälle wurde er aufgefordert, die Eigentumsrechte an den privaten Schlüsseln zu Satoshis Einlagen zu beweisen.

Viele Mitglieder der Krypto-Community zweifeln Wrights Behauptungen an. Die Klage der COPA Klage könnten dem Ganzen ein Ende bereiten.

Wird Wright irgendwann aufhören?

Wright behauptet schon seit langem, dass er der Schöpfer von Bitcoin ist. Er sagte sogar, dass er die private Keys zu Satoshis geheimen Bitcoin Wallets besitzt. Diese Behauptung handelte ihm allerdings einige Probleme ein.

Kurz nachdem er diese Behauptung als Grundlage für einen Rechtsstreit benutzt hat, wurde eine Text-Nachricht veröffentlicht, in der Wright als Betrüger bezeichnet wurde. Die Text-Nachricht wurde mit einer der Bitcoin Adressen signiert, die mit dem Rechtsstreit zu tun hatten.

Wright hat auch mehrere andere Ansprüche erhoben bzw. Rechtsverfahren eingeleitet und sogar eine Klage gegen Bitcoin-Entwickler eingereicht. Die Imageschäden, die Wraight wegen seiner dubiosen Rechtsstreitigkeiten erlitten hat, stärken nicht gerade seine Position vor den Gerichten. Trotzdem hält Wright an seiner Behauptung fest

Faketoshi: Doktorarbeit von Craig Wright ein Plagiat?

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Rahul Nambiampurath is an India-based Digital Marketer who got attracted to Bitcoin and the blockchain in 2014. Ever since, he’s been an active member of the community. He has a Masters degree in Finance. <a href=”mailto:editorinchief@beincrypto.com”>Email me!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/copa-klagt-craig-wright-bitcoin-copyright/

Continue Reading
Esports2 hours ago

Fuse Ignite Debuts as Commercial Rights Consultancy For Esports, Sports, Entertainment

Esports2 hours ago

Edward Gaming Partners With Electronic Automobile Maker HYCAN

Esports3 hours ago

UTA Adds Immortals Gaming Club Co-Founder Clinton Foy as General Partner, Venture Capital

Esports3 hours ago

Generation Esports Closes $10.8M Series A Investment 

Esports3 hours ago

Logitech Named Official Hardware Provider of Twitch Rivals

Esports3 hours ago

PUBG Mobile Redeem Codes for Today: Get free items

Esports3 hours ago

CSGO Servers are Down Today

Fintech4 hours ago

What happened to reduce RFR trading?

Esports5 hours ago

Generation Esports raises $10.8 million to grow student esports leagues

Esports5 hours ago

CS:GO: 5 Reasons Why Na`Vi Made The Right Move Choosing B1T Over Flamie

Blockchain5 hours ago

Referenzpreis der Coinbase Aktie laut Nasdaq bei 250 USD

Esports5 hours ago

UTA appoints Clinton Foy as Venture Capital Partner

Esports6 hours ago

Twitch Rivals is holding a powerlifting tournament, Tyler1 obviously hosting

Fintech7 hours ago

Local trading app Superhero says it’s no Robinhood clone

Esports7 hours ago

HyperX teams with 1,000 Dreams Fund to support women in gaming

Esports7 hours ago

Houston Outlaws unveils partnership with Boomer Naturals

Esports7 hours ago

The upcoming Free Fire OB27 Update: All you need to know

Esports7 hours ago

OverActive Media strikes multi-year H4X apparel deal

Esports7 hours ago

A guide to: Apparel brands in esports

Esports7 hours ago

PUBG Ranked: Ranks, RP, rulesets, and more

Esports7 hours ago

Free Fire OB27 Update Download Links

Esports8 hours ago

New Valorant ‘Silvanus’ Skin Bundle Leaked by Dataminers

Fintech8 hours ago

What’s new in CCP Quant Disclosures – 4Q20?

Esports8 hours ago

Epic Games closes $1bn funding round led by Sony

Blockchain8 hours ago

Bitcoin Preis erreicht neues Allzeithoch bei 64.800 USD

Esports8 hours ago

 OG dive into the DPC Season 2 Europe league head on

Esports8 hours ago

It is official – Overwatch live events are returning to China this season

Esports8 hours ago

100 Thieves crowned as champions for the VCT Challengers Stage 2

Esports10 hours ago

Code S RO16 Preview: Trap, Armani, sOs, Zest

Esports11 hours ago

VALORANT Team Roster updates

Trending