Connect with us

Plato Vertical Search

Energy

Frau Chen Zhiping, Vizepräsidentin von ZTE: Ein digitaler Weg zur Klimaneutralität

SHENZHEN, China, 30. Oktober 2021 /PRNewswire/ — Die ZTE Corporation (0763.HK / 000063.SZ), ein bedeutender internationaler Anbieter von Telekommunikations-, Unternehmens- und Verbrauchertechnologielösungen für das mobile Internet, gab heute bekannt, dass Frau Chen Zhiping, Vice President und General Manager der Markenabteilung bei ZTE, eine Grundsatzrede mit dem Titel „A Digital Road to Carbon Neutrals” gehalten hat. Chen Zhiping, Vizepräsidentin und Geschäftsführerin der Branding-Abteilung von ZTE, eine Grundsatzrede mit dem Titel „A Digital Road to Carbon Neutrality” (Ein digitaler Weg zur Kohlenstoffneutralität) gehalten und darüber berichtet hat, wie ZTE Unternehmen in verschiedenen Branchen dabei helfen kann, Energie zu sparen, Emissionen zu reduzieren und schließlich die Verwirklichung des gesellschaftlichen Ziels der Kohlenstoffneutralität durch die digitalen technologischen Innovationen von ZTE zu fördern.

„Um die Ziele und Herausforderungen der Energieeinsparung und Emissionsreduzierung in der gesamten Industrie zu erreichen, glauben wir, dass die Digitalisierung den traditionellen Industrien helfen wird”, sagte Frau Chen.

Als treibende Kraft der digitalen Wirtschaft nutzt ZTE technologische Innovationen, um den grünen Boulevard für die digitale Wirtschaft zu ebnen, und fördert das Erreichen des Dual-Carbon-Ziels durch grüne Betriebsabläufe, grüne Lieferketten, grüne IKT-Infrastruktur und grüne Industrie.

Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der Rede von Frau Chen:

Hatten Sie das Gefühl, dass die Temperatur im Jahr 2020, abgesehen von der weltweiten Verbreitung von COVID-19, etwas ungewöhnlich ist? Im Juni 2020 erreichte eine sibirische Stadt am Polarkreis eine Höchsttemperatur von 38 Grad! Dies ist die höchste Temperatur, die jemals am Polarkreis gemessen wurde. Wenn der globale Temperaturanstieg auf 1,5 Grad begrenzt wird, können viele durch den Klimawandel verursachte Verluste und Risiken vermieden werden.

Gegenwärtig ist die Kohlenstoffneutralität zu einem weltweiten Konsens geworden.

Bis Juni 2021 haben 137 Länder ein Ziel für die Kohlenstoffneutralisierung vorgeschlagen, und mehr als 1200 Unternehmen haben sich verpflichtet, SBTi beizutreten, wobei die globalen IKT-Giganten bei der Festlegung strategischer Ziele für die Kohlenstoffneutralität eine Vorreiterrolle spielen. China hat Verpflichtungen und Ziele für die Kohlenstoffemissionen angekündigt.

Die Digitaltechnik spielt eine Schlüsselrolle bei der Erreichung des Ziels der Kohlenstoffneutralität

Wenn wir das Ziel der globalen Kohlenstoffneutralität erreichen wollen, stehen die traditionellen Industrien vor der größeren Herausforderung, ihren Verbrauch zu reduzieren. Die IKT-Branche ist jedes Jahr für 2 % der gesamten Kohlenstoffemissionen weltweit verantwortlich. Mit der zunehmenden Verbreitung digitaler Infrastrukturen steht auch die Reduzierung der IKT-Emissionen vor großen Herausforderungen. Die ITU (International Telecommunication Union) hat angekündigt, dass die IKT-Branche ihre Emissionen bis 2030 um 45 % reduzieren wird.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Mit der Beschleunigung der digitalen Transformation wurden die durch 5G, Big Data, Cloud Computing und künstliche Intelligenz repräsentierten Technologien kontinuierlich verbessert, und digitale Technologien werden in allen Lebensbereichen verstärkt eingesetzt.

Wir können die Effizienz der Ressourcenzuweisung, der Produktion und des Lebens durch effiziente Datenverbindungen, Speicherung, Berechnungen und Anwendungen verbessern. Viele Forschungsdaten zeigen, dass die Digitaltechnik anderen Branchen dabei helfen kann, die Kohlenstoffemissionen um mehr als das Zehnfache im Vergleich zu den Kohlenstoffemissionen der IKT-Branche zu senken. Es wird deutlich, dass die digitale Technologie eine Schlüsselrolle bei der Erreichung des Ziels der Kohlenstoffneutralität spielt.

ZTE geht bei der digitalen Transformation mit gutem Beispiel voran und schlägt einen grünen Entwicklungspfad ein

Als positiver Verfechter einer grünen Entwicklung fördert ZTE das Umweltschutzmanagement im Büro und in der Produktion, um den Verbrauch natürlicher Ressourcen zu reduzieren.

Das Unternehmen hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Kohlenstoffemissionen des Unternehmens zu reduzieren, wie z. B. die Verfolgung einer umweltfreundlichen Produktion und die Einsparung von Ressourcen und Energie durch eine kontinuierliche Umgestaltung der Produktionsprozesse.

Durch die Optimierung des Produktionsprozesses (Alterung bei hohen Temperaturen) können jährlich mehr als 30 Millionen kWh Strom eingespart werden. Wir haben mit der Verfolgung des CO2-Fußabdrucks während des gesamten Produktlebenszyklus begonnen. Wir fördern intelligente Klimaanlagen und intelligente Beleuchtung, um den Stromverbrauch zu senken und gleichzeitig ein angenehmes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter zu schaffen. Durch die grüne Photovoltaik-Stromerzeugung werden jährlich mehr als 3 Millionen kWh Strom erzeugt. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen mit mehr als 160 globalen Umweltdienstleistern zusammen, um ein globales Netzwerk für grüne Kreisläufe aufzubauen.

Unser Kohlenstoffziel hängt auch vom Dekarbonisierungsprozess der vorgelagerten Produkte und Dienstleistungen ab. Wir arbeiten mit vor- und nachgelagerten Partnern zusammen, um gemeinsam Energieeinsparungen und Emissionsreduzierungen bei der Materialauswahl, dem Materialrecycling und der Logistik zu erreichen.

Bislang haben mehr als 40 führende Zulieferer strategische Pläne zur Verringerung der Kohlenstoffemissionen entwickelt. Die meisten Lieferanten werden von Partnern kommen, die sich in den nächsten 5 bis 10 Jahren engagieren wollen. Das Beschaffungsmanagement fördert die Kohlenstoffemissionen der Lieferanten auf vielfältige Weise. Sie verbessert kontinuierlich die Wettbewerbsfähigkeit unserer Lieferkette in Bezug auf niedrige Kohlenstoffemissionen und nachhaltige Entwicklung.

Grüne digitale Infrastruktur hilft Betreibern beim Aufbau kohlenstoffarmer Netze

Bei der digitalen Infrastruktur entfällt der größte Teil des Energieverbrauchs auf drahtlose Standorte und Datenzentren. Die Kohlenstoffemissionen können durch die Einführung von Ökostrom, den Bau umweltfreundlicher Standorte und umweltfreundlicher Rechenzentren verringert werden.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Beim Aufbau der Energieinfrastruktur des Kommunikationsnetzes hat ZTE ein neues „kohlenstofffreies” Energienetz mit dem Konzept „grün, effizient, intelligent und zuverlässig” vorgeschlagen, um den Anteil der grünen Energieanwendungen zu erhöhen.

Mit der jährlichen Zunahme des Kommunikationsverkehrs und der großflächigen Einführung von 5G übersteigt der Anteil des Energieverbrauchs am Standort am Energieverbrauch des gesamten Netzes 45 %, was der Schlüssel zur Reduzierung der Emissionen ist.

Als führender Anbieter von IKT-Ausrüstung hat die ZTE Corporation das Konzept des kohlenstoffarmen Umweltschutzes in die Entwicklung von Standortprodukten und die Implementierung von Lösungen integriert, um kontinuierlich einen Mehrwert für die Schaffung grüner Standorte zu schaffen.

Mit der Entwicklung verschiedener Datendienste und Cloud-Dienste sind Rechenzentren auch Giganten des Energieverbrauchs, einschließlich IT-Ausrüstung, Kühlanlagen, Stromversorgungs- und -verteilungssysteme und Beleuchtungsanlagen, wobei allein die IT-Ausrüstung und die Kühlanlagen 80 % des Energieverbrauchs ausmachen. Ausgestattet mit der ZEGO-Lösung von ZTE, kann es das Problem des Energieverbrauchs der Geräte lösen.

Gegenwärtig werden die von ZTE vorgeschlagenen Lösungen UniSite, PowerPilot und iEnergy in den Netzen globaler Betreiber weithin eingesetzt und helfen ihnen, Energie zu sparen und den Verbrauch zu senken.

  • In Spanien setzte ZTE die UniSite+-Lösung ein, die derzeit einfachste Standortlösung der Branche. Es reduziert die Anzahl der Funkeinheiten um 60 % und spart 30 % Strom im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen.
  • In Malaysia wurde die KI-Energiesparlösung PowerPilot erfolgreich eingeführt und spart jährlich 7 Millionen kWh Strom.
  • Gemeinsam mit seinen Kunden hat ZTE im Pingshan-Distrikt von Shenzhen das größte intelligente Rechenzentrum Asiens mit Mikromodulen gebaut, das jedes Jahr mehr als 60 Millionen kWh Strom spart.

Gemeinsam mit Kunden und Partnern, die zahlreichen Branchen helfen, Energie zu sparen und Emissionen zu reduzieren

In den vergangenen zwei Jahren hat ZTE mit Netzbetreibern und führenden Unternehmen der Branche zusammengearbeitet, um umweltfreundliche und energiesparende Anwendungsszenarien in verschiedenen Branchen zu erforschen und innovative Anwendungen zu entwickeln, die sich in großem Maßstab reproduzieren lassen.

  • Um grüne Energie einzuführen, hat China Southern Power Grid zusammen mit China Mobile und ZTE die größte Demonstrationszone für ein 5G-Smart-Grid in China im Bezirk Nansha in Guangzhou errichtet. Dienstleistungen reduzieren die Auswirkungen des neuen Energiezugangs auf das Stromnetz erheblich. Die Zuverlässigkeit der Übertragung erneuerbarer Energien wird in Zukunft um das Vierfache steigen.
  • In der energieintensiven Schmelzindustrie haben ZTE und die Aluminum Corporation of China erfolgreich 5G-Anwendungen erforscht und dabei mehr als 90 Millionen kWh Strom pro Jahr eingespart.
  • Für die Transportindustrie haben ZTE und Guangzhou Mobile die weltweit erste 5G-Demonstrationsstadt für intelligenten Transport freigegeben, die einen intelligenten Hochgeschwindigkeitszug, eine intelligente U-Bahn, eine 5G-Bus-Dispatching-Linie, eine intelligente 5G-Netzverbindung und eine 5G-Straßenkontrollanlage umfasst. Die Gesamteffizienz der Disposition wird um 10 % erhöht.

Darüber hinaus hat ZTE in der Fertigungsindustrie eine globale 5G-Smart-Factory in Binjiang, Nanjing, errichtet, die eine Demonstrationsfabrik für „Intelligent Manufacturing Powered by 5G” ist. Der Energieverbrauch kann um 40 % reduziert werden, wodurch ein Musterbeispiel für Energieeinsparung und Emissionsreduzierung in der modernen Fertigung geschaffen wird.

Derzeit arbeiten ZTE und seine Partner weiterhin intensiv an der Umsetzung innovativer, umweltfreundlicher 5G+-Praktiken und haben weltweit mehr als 60 Demonstrationsprojekte durchgeführt.

ZTE setzt die Strategie der Kohlenstoffneutralisierung aktiv um, fördert die Energieeinsparung und Emissionsreduzierung in der Produktion und im Betrieb von Unternehmen, unterstützt Betreiber beim Aufbau durchgängiger grüner, kohlenstoffarmer Netzwerke und befähigt vertikale Branchen aktiv zur Energieeinsparung und Emissionsreduzierung. Bislang hat ZTE mehr als 500 grüne 5G-Innovationspatente umgesetzt, die Effizienz erhöht und den Verbrauch durch technologische Innovationen und den Aufbau grüner Netzwerke reduziert.

ZTE wird auch in Zukunft neue Energien, neue Materialien und neue Komponenten erforschen, um Durchbrüche in Schlüsseltechnologien zu erzielen, eine solide technische Grundlage für die grüne IKT-Infrastruktur zu schaffen und die Tiefe und Breite digitaler Technologien für traditionelle Hochenergie-Industrien zu verbessern. Darüber hinaus wird ZTE dazu beitragen, die Effizienz zu verbessern, Energie zu sparen und den Verbrauch in verschiedenen Branchen zu senken, um die Ziele der Kohlenstoffneutralisierung für die gesamte Gesellschaft zu erreichen.

Die Erreichung des Ziels der Kohlenstoffneutralität erfordert einen langfristigen Prozess und die gemeinsamen Anstrengungen aller Sektoren der Industrie. ZTE hat sich in Zusammenarbeit mit globalen Partnern dem Aufbau eines grünen digitalen Boulevards mit IKT-Technologie-Innovationen für eine vielversprechende Zukunft verschrieben.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Über ZTE

ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Mobilfunkbetreiber, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und private Anwender. Das Unternehmen entwickelt für seine Kunden integrierte, durchgängige Innovationen für hervorragende und hochwertige Produkte im Konvergenzbereich der Telekommunikations- und Informationstechnologie. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert mindestens zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate SocialResponsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte.com.cn.

Medienkontakte:
Margaret Ma
ZTE Gesellschaft 
Tel: +86 755 26775189 
E-Mail: [email protected]

Related Links

www.zte.com.cn

SOURCE ZTE Corporation

PlatoAi. Web3 Reimagined. Data Intelligence Amplified.
Click here to access.

Source: https://www.prnewswire.com:443/news-releases/frau-chen-zhiping-vizeprasidentin-von-zte-ein-digitaler-weg-zur-klimaneutralitat-852300661.html

Advertisement

Related Streams

HRTech

More offers are being made at the IITs of Roorkee, Guwahati and Madras this year compared to the previous year. Placement offers went up...

HRTech

According to the All-India Quarterly Establishment-based Employment Survey (AQEES) report for the first quarter of Quarterly Employment Survey (QES) part (April to June 2021),...

HRTech

Mercer | Mettl has appointed Kangan Shekhar as VP – human resources and special projects as part of its endeavour to strengthen its HR...

HRTech

In the last one year, the focus for Honeywell, the electrical manufacturing conglomerate, has been streamlining its talent-succession system. Talking to HRKatha, Sumedha Pal...