Connect with us

Blockchain

Pain in the Pharma chain: is Blockchain the Remedy?

When you drop into your local pharmacy for your medication — whether it is a box of vitamins or a drug prescribed by a physician — you probably do not question the product’s quality or worry whether it will be in stock. But the fact that your medicine is waiting for you on the shelf […]

The post Pain in the Pharma chain: is Blockchain the Remedy? appeared first on Asia Crypto Today.

Avatar

Published

on

When you drop into your local pharmacy for your medication — whether it is a box of vitamins or a drug prescribed by a physician — you probably do not question the product’s quality or worry whether it will be in stock. But the fact that your medicine is waiting for you on the shelf is an organisational miracle and each box has a long journey behind it. 

In most cases, this “invisible story” culminates in a happy ending: a patient who receives the right treatment. However, the journey from the manufacturing facility is long and perilous. According to the Corporate Finance Institute, a supply chain is the system used to produce and deliver a product, from sourcing the raw materials right up to to the final delivery to the end customer. 

The supply chain of medicine is especially complex, however. Drugs are not only very delicate products that require special care, but delivery involves multiple stages, stakeholders, and border-crossings in a series carefully orchestrated and regulated steps with precise timing. In such a complex endeavor, many things can go wrong and when they do, it is crucial to have a transparent record of events in order to learn from mistakes and continuously improve supply chain processes. 

This is where blockchain’s unique characteristics of offering an immutable and transparent record of transactions can show its strength.

Table of Contents

The journey begins

To illustrate some of the most daunting challenges, let’s return to the journey of our hypothetical medicine from factory to pharmacy. Logistics, which concerns the physical delivery of medicines, is only a part of the entire pharmaceutical supply chain. Nevertheless, a Novartis source asserts that it can amount to nearly 40% of total operating expenses. According to the same source, a medicine usually passes through at least “ten hands” before a doctor or patient receives it. 

According to Biopharmaceutical Reporter, a news outlet specialised in the biopharmaceutical industry, up to 10% of vaccines are lost in transit due to breakage or problems with cold chain infrastructure. 

Once they have entered the system, faulty or damaged items are difficult to track down. Such substandard products are not only potentially dangerous to the health of patients, but also cause tremendous waste: the pharmaceutical industry discards at least $15 billion of product each year due to temperature deviations and this sum reaches $35 billion if we take into account additional costs like product replacement. 

Pain in the chain

Once our package arrives at the airport, it starts the next phase of its journey and it is time for it to pass through customs control. Unfortunately, as a Harvard Business Review analysis highlighted, documentation is often manual and paper-based. As a result, paperwork piles up at each handoff and border crossing. Fragmentation of data across documents and siloed IT systems causes delays, and can lead to further errors. Regulations for transportation also differ from country to country, further aggravating the administrative burden.

When our medicine finally arrives at the wholesaler or pharmacy, one hurdle remains before it can be placed on store shelves. How can a distributor reliably check if the box of medicines they received is authentic? The question of provenance might seem trivial, but it is a significant challenge. According to Tegan Keele, US blockchain program lead at KPMG, drugs can be traced if they are packed in a box with a barcode or QR code printed on it. However, visibility decreases as soon as someone opens and unloads that box, because individual units are not yet traceable. This is a major problem: according to a Deloitte report, the pharmaceutical industry loses a massive $200 billion a year due to counterfeiting. However, the gravest cost of counterfeit drugs is their toll in human lives: according to the same report, fake drugs are accountable for about one million deaths per year, a tragedy that particularly affects developing countries.

Blockchain: always on the verge?

The pharmaceutical supply chain is ridden with fragmentation of processes and information asymmetries that make compliance with regulations and the monitoring of sensitive cargo a complex and expensive task. In short, it is an industry with multiple stakeholders with potentially diverging interests, where trust is paramount. 

This is a use case for blockchain.  One of its core purposes is to create a trustworthy, secure and inalterable ledger of records accessible to multiple stakeholders. 

Proponents contend that if this were combined with smart contracts and Internet of Things (IoT) sensors to measure things like temperature, geolocation humidity and shocks, the entire supply chain could be made more transparent. In turn, this would lead to greater accountability and ultimately, less waste. You might even envisage a scenario where paper-based agreements like insurance policies and vendor contracts, and even payments are fully automated. 

Unfortunately adoption of blockchain for supply chain management has been rather slow and mainly limited to pilot projects. So why does blockchain seem to be always on the verge but never breaking through to adoption?

One of the core issues is scalability. Managing a global supply chain potentially involves thousands of interactions between individuals and machines. Existing blockchains that rely on proof-of-work (PoW) mining can generally only process about 7 transactions per second on average. Indeed, scalability and excessive energy consumption are frequently cited by researchers as significant barriers to blockchain adoption in supply chain networks, both of which stem directly from PoW mining. 

An even greater concern, however, is the technical complexity of blockchain and the degree to which it is interoperable with existing systems. Enterprises tend to want to combine blockchain with their existing back-end systems rather than starting from scratch, but this can often be an onerous undertaking involving high research and development costs. These issues are likely to be particularly prevalent in the pharmaceutical sector, due to the comparative complexity of its supply networks.  

Perhaps the most interesting finding across recent studies is that security and privacy are currently regarded as a drawback rather than a benefit of blockchain. 

Re-engineering blockchain

If blockchain is to be a viable option for supply chain businesses, it needs to be flexible, upgradable, environmentally sustainable and cost effective. 

The pharmaceutical industry could clearly benefit from blockchain-based networks that would enable information and resources to flow through the supply chain with less friction and waste. While blockchain holds the potential to ameliorate these issues, the theory remains far removed from practical reality. At Geeq, we are developing a technology to close this gap. We have designed a new type of blockchain network that can truly enable stakeholders to reduce information asymmetries and coordination problems, while increasing transparency. 

This new type of consensus mechanism called proof-of-honesty, does not require costly mining. Unlike other public blockchains, there are no “block proposers” that win the right to validate the next block of transactions. Unlike other enterprise blockchains, there is no delegation to validate transactions to special, trusted nodes. Instead, all nodes are treated equally, follow the same rules and compete in terms of the accuracy of their ledgers. 

By making ledger accuracy, rather than mining power, the fulcrum of competition, blockchains can be created that support far higher transaction throughput, even with modest numbers of nodes. This degree of scalability will be an essential prerequisite for widespread deployment of blockchain in the supply chain sector.   

Author 

Stephanie So is an economist, policy analyst and co-founder of Geeq. Throughout her career, she has applied technology within her specialist disciplines. In 2001, she was the first to use machine learning on social science data at the National Center for Supercomputing Applications. More recently, she researched the use of distributed networking processes in healthcare and patient safety in her role as a Senior Lecturer at Vanderbilt University. Stephanie is a graduate of Princeton University (A.B.) and the University of Rochester (M.A., M.S., Ph.D).

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://www.asiacryptotoday.com/pain-in-the-pharma-chain-is-blockchain-the-remedy/

Blockchain

Stanislovas Tomas im Interview: „NFTs können unsere Gesellschaft verändern“

Avatar

Published

on

Prof. Dr. Stanislovas Tomas nutzt den NFT-Hype, um auf politische Missstände in seinem Heimatland Litauen aufmerksam zu machen. Der Wissenschaftler zerstörte eine Nazi-Gedenktafel und hielt dies auf Video fest. Dieses Video wiederum verwandelte Stanislovas Tomas in ein NFT, das nun auf OpenSea zum Kauf bereitsteht.

Stanislovas Tomas versucht durch seine Aktionskunst auf die Leugnung des Holocausts durch die litauische Regierung aufmerksam zu machen. Aufgrund seines Aktivismus war er bereits in seinem Heimatland inhaftiert und wird nun europaweit von der Polizei gesucht. BeInCrypto hat mit dem Wissenschaftler auf der Flucht gesprochen.

Stanislovas Tomas, was genau ist die Vorgeschichte für die Entstehung des NFTs?

„Litauen erklärte seine Unabhängigkeit im Juni 1941 an dem Tag, als Adolf Hitler die Sowjetunion angriff. Sie behaupten, dies sei ihre Befreiung von den Kommunisten gewesen. Daher baut das heutige Litauen Denkmäler für Nazis, benennt Straßen und Schulen, um sie zu verherrlichen, verleiht ihnen die Ritterkreuze und die militärischen Reihen von Oberst und Generälen nach dem Tod.“

Tomas selbst ist gemischt ethnischer Herkunft, die jüdische Identität war in seiner Familie bisher nie dominant.

„Jedes Mal, wenn ich auf der Straße vorbeikam, erinnerte mich dieses Nazi-Denkmal daran, dass ich tot sein müsste. Eine Beleidigung.“

Denn auf dem Denkmal ist Jonas Noreika zu sehen, der von 1941 bis 1943 etwa 14.500 Juden ermorden ließ und einen Geschäftsplan für ein nationalsozialistisches Vernichtungslager schrieb.

NFTs: Ein Bild von BeInCrypto.com
NFTs: Ein Bild von BeInCrypto.com

Geschichte in Form von Kunst auf der Blockchain

Stanislovas Tomas hat sich dabei filmen lassen, wie er eine Gedenktafel mit einem Vorschlaghammer zerstört. Dieses Video ist nun als NFT auf der Blockchain verewigt. Er erklärt, warum er genau ein NFT als Grundlage für seine Aktionskunst gewählt hat:

„NFTs sind eine wunderbare Entdeckung für Videokunst. Wir können keine Videoaufnahme drucken oder berühren. Darüber hinaus gibt es einen riesigen Raum, um politische Proteste auf Blockchain hochzuladen.

Ich habe Beiträge meiner Freunde verfolgt. Sie teilten und diskutierten NFTs. Nicht alle diese NFTs sahen für mich wertvoll aus. Viele NFTs sahen aus wie eine sinnlose Teenager-Rebellion. Aber NFTs können eben auch mehr, und zwar unsere Gesellschaft verändern.“

Destruction of Lithuanian Nazi monument 2/ Holocaust criminal Jonas Noreika/ Stanislovas Tomas/ WWII

Bereits zweimal versuchte die Polizei Tomas auf seiner Flucht festzunehmen, allerdings ohne Erfolg. Und Tomas berichtet, dass einige politische Aktivisten Probleme in Litauen haben:

„Derzeit sind bereits fünf Personen von Litauen wegen Kritik an der Leugnung des Holocausts inhaftiert worden. Insgesamt gibt es rund 30 politische Gefangene. Ein kritischer Beitrag auf Facebook kostet Sie möglicherweise drei Monate Gefängnis in Litauen und ein lebenslanges Verbot, als Ausländer nach Litauen zurückzukehren.“

Die Gedenktafel hat die litauische Regierung mittlerweile ersetzt. Allerdings soll Tomas für den Schaden in Höhe von 2.242 Euro aufkommen. Um die Beschlagnahmung seines Geldes zu vermeiden, setzt er nun auf Kryptowährungen, die von der Regierung nicht beschlagnahmt werden können.

„Ich habe Blockchain gewählt, um den Menschen zu zeigen, dass es bei NFTs nicht nur um Unterhaltung gehen sollte, sondern dass sie auch Auswirkungen auf die Gesellschaft und weniger entwickelte Kulturen haben können. Mein Ziel ist es, einen Beitrag zur Transformation der Gesellschaft und ihrer Kultur zu leisten.“

Ein Bild von Stanislovas Tomas
Ein Bild von Stanislovas Tomas

NFTs: Systemkritik auf der Blockchain

Stanislovas Tomas kritisiert aber nicht nur das Vorgehen Litauens, sondern sieht auch Probleme beim EU-Justizministerium. Während die Leugnung des Holocausts in Deutschland illegal ist, könnte er dennoch in Deutschland für die Zerstörung des Denkmals inhaftiert werden:

„Was habe ich gemacht? Ich habe das Verbrechen der Holocaust-Leugnung gestoppt. Ferner stellt die Europäische Union Geld für den Bau der Nazi-Denkmäler zur Verfügung. Die EU zahlte für die Renovierung der Technischen Universität Kaunas, einschließlich der Einrichtung der Nazi-Plakette außerhalb dieses Gebäudes. Auf der Plakette ist der Verbrecher Vytautas Landsbergis-Zemkalnis aus dem Zweiten Weltkrieg zu sehen, der während des Holocaust der Hauptgouverneur des jüdischen Todeslagers und der Ghettos gewesen war und den Befehl zur Beschlagnahme von jüdischem Eigentum unterschrieben hat.“

Als weiteres Problem beschreibt er die Ernennung von Egidijus Kuris als Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

„Richter Egidijus Kuris gab eine Erklärung ab, dass Menschen wie der Nazi-Kriegsherr Jonas Noreika der Körper und der Geist der litauischen Nation sei. Und er fügte hinzu, dass meine Promotion eine Fälschung sei. Dies ist eine völlige Diffamierung, da die Website des französischen Ministeriums für Hochschulbildung bestätigt, dass meine Promotion echt ist. Ich habe jedoch kein Recht, Kuris zu verklagen, da er als Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gegen jede strafrechtliche Verfolgung immun ist. Robert Spano, Präsident des Europäischen Gerichtshofs, gab eine Erklärung ab, dass ich kein Recht habe, den Richter wegen Verleumdung oder sonst etwas zu verklagen, weil er Richter ist.“

Tomas berichtet, dass Bürgermeister von Vilnius Remigijus Šimašius Journalisten in Litauen bat seinen Namen nicht mehr zu erwähnen. Und um nicht in Vergessenheit zu geraten, verewigte Tomas seine Aktionskunst eben auf der Blockchain.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/stanislovas-tomas-im-interview-nfts-koennen-unsere-gesellschaft-veraendern/

Continue Reading

Blockchain

Elon Musk twittert Dogecoin auf neues Allzeithoch

Avatar

Published

on

Elon Musk hat Dogecoin auf ein neues Allzeithoch getwittert. Der Tesla CEO soll mit einem Tweet am 15. April den Meme Coin auf einen Preis von über 0,35 US-Dollar geschickt haben.

Der Tweet zeigt ein Bild eines Gemäldes des Künstlers Joan Miró begleitete den Tweet mit dem manipulierten Titel „Doge Barking at the Moon“.

Dogecoin auf über 0,35 US-Dollar

Am 16. April 2021 lag der Dogecoin bei über 0,35 US-Dollar und die Marktkapitalisierung von 42.805.012.462 US-Dollar katapultierte den Meme Coin auf Platz fünf der größten Kryptowährungen. Zuletzt erreichte der Dogecoin Preis im Februar ein Hoch von 0,087 US-Dollar, danach wurde es um den Doge Preis ruhiger. Am 10. April knackte der Dogecoin Preis dann ein neues Allzeithoch bei 0,144 US-Dollar, welches die Coin beim jetzigen Allzeithoch mehr als verdoppelt hat.

Dogecoin Preis: Ein Screenshot von CoinMarketCap
Dogecoin Preis: Ein Screenshot von CoinMarketCap

Die Kombination von Elon Musks Tweets und neuen Preishochs bei Dogecoin sind der Krypto-Welt nicht neu. Erst im Februar erklärte der Unternehmer seinen über 50 Millionen Twitter-Followern:

„Dogecoin ist die Kryptowährung des Volkes.“

WallStreetBets und Dogecoin

Nicht nur Elon Musk widmet sich Dogecoin momentan verstärkt, sondern auch die Redditor Community im Bereich der WallStreetBets. Der Moderator des Forums hat beschlossen nun auch Kryptowährungen in die Diskussion mit aufzunehmen. Moderator „bawse1“ erklärt auf Reddit:

„Nach langen Überlegungen haben wir beschlossen, nur über BTC, ETH und DOGE zu diskutieren. Innerhalb eines täglichen Crypto-Diskussionsthreads, um nicht jeden mit Crypto-Spam zu belasten. Alle Regeln gelten weiterhin außerhalb des Threads, aber bitte macht dies vorerst nur im täglichen Thread, bis wir ausreichend beurteilt haben, ob dies für unser Sub richtig ist.“

Dogecoin erreichte auf Reddit quasi Kultstatus, nachdem die Community den Doge Preis „to the moon“ schicken wollte. Das brachte der Kryptowährung ein Plus von über 600 Prozent ein. Als Scherz-Kryptowährung gestartet, ist Dogecoin nun in die Top 5 der größten Kryptowährungen eingezogen. Mit einem Plus von über 5.000 Prozent seit Jahresbeginn gehört dieser Altcoin zu den größten Abräumern.

Dogecoin und Robinhood

Bereits beim letzten Doge-Run gab es Trading-Probleme auf der Handelsplattform Robinhood. Anfang des Jahres beschränkte Robinhood den Krypto-Handel während der DOGE-Rallye. Das führte zu teilweise heftigen Reaktionen innerhalb der Krypto-Community, da der Leitspruch von Robinhood „Finanzen zu demokratisieren“ ist. Die Sperrung fand im Zusammenhang mit den extremen Preissprüngen durch die WallStreetBets statt und wurde später wieder aufgehoben. Aber auch diesmal konnten nicht alle Trader auf Robinhood beim Dogecoin Preis-Push dabei sein, denn die App war für ungefähr zwei Stunden außer Betrieb. Das Problem ist nun behoben.

Ein Bild von BeInCrypto.com
Ein Bild von BeInCrypto.com

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/elon-musk-twittert-dogecoin-auf-neues-allzeithoch/

Continue Reading

Blockchain

15. BNB Burn: Binance zerstört Coins im Wert von 600 Mio. USD

Avatar

Published

on

Die weltweit führende Krypto-Börse Binance hat den 15. BNB-Burn abgeschlossen und mit fast 600 Millionen Dollar einen Rekord aufgestellt. Der Gesamtbestand an BNB ist damit auf 169.432.937 gesunken.

Binance verkündete heute, am 16. April 2021, auf der Binance-Webseite, dass beim 15. vierteljährlichen (Januar bis März 2021) Binance Coin-Burn Münzen im Wert von rund 595,3 Millionen US-Dollar verbrannt wurden. Die Anzahl der zerstörten Token beläuft sich auf 1.099.888 BNB. Mit diesem aktuellen Burn ist der Gesamtbestand an BNB offiziell von 170.532.825 BNB auf 169.432.937 BNB gesunken.

Binance Coin Burn: Klein, aber bedeutend

Interessanterweise ist dieser BNB-Burn bezogen auf die Anzahl an zerstörten Coins der viertkleinste Burn. Der diesmalige Binance Coin-Burn ist deutlich kleiner als der letzte BNB-Burn (3.619888 BNB zerstört beim letzten Burn). Gemessen am Wert in US-Dollar ist dieser 15. BNB Burn allerdings der bisher größte.

Binance-CEO Changpeng Zhao kommentierte den 15. BNB-Burn folgendermaßen auf dem Twitter-Account des Unternehmens:

Binance will Angebot von BNB Token auf 100 Millionen senken

Die beliebte Kryptobörse hatte bereits in der Vergangenheit angekündigt, BNB im Wert von einem bestimmten Prozentsatz der vierteljährlichen Gewinne zu kaufen und zu zerstören. Das soll das Angebot von Token zukünftig auf eine Anzahl von 100 Millionen senken.

Im Januar 2021 verkündete Binance, dass eine Beschleunigung des BNB Burns geplant ist, der eigentlich für 27 Jahre angesetzt war. Dies kommentierte Changpeng Zhao folgendermaßen:

„Bei der derzeitigen beschleunigten Verbrennung würde es etwa fünf bis acht Jahre dauern, bis die 100 Millionen BNB erreicht sind. Aber eine Reihe von Faktoren könnte den beschleunigten Verlauf in der Zukunft beeinflussen, einschließlich BNB-Preisschwankungen, allgemeine Marktbedingungen und mehr.“

Der Binance Coin (BNB) ist aktuell (Stand: 16. April 2021 um 18:00 Uhr CET) mit einem Wert von 514,45 US-Dollar die Kryptowährung mit der schlechtesten Performance unter den großen Kryptowährungen.

Binance Coin: Ein Bild von BeInCrypto.com
Binance Coin: Ein Bild von BeInCrypto.com

Was ist ein Token Burn?

Ein Token Burn ist ein einzigartiges Konzept für Kryptowährungen: Durch das Verbrennen einer bestimmten Anzahl von Token im Umlauf erwarten die Initiatoren eines Token Burns, den Wert der verbleibenden Coins zu erhöhen. Es folgt dem einfachen Prinzip von Angebot und Nachfrage. Wenn die Anzahl der Münzen sinkt und der Bedarf an ihnen gleich bleibt oder wächst, sollte es (aber es ist nicht zu 100% garantiert) Kursgewinne geben. Die verbreitetste Art der Münzenverbrennung ist die Versendung an eine sogenannte Brenneradresse – eine öffentliche On-Chain-Wallet, deren private Schlüssel nachweislich ungültig und nicht erhältlich sind.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Verena hat ihren Bachelor in BWL und Sozialwissenschaften an der Uni Köln sowie einen Master in Business Management an der Universidad Autonoma de Barcelona absolviert. Als Marketing und Content Spezialistin hat sie in den letzten Jahren in Ländern auf der ganzen Welt gelebt. Sie hat eine besondere Leidenschaft für Technologie und Innovation.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/15-bnb-burn-binance-zerstoert-coins-im-wert-von-600-mio-usd/

Continue Reading

Blockchain

NSA-Whistleblower Edward Snowden versteigert seinen ersten NFT „Stay Free“

Avatar

Published

on

Edward Snowden war Mitarbeiter der der Central Intelligence Agency (CIA). Nachdem Snowden hochklassifizierte Informationen von der National Security Agency (NSA) öffentlich zugänglich gemacht hatte, floh er vor den rechtlichen Konsequenzen dessen und hat mittlerweile eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung in Russland.

Anfang 2016 wurde Snowden Präsident der Freedom of the Press Foundation, einer in San Francisco ansässigen gemeinnützigen Organisation. Ziel der Freedom of the Press Foundation ist der Schutz von Journalisten vor staatlicher Überwachung. Denn die von Snowden öffentlich gemachten hochklassifizierten Informationen der NSA belegen zahlreiche globale Überwachungsprogramme. In Zusammenarbeit sollen NSA, die Five Eyes Intelligence Alliance, europäische Regierungen und internationale Telekommunikationsunternehmen Menschen überwachen.

Snowden versteigert NFT „Stay Free“

Im Zuge seiner Arbeit für die Freedom of the Press Foundation versteigert Snowden nun seinen ersten NFT (non fungible token). Bei dem NFT handelt es sich um eine tokenisierte Kopie eines Gerichtsurteils über das Massenüberwachungsprogramm der NSA. Snoden plant den Erlös der Auktion gänzlich an die Freedom of the Press Foundation zu spenden. Zum Zeitpunkt des Verfassens des Artikels liegt das Höchstgebot für den NFT „Stay Free“ bei 200 ETH, also fast 480.000 US-Dollar.

Auf Twitter erläutert Snowden:

„Ich habe ein einzigartiges #NFT für wohltätige Zwecke gespendet, um die Verteidigung von Journalisten und Whistleblowern zu unterstützen. Wenn Sie an Porträts interessiert sind, die aus historischen Rechtsgutachten stammen, oder einfach nur die Sache unterstützen möchten, nehmen Sie heute um 15 Uhr ET an der Versteigerung teil.“

Geschichte auf der Blockchain verewigen

Als NFT ist die Kopie des Gerichtsurteils über Snowden nun auf der Blockchain verewigt. Immer mehr Menschen nutzen die NFT-Technologie, um wichtige Ereignisse in Form von Videos oder Bildern für die Nachwelt auf der Blockchain zu speichern. Die Technologie gibt durch ihre zensurresistente und robuste Basis die Grundlage für derartige Visionen.

In der Beschreibung des NFTs „Stay Free“ lesen wir:

„Dieses einzigartige, signierte Werk kombiniert die Gesamtheit einer wegweisenden Gerichtsentscheidung, mit der entschieden wird, dass die Massenüberwachung der Nationalen Sicherheitsagentur gegen das Gesetz verstößt, mit dem ikonischen Porträt des Whistleblowers von Platon (mit Genehmigung verwendet). Es ist das einzige bekannte NFT, das von Snowden erstellt wurde.“

Den „Stay Free“ NFT gibt es nur ein einziges Mal. Der Höchstbietende erhält also ein Unikat und zugleich den Nachweis für ein Stück Geschichte. Trevor Timm, Exekutivdirektor der Freedom of the Press Foundation, erklärt, wie der Erlös verwendet werden soll:

„Wir freuen uns sehr, den Erlös dieser Auktion für die Weiterentwicklung und Verbesserung von Technologien zu verwenden, die Journalisten und ihre Quellen schützen können, wie SecureDrop, unser Open-Source-Whistleblower-Einreichungssystem.“

Edward Snowden: Ein Bild von BeInCryto.com
Edward Snowden: Ein Bild von BeInCryto.com

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/nsa-whistleblower-edward-snowden-versteigert-seinen-ersten-nft-stay-free/

Continue Reading
Blockchain2 hours ago

Stanislovas Tomas im Interview: „NFTs können unsere Gesellschaft verändern“

Esports6 hours ago

Dota 2: DPC Weekly Recap — SEA Apr 12-17, 2021

Esports8 hours ago

Apex Legends Season 9 will add new hero, fix Banglore bugs

Esports9 hours ago

Reapered joins 100 Thieves as the new head coach, Zikz leaves

Esports9 hours ago

Zayt Retires From Competitive Fortnite For The Second Time

Esports10 hours ago

LoL: 100 Thieves Sign Reapered As LCS Head Coach

Esports10 hours ago

Dota 2 patch 7.29b brings nerfs to Phantom Lancer and Lifestealer amongst other hero balance changes

Esports11 hours ago

RLCSX EU top six is taking shape after Spring Regional 3 Day 2

Esports11 hours ago

OWL 2021 Power Rankings – #10 Washington Justice

Esports11 hours ago

How to Calculate Steam Market Tax on CSGO Items

Esports14 hours ago

New CSGO Update Makes Items Purchased From Store Non Tradable for a Week

Esports14 hours ago

Radiant Valorant streamer Solista banned for cheating on live stream

Esports15 hours ago

Valve removes permaban on Jamppi, other VAC-banned CSGO pros

Esports16 hours ago

Valve is working on Source 2 for CSGO: Report

Esports17 hours ago

Wild Rift: All Upcoming Champions Calendar

Esports18 hours ago

Summit1g shows off new mouse worth $100,000

Esports18 hours ago

Omega and BOOM Esports take the lead in the DPC Southeast Asia upper division

Esports18 hours ago

How to get Kelly and Ford for free using Free Fire redeem code

Esports18 hours ago

Dota 2 Patch 7.29b Nerfs Phantom Lancer, Lifestealer & Huskar

Esports19 hours ago

PUBG Mobile India: Dynamo drops hints about Release Date in a satirical manner

Esports19 hours ago

OTV Valorant Tournament: How to Watch

Esports20 hours ago

Gloo is Mobile Legends: Bang Bang’s first tank in a while

Esports20 hours ago

Rocket Launcher, Cuddle Fish vaulted from Fortnite competitive

Esports20 hours ago

Lycan gets big buffs in patch 7.29b after Necronomicon removal

Esports21 hours ago

India’s next Olympian from esports

Esports21 hours ago

Dota 2: Biggest Changes In Update 7.29b

Esports21 hours ago

Genshin Impact: Free Primogem Codes for April 2021

Esports22 hours ago

Top Five Free Fire Characters for Clash Squad Mode for April 2021

Esports22 hours ago

Cloud9 Valorant: Relyks departs, floppy to fill in

Esports23 hours ago

Free Fire Redeem Code for Today 17th April

Trending