Connect with us

HRTech

Quantum computing: Intel’s cryogenic chip shows it can control qubits even in a deep freeze

Published

on

intel-qutech-delft-3.jpg

Intel teamed up with QuTech to work on another approach to quantum control.    

Image: Tim Herman / Intel Corporation

Intel’s quantum computing efforts are starting to show tangible results: two years after the company first unveiled its Horse Ridge cryogenic control chip, researchers have demonstrated that the technology is delivering on its original promise, and paving the way for quantum computers to become more practical. 

Practicality, in effect, is not quantum devices’ most remarkable trait. In their current format, quantum computers rely on quantum chips that need to be cooled down to extreme temperatures, in order to exert better control over the fragile qubits on the processor. Typically, qubits operate at 20 millikelvin, or about –273 degrees Celsius – temperatures that are even colder than outer space. 

But to interact with the qubits, whether to control their behavior or read their state, flesh-and-bone scientists work in room-temperature environments, with room-temperature instruments. And since control electronics struggle to perform well at cryogenic temperatures, each qubit has to be linked to the instruments with a single wire.  

Quantum Computing

It’s easy to see why the set-up might become problematic as scientists contemplate the possibility of scaling up quantum computers to millions of qubits. This hurdle has become known as the “wiring bottleneck”. 

This is why, a few years ago, Intel teamed up with QuTech – a collaboration between Delft University of Technology and the Netherlands Organization for Applied Scientific Research – to work on another approach to the problem.  

It took the form of a new control chip designed to withstand the cold and operate as close as possible to the quantum processor, which Intel unveiled for the first time in 2019. The device was named Horse Ridge – a reference to the coldest place in Oregon, which is also the state where the Intel lab resides. 

Horse Ridge was built on Intel’s 22-nanometer FinFET Low Power technology, and was presented as a potential way to bring key control functions for quantum computer operations directly into the cryogenic refrigerator, closer to the qubits themselves.  

The underlying premise was that, if Horse Ridge could achieve the same level of control as room-temperature instruments, then the wiring bottleneck could be significantly reduced. 

Horse Ridge was subsequently tweaked, and a second generation of the chip was showcased last year; but now, for the first time, Intel’s researchers have demonstrated that the technology is as capable of controlling qubits as its room-temperature-based equivalents.  

The research team used Horse Ridge to run a two-qubit algorithm called the Deutsch-Jozsa algorithm, and found that the cryogenic chip performed well despite the cold environment, and achieved control of the qubits with a same level of fidelity (99.7%) as room-temperature electronics.  

“Our research results, driven in partnership with QuTech, quantitatively prove that our cryogenic controller, Horse Ridge, can achieve the same high-fidelity results as room-temperature electronics while controlling multiple silicon qubits,” said Stefano Pellerano, principal engineer at Intel Labs. 

Horse Ridge is a silicon-based CMOS chip, and as such was designed with a technology similar to that used in conventional microprocessors. The device was adapted to ensure the right operation even at cryogenic temperatures, which enables the chip to manipulate the state of qubits thanks to radio frequency pulses. 

The qubits manipulated by Horse Ridge are also silicon-based, contrary to the type of qubits that can be found, for example, in IBM or Google’s quantum computers, which are superconducting qubits. While Intel initially pursued both approaches – superconducting as well as silicon qubits – the company’s recent efforts have ramped up in the latter. 

This is because researchers are increasingly acknowledging that building quantum computers with techniques that are similar in nature to those used to produce most modern-day electronics could come with huge advantages when it comes to scaling the technology.  

What’s more: with both qubits and the controller chip fabricated in silicon, Intel’s researchers are hoping that it may be possible to one day fully integrate them both together in one die or package. This would greatly simplify the wiring challenge of quantum and enable strides in quantum scalability. 

“These innovations pave the way for fully integrating quantum control chips with the quantum processor in the future, lifting a major roadblock in quantum scaling,” said Pellerano. 

With these new results, Intel is cementing the company’s position in the fast-evolving quantum ecosystem. While much of the focus remains on the qubits themselves, and on improving quantum processors, the Santa Clara giant has established that it is adopting a different course of action, instead working on developing the interconnects and control electronics that will create a quantum stack.  

Integrating those systems, according to Intel, will be as important a piece of the puzzle to achieve quantum practicality. 

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://www.zdnet.com/article/quantum-computing-intels-cryogenic-chip-shows-it-can-control-qubits-even-in-a-deep-freeze/#ftag=RSSbaffb68

HRTech

Vom Rabbit Hole zum Sparen mit den richtigen Assets. Aber welche sind das nur? Nikolaus Jilch im InterviewNEU 

Published

on

Vom Rabbit Hole zum Sparen mit den richtigen Assets. Aber welche sind das nur? Nikolaus Jilch im Interview:

Wir haben mit Nikolaus Jilch, Moderator, Journalist und Speaker aus Wien, gesprochen. Dabei ging es – natürlich – um Bitcoin, aber auch um Merkel, die Eurokrise, Argentinien und die Inflation. Los geht’s!

Wir wünschen viel Spaß bei diesem spannenden Einblick!

Nikolaus erzählt, wie er auf das Thema Bitcoin gekommen ist, und zwar durch die Geschichte des Geldes. In seinen jungen Jahren als Journalist durchlebte Nikolaus die Eurokrise:

„Damals saß Frau Merkel in Brüssel, am ersten Maiwochenende, das war die erste Krisensitzung. Und da sagte Merkel: „Machen Sie sich keine Sorgen. Das Geld ist sicher“. Und daraufhin bin ich total in Panik geraten. Ich habe mir gedacht, wenn die Merkel sagt, dass Geld ist sicher, dann bricht morgen die Hyperinflation aus und wir müssen alle auf den Kartoffelacker. Also bin ich am nächsten Tag zur Bank gelaufen und habe mein gesamtes Erspartes, da ging es halt um ein paar Tausend Euro – als junger Journalist hast du nicht viel Geld, Gold gekauft. Ohne dass ich mich aber jemals mit dem Thema davor beschäftigt hätte.“

Down The Rabbit Hole

Das war der Beginn von Nikolaus Reise in das Rabbit Hole. Denn danach ging es mit der bekannten Literatur von Hayek und Mises weiter.

„Plötzlich haben die Dinge einen Sinn ergeben.“

Als Journalist fing Nikolaus dann, an sich dem Thema intensiver zu widmen, auch wenn das Thema Geldgeschichte damals weitaus weniger präsent war als heute.

„Ich habe vor dieser ganzen Geschichte mal ein Jahr lang in Argentinien gelebt und da ist ja so der Umgang mit Geld und mit Inflation ein ganz anderer. Und dann bin ich bei meiner journalistischen Arbeit irgendwann über die Bitcoin-Sache gestolpert und habe erstmals 2013 darüber geschrieben.“

Gekauft hat er übrigens auch, aber nicht gehalten.

„Es war nicht viel, mir ging es eher darum es auszuprobieren. Die Wahrheit ist, dass ich eigentlich bis ins Jahr 2020 von der ganzen Sache gar nicht überzeugt war. Meine Überzeugung, dass das jetzt wirklich was ist, das uns erhalten bleiben wird, kam eigentlich erst mit der Coronakrise und mit den neuen Gelddruckprogrammen in der Notenbank. Aber auch, weil Corona die Digitalisierung vorangetrieben hat.“

Zwar verstand Nikolaus die Ökonomie von Bitcoin recht schnell, glaubte aber nicht an Bitcoins Erfolg.

„Und dann 2020 bin ich an dem Punkt gewesen, wo ich gesagt habe, auch wenn es nicht funktionieren wird, ist auch nichts verloren. Dann sind wir im Grunde in demselben Schlamassel, in dem wir vorher waren. Was mich persönlich an Bitcoin am meisten fasziniert ist, dass es ein Aufklärungsprogramm ist. Also das Wissen geht ja nicht verloren, selbst wenn Bitcoin morgen verschwunden ist.“

Das ist so eine Sache mit der Inflation…

Natürlich kommen wir nicht drum herum, auch über das Thema Inflation zu sprechen. Mittlerweile dürften die Auswirkungen dieser auch bei den Otto Normalverbrauchern angekommen sein, Produkte werden immer teurer.

Was ist Geld? In Lektion 1 unseres ersten Kapitels der Wirtschaftsfuchs-Schule geht es um einen Kernpunkt unseres Lebens: Geld. Um die Grundlagen für das Verständnis von Finanzwirtschaft,…

mehr lesen

„Und warum werden die Dinge teurer? Einerseits Basiseffekte: vor einem Jahr gab es halt einen deflationären Schock. Jetzt ist es inflationär. Andererseits gibt es natürlich die Nachfrage. Alle wollen irgendwie gleichzeitig ihr Haus renovieren. Und als Drittes: Wieviel ist gedruckt worden?“

Wenn wir uns Bitcoin angucken, sieht es da mit den Metriken schon besser aus.

„Wenn ich als einziges Interesse im Leben Apple Aktien kaufe, habe ich eine Inflationsrate von etwa 20 % im Jahr. Also die Inflationsrate, die da wieder ausgegeben wird, ist ja nur für die Geldpolitik, um zu messen, ob wir, nach unserer Meinung, einigermaßen in die richtige Richtung gehen. Es hat mit der Lebensrealität sehr wenig zu tun. Ich glaube schon, dass wir jetzt, aus verschiedenen Gründen, die Inflation zum ersten Mal sehen können. Aber wir wissen ja, in der klassischen geldpolitischen Nomenklatur ist alles besser als Deflation, als quasi Kreditdeflation im Geldsystem. Was willst du auch anderes machen? Wenn ich Lagarde wäre, würde ich auch Geld drucken ohne Ende. Die hat ja auch gar keine Wahl.“

Sparen, aber mit den richtigen Assets

Und um sich vor der Inflation zu schützen, sollte man nicht in Geld sparen, führt Nikolaus aus. Zunächst gilt es, das eigene Einkommen jedes Jahr zu erhöhen und dann in den richtigen Assets zu sparen – abgesehen von Bitcoin führt Nikolaus auch Edelmetalle, ETFs und Immobilien an.

„Alle lieben ihre Immobilien, die kosten aber natürlich Nerven, Geld und Zeit. Also ich bin jetzt nicht so ein Fan von Immobilien, aber das ist eher, weil mich das Drumherum nervt. Die Rothschilds haben auch Immobilien gekauft, jede große Dynastie. Immobilien waren immer schon verdammt wichtig für den langfristigen Kapitalaufbau.

Ich sage immer was Inflation betrifft, solange wir in einem inflationären Geldsystem leben, kannst du ruhig Angst haben vor der Inflation, dann bist du zumindest aufmerksam und weißt, wer der Gegner ist.“

Die Verbindung zur Realität

„Es beklagen sich ja viele Menschen über die Loslösung der Finanzwirtschaft von der Realwirtschaft. Warum? Wann hat das begonnen? Vor 50 Jahren, mit dem Ende des Goldstandards. Da wurde quasi wirklich die letzte Connection zur Realwirtschaft gekappt und dann kam die große Inflation und heute ist jedes hohe Gebäude in einer Stadt eine Bank. Ein Effekt dieser Financialization of Everything ist eben, dass du in diesen ganzen Märkten, egal ob das Immobilien sind, Edelmetalle, Rohstoffe generell und eben auch Aktienmärkte, hast du so ein nicht näher bestimmbares, aber sehr hohes Store-Value-Premium.“

Um sich vor der Inflation zu schützen, investieren viele Menschen in die Aktien namhafter Unternehmen. Aber auch dort macht die Inflation nicht zwangsläufig Halt vor dem möglichen Gewinn.

„Und da kann Bitcoin helfen eben diese Connection zur Realität wiederherzstellen, indem du ein reines Spar-Asset hast, das ist für mich so der wichtigste Gedanke bei Bitcoin, weil natürlich dieses Store-Value Premium in seiner Größe so gewaltig ist, dass es auch alle Anwendungsfälle vom Ethereum, Cardano, etc komplett pulverisiert, was jetzt die Geldanlagenfrage betrifft. 99,9% der Leute kaufen diese Coins aus Geldanlagegründen und nicht, weil sie die Technologie verstehen.“

Unsere Fuchs Inc. Altcoin Analysen helfen dir dabei, zu den 0,1% zu gehören, die die Anwendung und Technolgie hinter den Projekten verstehen:

Ethereum (ETH) FundamentalanalyseNEU 

Ethereum wird gerne als Blockchain 2.0 betitelt, da das Projekt das erste erfolgreiche seiner Art war und die Nutzung der Blockchain Technologie für die Verwendung von dezentralen Applikationen möglich machte. Mit der Realisierung der Nutzbarkeit …

Polygon (MATIC) FundamentalanalyseNEU 

Polygon: Networks – 2nd Layer Solutions Polygon (ehemals Matic) ist eine sogenannte 2nd Layer Lösung, die es sich zur Aufgabe macht, bestehende Blockchains performanter zu machen, wobei der Fokus dabei erstmal klar auf Ethereum liegt. Dies ist…

Binance Chain (BNB) FundamentalanalyseNEU 

Binance Chain: Netzwerke – Smart Contracts Binance, insbesondere als Kryptobörse, ist seit einigen Jahren bereits vielen unter euch ein Begriff. Mit dem Start des BNB Token als Token für die Incentivierung des Handels auf der Binance Exchange…

Nun ist das Verständnis der Technologie eine Sache. Doch womit sich Bitcoin-Hodler auch oft befassen, ist welche Zukunft der Alpha-Kryptowährung haben könnte. Denn Regulierungen, Verbote und Adaption ergeben momentan einen Flickenteppich des Chaos.

Bitcoin Verbot: Nicht mehr realistisch

Sollte Bitcoin verboten werden, dürfte das nur wenige Bitcoin-Hodler wirklich stören. Doch momentan sieht es eher danach aus, dass wir einer breitflächigen Adaption entgegengehen.

„Mein Hauptargument ist, solange die USA, also größter und wichtigster Finanzmarkt, nicht dagegen vorgehen, sondern es gewähren lassen, solange kann niemand einen harten Bitcoin Lockdown machen. Denn wenn du in Europa jetzt sagst, „Nee, verbieten wir“, dann schießt du dich einfach komplett raus. Damit sorgst du dafür, dass sich jeder Europäer, der das gut findet, nach Amerika schleicht.“

Wichtig für die weitere Adaption ist auch, ob Banken Bitcoin als Asset oder als Währung einstufen.

„Die Banken sagen, okay, das ist ein Asset, das ist keine Währung. Das heißt aber auch, dass sie sich nicht zuständig fühlen. Das ist schon sehr wichtig.“

Für Nikolaus ist aber durchaus möglich, dass Bitcoin sich langfristig durchsetzen könnte. Zwar kennen wir noch nicht alle Angriffsvektoren, doch werden wir in den nächsten Jahren sicherlich schmunzelnd auf die letzten Jahre als Grundlage für weitere Entwicklungen zurückblicken.

Wir alle sind Hedgefonds Manager

Für Nikolaus steht fest, dass es im Krypto-Bereich noch einige Risiken gibt. Auch er hat schon Geld beim Ausprobieren verschiedener Dinge verloren.

„Die größte Gefahr ist der Mensch und die Psyche und die Gier und die Angst und die Gefühle. Und es ist wahnsinnig befriedigend, seine Gelddinge selbst in die Hand zu nehmen. Aber es ist ein wahnsinnig schwieriger Lernprozess und wenn du alles verlierst, bevor du den Lernprozess abgeschlossen hast, dann hast du nichts davon.“

Investieren – und vor allem Traden – möchte gelernt sein. Alle, die erfahrungslos in den Krypto-Markt gestartet sind, haben ihr Lehrgeld auf die ein oder andere Weise gezahlt.

„Und ich weiß, dass man da gerne auf den FOMO Knopf drückt. Gerade die Kryptowelt, wo du dich dann einloggst und deine Finance Oberfläche hast und dir vorkommst wie ein Hedgefond Manager. Die dir das Gefühl vermittelt: Du bist jetzt hier der Boss und du hast die Dinge jetzt selbst in der Hand. Und ich glaube, dass das ein trügerisches Gefühl ist. Beispiel: Ray Dalio sagt, er mag Bitcoin doch nicht. Ah, um Gottes Willen was ist passiert? Also verkaufen, verkaufen.“

Außerdem spricht Nikolaus davon, dass die Sypercyclen für ihn Blasen sind, die eines Tages platzen müssen.

„Am Ende des Tages sind diese Blasen menschliche Psychologie. Deswegen gehe ich, genauso wie viele andere, davon aus, dass du am Ende natürlich wieder die Blase hast. Und dann wird die Blase platzen und du bist nichts. It is not going to go up in a straight line. So funktioniert auch die Natur nicht. Die Gier wird zu groß und aus der Gier wird die Panik. Abgesehen davon, dass natürlich im Kryptomarkt viel manipuliert wird und natürlich Whales und Insitutionen usw. sich einen Spaß daraus machen, den Preis in die eine oder andere Richtung zu prügeln. Da bist du als kleiner Anleger am besten aufgehoben bzw. du fährst eigentlich in allen Märkten, egal ob das Bitcoin, Gold, Aktien, Immobilien, alles was sozusagen nicht inflationär vermehrbar ist, besser mit einer klassischen Buy-and-hold Strategie.“

Vielen Dank, Nikolaus!

Dir hat dieses Interview gefallen? Dann entdecke unsere weiteren Artikel oder melde dich hier kostenlos in der Fuchs Inc. Lounge an

Vom Rabbit Hole zum Sparen mit den richtigen Assets. Aber welche sind das nur? Nikolaus Jilch im InterviewNEU 

Erfahre die spannende Bitcoin Geschichte von Nikolaus Jilch, die Lehren vom richtigen Sparen und der Weg zum eigenen Hedgefonds Manager.

Bitcoin: Was zum Teufel ist bitte in Lateinamerika los!?NEU 

Während El Salvador Bitcoin mal eben zur neuen offiziellen Währung macht, entschließt sich China dazu drei der größten Krypto-Exchanges zu verbieten. Gleichzeitig lässt das den Bitcoin Preis eher kalt, wie einflussreich ist Teslas CEO mit seinem „Musk Effekt“ tatsächlich?

Dreht Bitcoin bullish? Das sagen die Onchain Daten dazuNEU 

Momentan ist sich der Markt stürmisch: Kommen die Bullen zurück oder bleibt es bärisch? Der Bitcoin Preis rangiert in einer recht großzügigen Seitwärtsbewegung und der Boden scheint unsicher.

Bitcoin wird offizielles Zahlungsmittel in El Salvador & dadurch auch weltweit offizielles Geld?NEU 

Nachdem Nayib Bukele am zweiten Tag der Bitcoin Konferenz Bitcoin 2021 per Videobotschaft verkündete, dass er Bitcoin in El Salvador zu „legal tender“ machen würden, also einer offiziell anerkannten Währung, ging dies zunächst wie eine Schockwelle durch die Bitcoin Community. Technisch gesehen muss diese Entscheidung noch durch das Parlament El Salvadors, es gilt jedoch als quasi sicher, dass dies auch geschieht.

Marktupdate: Autos, die Bitcoin minen, Autorennen für Bitcoin und eine Satoshi Nakamoto Statue in UngarnNEU 

Daymak Spiritus wird das weltweit erste Elektroauto sein, das beim Parken Bitcoin und Dogecoin schürft. Gleichzeitig hatte das INDIANAPOLIS 500 Autorennen letzten Sonntag die höchste Zuschauerzahl der letzten fünf Jahre

Ethereum (ETH) FundamentalanalyseNEU 

Ethereum wird gerne als Blockchain 2.0 betitelt, da das Projekt das erste erfolgreiche seiner Art war und die Nutzung der Blockchain Technologie für die Verwendung von dezentralen Applikationen möglich machte. Mit der Realisierung der Nutzbarkeit …

Polygon (MATIC) FundamentalanalyseNEU 

Polygon: Networks – 2nd Layer Solutions Polygon (ehemals Matic) ist eine sogenannte 2nd Layer Lösung, die es sich zur Aufgabe macht, bestehende Blockchains performanter zu machen, wobei der Fokus dabei erstmal klar auf Ethereum liegt. Dies ist…

#ZeroFuchsGiven: Die Hintergründe zum Bitcoin Crash, Schluss mit Krypto-Anonymität und Ende des Bitcoin Bullruns?NEU 

In der heutigen Ausgabe geht es um die Frage, ob der aktuelle Bitcoin Bullrun schon zu Ende ist, warum das Bundesfinanzministerium bald einen Riegel vor die Krypto-Anonymität schieben will und wer oder was hinter dem letzten Bitcoin Crash stecken könnte…

Anti-Bitcoin Milliardär kauft nun doch & Paypal macht den nächsten SchrittNEU 

Nachdem US-amerikanische Kunden von PayPal nun schon länger Kryptowährungen dort erwerben können, erweitert der Zahlungsanbieter das Angebot. Gleichzeitig verkündigte der Milliardär und Gründer von Bri…

Chartanalyse: Deutet der Bitcoin Kurs auf einen Absturz des NASDAQs hin?Neu 

Kann ein Krypto-Asset der Vorreiter des NASDAQ sein? Betrachtet man die Kursformationen, besteht durchaus die Möglichkeit, dass sich im NASDAQ genau das zeigt, was Bitcoin in den letzten Wochen bereits…

Bitcoins Energieverbrauch: Ein RoundupNEU 

Bitcoins Energieverbrauch: Ein Roundup

Der Energieverbrauch von Bitcoin ist momentan stark diskutiert. Während Elon Musks Bitcoin-Rückzug aufgrund von BTCs Energiekonsum kaum ernst zu nehmen ist, widmen sich dennoch immer mehr Menschen der Frage, was es mit der Energie für das Krypto-Netzwerk auf sich hat.

This is what he said – Auf den Spuren von Satoshi NakamotoNEU 

Wir sprechen ständig über Bitcoin, aber lasst uns doch auch mal einen Blick auf Satoshi Nakamoto werfen.

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://fuchs-inc.de/lounge/fachartikel/sparen-mit-den-richtigen-assets/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=sparen-mit-den-richtigen-assets

Continue Reading

HRTech

Justin Trudeau’s Half Brother Launches His Own Meme Currency Event

Published

on

Justin Trudeau the Prime Minister of Canada has a half-brother who is a crypto enthusiast. Kyle Kemper has announced that he is launching a Bitcoin 2021 conference in Miami where he will give out free Dogecoin. The event has been called the “Million Doge Disco.”

Kyle Kemper is the founder of the crypto wallet service Swiss Key. He said that the event will be a fun event around the Dogecoin universe. Every participant in the event will also be given an Augmented Reality Disco Doge NFT as well. 

The idea is to create a party metaverse around Dogecoin. It will be a new “Party Layer” that will make its participants step into a dimension that is alive and moving, with positive vibes. The event will give away more than one million Dogecoin valued over $320,000. 

The people who attend the event will be given an NFT based on the Dancing Dogecoin theme. With the NFT the people will get the Dogecoin payment directly on their phones.

Bad Blood Amongst Brothers

Kemper has been really vocal about his thoughts against his brother. He has been in headlines a lot in Canadian news because of his antics against his brother. He has also been very critical about his brother’s crypto related policies as well.  

He has also been very vocal about his anti-vaxxing views. Sharing a very different view from his brother who is a very keen supporter of vaccination drives.  

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://thenewscrypto.com/justin-trudeaus-half-brother-launches-his-own-meme-currency-event/

Continue Reading

HRTech

Jack Dorsey CEO of Twitter Has Announced That One Of His Company Will Integrate Bitcoin’s Lightning Network

Published

on

The CEO of Twitter and Square Jack Dorsey has confirmed recently that one of his companies will integrate Lightning Network’s sidechain with one of his businesses. The confirmation was made as a reply to a request on Twitter. The user requested him to build the Lightning network into Twitter or Bluesky. To which he replied “Only a matter of time.”

The remark by Dorsey is not really clear. He didn’t mention which company he was planning to integrate the Lightning network with. He didn’t specify if he planned to integrate it with Twitter, Bluesky or even Square. 

A lot of crypto enthusiasts have pointed out that the remark may be related to Square’s recent acquisition of Tidal, a music streaming platform. This integration may be the saving grace Tidal really needs. 

Square’s Hardware Wallet: 

Dorsey last month announced that Square intends to release a bitcoin hardware wallet. The wallet seems to be an extension of the partnership with Blockstream. Square intends to invest $5 million in building a mining facility as well within the partnership with Blockstream. 

Square and Dorsey have been long-time backers of bitcoin. The company has also given $10 million for their clean bitcoin mining initiative for a clean energy solution for bitcoin mining. Dorsey’s Square was also one of the companies that recently put bitcoin on their balance sheets. 

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://thenewscrypto.com/jack-dorsey-ceo-of-twitter-has-announced-that-one-of-his-company-will-integrate-bitcoins-lightning-network/

Continue Reading

HRTech

China Brings Down Bitcoin, Restricting Miners, and Social Media

Published

on

China’s new impositions and regulations have now gone into action for the past week. Numerous speculations and mixed comments are throughout the Chinese crypto community. The Chinese government’s acts have impacted Bitcoin(BTC) severely in China.

Bitcoin(BTC) now changes its focus entirely to the West, Miami to Latin America. In Spite of the imposition of various regulations, it completely brought the views and interests upon Bitcoin(BTC) in the nation. The search for the keyword ‘Bitcoin’ on China’s largest social media app WeChat has gone down to 1 million to 3 million views per day from 10 million in May. 

Most of the popular and prominent search engines of China like Baidu have restricted the search of crypto exchanges like Binance, Huobi, and OKEx since last week. It’s well known that the Chinese government controls most of the social media platforms. It allows the spread of information only which alone favors the Government regulations. It has suspended and restricted the search of keywords like ‘’Binance App Download’’, etc. Most of the multinational exchanges’ physical presence is on the verge of deteriorating. 

China’s most liked micro-blogging platform Weibo is also under the Chinese government’s influence. The recent record shows Weibo suspending many accounts which are into either direct or indirect influence and support of cryptocurrency. Weibo has sent a personal message to all those suspended accounts stating they have violated the laws and guidelines.

The Strike on Mining

The government of Xinjiang has issued a notice to suspend virtual currency mining firms from June 9th. According to the notice, all firms which are into virtual cryptocurrency mining must hold its production after 2 pm. This means all could mine only till 2 pm. Any sort of mining after 2 pm is strictly prohibited. However, when enquired Xinjiang government states upon slashing own the power consumption and regulating the green environment. Accordingly, the carbon emissions and footprints are to be reduced globally. In Spite of this, the crypto mining giant of China, Antpool‘s total output has slashed down by 30%. 

Most of the Chinese-based crypto mining firms are now looking for opportunities to shift their mining firms physically to countries with less and more lenient regulations and laws like Kazakhstan, etc. 

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://thenewscrypto.com/china-brings-down-bitcoin-restricting-miners-and-social-media/

Continue Reading
Esports3 days ago

Genshin Impact Echoing Conch Locations Guide

Esports5 days ago

All 17 character locations in Collections in Fortnite Chapter 2, season 7

Esports4 days ago

Here are all the milestones in Fortnite Chapter 2, season 7

AI5 days ago

How to Become a 21st Century Engineer?

Blockchain5 days ago

BPI No Longer Allows Crypto Transactions

AR/VR5 days ago

‘Warhammer Age of Sigmar: Tempestfall’ Gets First Look at Gameplay, Invite-only Beta

Blockchain4 days ago

Doge meme Shiba Inu dog to be auctioned off as NFT

Esports4 days ago

What Time Does Minecraft 1.17 Release?

Esports4 days ago

How to Fly UFOs in Fortnite

Esports3 days ago

MLB The Show 21 Kitchen Sink 2 Pack: Base Round Revealed

Blockchain4 days ago

World Economic Forum Releases a DeFi Policy Toolkit for Fair and Executable Regulations

Esports5 days ago

How to unlock the Superman Skin in Fortnite Chapter 2, season 7

Blockchain5 days ago

Donald Trump on Bitcoin: “Essentially It’s a Currency Competing Against the Dollar”

zephyrnet3 days ago

7th Global Blockchain Congress by Agora Group & TDeFi on June 21st and 22nd, 2021, Dubai.

Esports5 days ago

How to get Rick from Rick and Morty in Fortnite Chapter 2, season 7

Aviation2 days ago

The Story Of The Boeing 777 Family

Blockchain3 days ago

Woonkly will be the official Title Sponsor of the 7th edition Global Blockchain Congress organized by Agora Group in Dubai

Gaming4 days ago

MUCK: How To Get The Best Weapon | Wyvern Dagger Guide

Fintech5 days ago

NANOBIOTIX to Host Virtual KOL Event Discussing Potential First-in-Class Radioenhancer NBTXR3 In Immunotherapy on June 11, 2021

Crowdfunding4 days ago

US Government Claws Back Crypto from Ransomware Scam as Feds Flex Growing Tech Muscle

Trending