Connect with us

HRTech

Escorts, MG Motor offer financial support to staff of dealers

Published

on

Escorts and MG Motor India have announced both healthcare measures and financial aid for employees and their families in these difficult times. As part of its ‘Covid-Shield’ scheme, Escorts will pay an employee of a dealer a sum of Rs 20,000 if they test positive for COVID-19. The Company will reimburse the cost of vaccination for all the field sales personnel of its dealers, and has also announced a grant of Rs 1 lakh for the family of any deceased employee of its dealer. MG Motor, on the other hand, is providing free medical insurance to all employees of dealers. In case a dealer employee loses his/her life to COVID, the surviving family of the deceased will be paid an amount equivalent to one year’s salary (up to Rs 6 Lakh) as compensation by the MG dealer.

Amit Singhal, Group CHRO, Escorts, reiterates that this is their way of standing by their employees and their families, for he believes “It’s our collective effort and strength which will help us come out of this crisis.”

The engineering conglomerate has facilitated over 10,000 COVID tests for its employee base with 24×7 telemedicine support for employees and their dependents. In association with an insurance partner, the Company has supported its employees with financial aid to the tune of Rs 50,000 financial if they test positive, since 2020.

Free vaccination camps are being organised across its plants and office locations. With the objective of getting all its employees and their dependents vaccinated at the earliest, it has tied up with partners.

It has an in-house COVID Command Centre for providing medical, information and counselling support to the employees and their family. In case an employee loses his/her life to COVID, financial grant has been announced for the family too.

Escorts has been observing COVID-appropriate safeguards and government guidelines at all its office and plant locations.

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://www.hrkatha.com/employee-benefits-welfare/escorts-mg-motor-offer-financial-support-to-staff-of-dealers/

Artificial Intelligence

The rising importance of Fintech innovation in the new age

Published

on

The rising importance of Fintech innovation in the new age

The rise of fintech has opened an array of opportunities for smart cities to develop and thrive. Its importance has actually increased in the age of the pandemic that calls for social distancing or contactless transactions.

The leading global payment solutions provider Visa recently indicated the increasing role of digital payments. Thanks to the expanding role of fintech, digital payments are expected to enter different smart city sectors.

Reportedly, fintech application is going to be instrumental in the transportation sector. It will come to people in different forms of contactless payments. It will also ease the process of paying for parking or hiring bikes and scooters.

More than that, whether it’s about loans, money transfer, investment, accounting and bookkeeping, airtime or fundraising. Smart cities and businesses are going to hugely rely on fintech in the coming future. 

Going ahead, we are delving into understanding the fintech situation in three smart cities. All three are important fintech hubs that the entire world looks upon.

London

In the smart city culture, London has the reputation of being the ‘fintech capital’ of the world. The number of fintech giants in the city is valued at more than $1 billion.

However, the pandemic has caused a number of businesses to shut down. At the same time, it has also catalysed the shift to digital and contactless. Businesses are now adopting new ways to support their customers.

Even in this time of crisis, London is at the foremost position of producing the next generation of fintech leaders. This is as per the Ed Lane, VP of Sales for the EMEA region at nCino, a US-based cloud banking provider. 

Remote work is becoming a necessity due to COVID-19. Hence, investments in different technologies and solutions in financial organisations and service providers are “more important than ever”. And so Lane claims that this has increased the adoption of cloud-based banking software developed by his firm. 

The UK recently introduced the Bounce Back Loan Scheme and the Coronavirus Business Interruption Loan Scheme (CBILS). This is helping Lane’s company nCino and others. They are offering a Bank Operating System to aid SMEs with effective processing of loan applications. 

Fintech companies are surviving and tapping into benefits in the COVID-19 age due to their disruptive mindset. The dot.com crash of 2001 and the financial crash of 2008 are drivers that lead them to become proactive.

Innovatively, fintech companies started offering mobile banking, online money management tools and other personalised solutions. Today, the same is enabling them to prevail during this pandemic. Besides all, partnerships have proven to be key strategies in achieving even the impossible, as experts say. 

Singapore

Singapore is showcasing a pioneering move in the fintech industry. Fintech is at the core of Singapore’s vision to become a ‘Smart Nation’ with a “Smart Financial Centre.”

To achieve the dream, the city-state has been showing constant efforts by using innovative technology. With this, it intends to pave the way for new opportunities, enhance efficiency and improve national management of financial risks.

Until 2019, Singapore was already home to over 600 fintech firms. These companies attracted more than half of the total funding for the same year. And amidst the COVID-19 pandemic, the Monetary Authority of Singapore (MAS) introduced two major support packages.

First on April 8, 2020, it announced a S$125 million COVID-19 care package for the financial and fintech sectors. This package aims at aiding the sectors in fighting the challenges from the COVID-19 health crisis. It will help in supporting workers, accelerate digitalisation, and improve operational readiness and resilience. 

Second, on May 13, 2020, MAS, the Singapore Fintech Association (SFA) and AMTD Foundation launched the MAS-SFA-AMTD Fintech Solidarity Grant. The S$6 million grant proposes to support Singapore-based fintech firms.

A specific focus is on managing cash flow, producing new sales and seeking growth strategies. At the individual level, many industry participants have launched their own initiatives to support the sector.

Hong Kong

HongKong’s fintech startup sector tells us a different story which involves the role of blockchain. Blockchain-based companies are dominating the city’s startup sector.

In 2019, enterprise DLT and crypto-assets exchanges earned rankings as the most popular sectors in Hong Kong’s fintech industry. The report comes from the Financial Services and Treasury Bureau. It confirms that blockchain startups make up 40% of the 57 Fintech firms established in the city in 2019.

As per reports, 45% of new companies are focused on developing applications for large businesses. This is the reason that enterprise blockchain firms were the most popular. Another 27% account for blockchain-related firms in Hong Kong involved in digital currency.  

The increase in the number of blockchain-based fintech startups is due to the Special Administrative Region of the People’s Republic of China. The authority introduced new policies towards blockchain tech development – making it a priority.

Blockchain is thriving in Hong Kong due to a number of reasons. The city has laid down clear regulatory guidelines for blockchain-related businesses. Many have leveraged the benefits of the QMAS program. It enables applicants to settle down in the region before having to look for employment. This has immensely encouraged several blockchain specialists to move to Hong Kong.

The city government is also entering partnerships to expand its fintech footprint in the right direction. For example, in November 2019, the government collaborated with Thailand’s officials to explore the development of Central Bank Digital Currencies (CBDCs). Blockchain is a promising technology for the fintech industry. It supports quick, secure and cost-effective transaction-related services.

More importantly, it provides transparency that other traditional technologies were not capable of. Thanks to the use of encrypted distributed ledgers. These enable real-time verification of transactions without the need for mediators such as correspondent banks.

Why Is Fintech Innovation Important For The Development Of Smart Cities?

Fintech Boosting Business And Growth Opportunities In Smart Cities

Advanced cities that are now smart cities have been using fintech for their development. With that, they are also leading the way for others to follow. Many experts confirm that innovation in fintech is a must for any city to become a ‘smart city.’

It enables easy national as well as international business. For the residents, it makes life more convenient by encouraging contactless, economical, sustainable and efficient payment-related operations. 

One important aspect that smart city development and fintech innovation has in common is their determination to cut bureaucracy. A city that manages to enable speedy and inexpensive international transfers will also enable its citizens with greater access to the global market. This is as said by Hans W. Winterhoff from KPMG in one of his articles.

Furthermore, fintech innovations of the past have demonstrated their success. Some fintech applications have simplified procedures that became unnecessarily complex over time. Traditional banking services are one of the biggest examples. 

The innovative fintech services opened doors for online shopping and easy international money transfers. Fintech is able to provide the same product or service to consumers. But that’s happening in less time, with fewer steps, and at more affordable rates.

Besides, transparency is another important factor that is allowing consumers to have faith in fintech services. With the current potential of fintech, we can now say that it is one of the essential pillars of successful smart city development. The results are already here in the age of this pandemic.

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://www.fintechnews.org/the-rising-importance-of-fintech-innovation-in-the-new-age-2/

Continue Reading

HRTech

Vom Rabbit Hole zum Sparen mit den richtigen Assets. Aber welche sind das nur? Nikolaus Jilch im InterviewNEU 

Published

on

Vom Rabbit Hole zum Sparen mit den richtigen Assets. Aber welche sind das nur? Nikolaus Jilch im Interview:

Wir haben mit Nikolaus Jilch, Moderator, Journalist und Speaker aus Wien, gesprochen. Dabei ging es – natürlich – um Bitcoin, aber auch um Merkel, die Eurokrise, Argentinien und die Inflation. Los geht’s!

Wir wünschen viel Spaß bei diesem spannenden Einblick!

Nikolaus erzählt, wie er auf das Thema Bitcoin gekommen ist, und zwar durch die Geschichte des Geldes. In seinen jungen Jahren als Journalist durchlebte Nikolaus die Eurokrise:

„Damals saß Frau Merkel in Brüssel, am ersten Maiwochenende, das war die erste Krisensitzung. Und da sagte Merkel: „Machen Sie sich keine Sorgen. Das Geld ist sicher“. Und daraufhin bin ich total in Panik geraten. Ich habe mir gedacht, wenn die Merkel sagt, dass Geld ist sicher, dann bricht morgen die Hyperinflation aus und wir müssen alle auf den Kartoffelacker. Also bin ich am nächsten Tag zur Bank gelaufen und habe mein gesamtes Erspartes, da ging es halt um ein paar Tausend Euro – als junger Journalist hast du nicht viel Geld, Gold gekauft. Ohne dass ich mich aber jemals mit dem Thema davor beschäftigt hätte.“

Down The Rabbit Hole

Das war der Beginn von Nikolaus Reise in das Rabbit Hole. Denn danach ging es mit der bekannten Literatur von Hayek und Mises weiter.

„Plötzlich haben die Dinge einen Sinn ergeben.“

Als Journalist fing Nikolaus dann, an sich dem Thema intensiver zu widmen, auch wenn das Thema Geldgeschichte damals weitaus weniger präsent war als heute.

„Ich habe vor dieser ganzen Geschichte mal ein Jahr lang in Argentinien gelebt und da ist ja so der Umgang mit Geld und mit Inflation ein ganz anderer. Und dann bin ich bei meiner journalistischen Arbeit irgendwann über die Bitcoin-Sache gestolpert und habe erstmals 2013 darüber geschrieben.“

Gekauft hat er übrigens auch, aber nicht gehalten.

„Es war nicht viel, mir ging es eher darum es auszuprobieren. Die Wahrheit ist, dass ich eigentlich bis ins Jahr 2020 von der ganzen Sache gar nicht überzeugt war. Meine Überzeugung, dass das jetzt wirklich was ist, das uns erhalten bleiben wird, kam eigentlich erst mit der Coronakrise und mit den neuen Gelddruckprogrammen in der Notenbank. Aber auch, weil Corona die Digitalisierung vorangetrieben hat.“

Zwar verstand Nikolaus die Ökonomie von Bitcoin recht schnell, glaubte aber nicht an Bitcoins Erfolg.

„Und dann 2020 bin ich an dem Punkt gewesen, wo ich gesagt habe, auch wenn es nicht funktionieren wird, ist auch nichts verloren. Dann sind wir im Grunde in demselben Schlamassel, in dem wir vorher waren. Was mich persönlich an Bitcoin am meisten fasziniert ist, dass es ein Aufklärungsprogramm ist. Also das Wissen geht ja nicht verloren, selbst wenn Bitcoin morgen verschwunden ist.“

Das ist so eine Sache mit der Inflation…

Natürlich kommen wir nicht drum herum, auch über das Thema Inflation zu sprechen. Mittlerweile dürften die Auswirkungen dieser auch bei den Otto Normalverbrauchern angekommen sein, Produkte werden immer teurer.

Was ist Geld? In Lektion 1 unseres ersten Kapitels der Wirtschaftsfuchs-Schule geht es um einen Kernpunkt unseres Lebens: Geld. Um die Grundlagen für das Verständnis von Finanzwirtschaft,…

mehr lesen

„Und warum werden die Dinge teurer? Einerseits Basiseffekte: vor einem Jahr gab es halt einen deflationären Schock. Jetzt ist es inflationär. Andererseits gibt es natürlich die Nachfrage. Alle wollen irgendwie gleichzeitig ihr Haus renovieren. Und als Drittes: Wieviel ist gedruckt worden?“

Wenn wir uns Bitcoin angucken, sieht es da mit den Metriken schon besser aus.

„Wenn ich als einziges Interesse im Leben Apple Aktien kaufe, habe ich eine Inflationsrate von etwa 20 % im Jahr. Also die Inflationsrate, die da wieder ausgegeben wird, ist ja nur für die Geldpolitik, um zu messen, ob wir, nach unserer Meinung, einigermaßen in die richtige Richtung gehen. Es hat mit der Lebensrealität sehr wenig zu tun. Ich glaube schon, dass wir jetzt, aus verschiedenen Gründen, die Inflation zum ersten Mal sehen können. Aber wir wissen ja, in der klassischen geldpolitischen Nomenklatur ist alles besser als Deflation, als quasi Kreditdeflation im Geldsystem. Was willst du auch anderes machen? Wenn ich Lagarde wäre, würde ich auch Geld drucken ohne Ende. Die hat ja auch gar keine Wahl.“

Sparen, aber mit den richtigen Assets

Und um sich vor der Inflation zu schützen, sollte man nicht in Geld sparen, führt Nikolaus aus. Zunächst gilt es, das eigene Einkommen jedes Jahr zu erhöhen und dann in den richtigen Assets zu sparen – abgesehen von Bitcoin führt Nikolaus auch Edelmetalle, ETFs und Immobilien an.

„Alle lieben ihre Immobilien, die kosten aber natürlich Nerven, Geld und Zeit. Also ich bin jetzt nicht so ein Fan von Immobilien, aber das ist eher, weil mich das Drumherum nervt. Die Rothschilds haben auch Immobilien gekauft, jede große Dynastie. Immobilien waren immer schon verdammt wichtig für den langfristigen Kapitalaufbau.

Ich sage immer was Inflation betrifft, solange wir in einem inflationären Geldsystem leben, kannst du ruhig Angst haben vor der Inflation, dann bist du zumindest aufmerksam und weißt, wer der Gegner ist.“

Die Verbindung zur Realität

„Es beklagen sich ja viele Menschen über die Loslösung der Finanzwirtschaft von der Realwirtschaft. Warum? Wann hat das begonnen? Vor 50 Jahren, mit dem Ende des Goldstandards. Da wurde quasi wirklich die letzte Connection zur Realwirtschaft gekappt und dann kam die große Inflation und heute ist jedes hohe Gebäude in einer Stadt eine Bank. Ein Effekt dieser Financialization of Everything ist eben, dass du in diesen ganzen Märkten, egal ob das Immobilien sind, Edelmetalle, Rohstoffe generell und eben auch Aktienmärkte, hast du so ein nicht näher bestimmbares, aber sehr hohes Store-Value-Premium.“

Um sich vor der Inflation zu schützen, investieren viele Menschen in die Aktien namhafter Unternehmen. Aber auch dort macht die Inflation nicht zwangsläufig Halt vor dem möglichen Gewinn.

„Und da kann Bitcoin helfen eben diese Connection zur Realität wiederherzstellen, indem du ein reines Spar-Asset hast, das ist für mich so der wichtigste Gedanke bei Bitcoin, weil natürlich dieses Store-Value Premium in seiner Größe so gewaltig ist, dass es auch alle Anwendungsfälle vom Ethereum, Cardano, etc komplett pulverisiert, was jetzt die Geldanlagenfrage betrifft. 99,9% der Leute kaufen diese Coins aus Geldanlagegründen und nicht, weil sie die Technologie verstehen.“

Unsere Fuchs Inc. Altcoin Analysen helfen dir dabei, zu den 0,1% zu gehören, die die Anwendung und Technolgie hinter den Projekten verstehen:

Ethereum (ETH) FundamentalanalyseNEU 

Ethereum wird gerne als Blockchain 2.0 betitelt, da das Projekt das erste erfolgreiche seiner Art war und die Nutzung der Blockchain Technologie für die Verwendung von dezentralen Applikationen möglich machte. Mit der Realisierung der Nutzbarkeit …

Polygon (MATIC) FundamentalanalyseNEU 

Polygon: Networks – 2nd Layer Solutions Polygon (ehemals Matic) ist eine sogenannte 2nd Layer Lösung, die es sich zur Aufgabe macht, bestehende Blockchains performanter zu machen, wobei der Fokus dabei erstmal klar auf Ethereum liegt. Dies ist…

Binance Chain (BNB) FundamentalanalyseNEU 

Binance Chain: Netzwerke – Smart Contracts Binance, insbesondere als Kryptobörse, ist seit einigen Jahren bereits vielen unter euch ein Begriff. Mit dem Start des BNB Token als Token für die Incentivierung des Handels auf der Binance Exchange…

Nun ist das Verständnis der Technologie eine Sache. Doch womit sich Bitcoin-Hodler auch oft befassen, ist welche Zukunft der Alpha-Kryptowährung haben könnte. Denn Regulierungen, Verbote und Adaption ergeben momentan einen Flickenteppich des Chaos.

Bitcoin Verbot: Nicht mehr realistisch

Sollte Bitcoin verboten werden, dürfte das nur wenige Bitcoin-Hodler wirklich stören. Doch momentan sieht es eher danach aus, dass wir einer breitflächigen Adaption entgegengehen.

„Mein Hauptargument ist, solange die USA, also größter und wichtigster Finanzmarkt, nicht dagegen vorgehen, sondern es gewähren lassen, solange kann niemand einen harten Bitcoin Lockdown machen. Denn wenn du in Europa jetzt sagst, „Nee, verbieten wir“, dann schießt du dich einfach komplett raus. Damit sorgst du dafür, dass sich jeder Europäer, der das gut findet, nach Amerika schleicht.“

Wichtig für die weitere Adaption ist auch, ob Banken Bitcoin als Asset oder als Währung einstufen.

„Die Banken sagen, okay, das ist ein Asset, das ist keine Währung. Das heißt aber auch, dass sie sich nicht zuständig fühlen. Das ist schon sehr wichtig.“

Für Nikolaus ist aber durchaus möglich, dass Bitcoin sich langfristig durchsetzen könnte. Zwar kennen wir noch nicht alle Angriffsvektoren, doch werden wir in den nächsten Jahren sicherlich schmunzelnd auf die letzten Jahre als Grundlage für weitere Entwicklungen zurückblicken.

Wir alle sind Hedgefonds Manager

Für Nikolaus steht fest, dass es im Krypto-Bereich noch einige Risiken gibt. Auch er hat schon Geld beim Ausprobieren verschiedener Dinge verloren.

„Die größte Gefahr ist der Mensch und die Psyche und die Gier und die Angst und die Gefühle. Und es ist wahnsinnig befriedigend, seine Gelddinge selbst in die Hand zu nehmen. Aber es ist ein wahnsinnig schwieriger Lernprozess und wenn du alles verlierst, bevor du den Lernprozess abgeschlossen hast, dann hast du nichts davon.“

Investieren – und vor allem Traden – möchte gelernt sein. Alle, die erfahrungslos in den Krypto-Markt gestartet sind, haben ihr Lehrgeld auf die ein oder andere Weise gezahlt.

„Und ich weiß, dass man da gerne auf den FOMO Knopf drückt. Gerade die Kryptowelt, wo du dich dann einloggst und deine Finance Oberfläche hast und dir vorkommst wie ein Hedgefond Manager. Die dir das Gefühl vermittelt: Du bist jetzt hier der Boss und du hast die Dinge jetzt selbst in der Hand. Und ich glaube, dass das ein trügerisches Gefühl ist. Beispiel: Ray Dalio sagt, er mag Bitcoin doch nicht. Ah, um Gottes Willen was ist passiert? Also verkaufen, verkaufen.“

Außerdem spricht Nikolaus davon, dass die Sypercyclen für ihn Blasen sind, die eines Tages platzen müssen.

„Am Ende des Tages sind diese Blasen menschliche Psychologie. Deswegen gehe ich, genauso wie viele andere, davon aus, dass du am Ende natürlich wieder die Blase hast. Und dann wird die Blase platzen und du bist nichts. It is not going to go up in a straight line. So funktioniert auch die Natur nicht. Die Gier wird zu groß und aus der Gier wird die Panik. Abgesehen davon, dass natürlich im Kryptomarkt viel manipuliert wird und natürlich Whales und Insitutionen usw. sich einen Spaß daraus machen, den Preis in die eine oder andere Richtung zu prügeln. Da bist du als kleiner Anleger am besten aufgehoben bzw. du fährst eigentlich in allen Märkten, egal ob das Bitcoin, Gold, Aktien, Immobilien, alles was sozusagen nicht inflationär vermehrbar ist, besser mit einer klassischen Buy-and-hold Strategie.“

Vielen Dank, Nikolaus!

Dir hat dieses Interview gefallen? Dann entdecke unsere weiteren Artikel oder melde dich hier kostenlos in der Fuchs Inc. Lounge an

Vom Rabbit Hole zum Sparen mit den richtigen Assets. Aber welche sind das nur? Nikolaus Jilch im InterviewNEU 

Erfahre die spannende Bitcoin Geschichte von Nikolaus Jilch, die Lehren vom richtigen Sparen und der Weg zum eigenen Hedgefonds Manager.

Bitcoin: Was zum Teufel ist bitte in Lateinamerika los!?NEU 

Während El Salvador Bitcoin mal eben zur neuen offiziellen Währung macht, entschließt sich China dazu drei der größten Krypto-Exchanges zu verbieten. Gleichzeitig lässt das den Bitcoin Preis eher kalt, wie einflussreich ist Teslas CEO mit seinem „Musk Effekt“ tatsächlich?

Dreht Bitcoin bullish? Das sagen die Onchain Daten dazuNEU 

Momentan ist sich der Markt stürmisch: Kommen die Bullen zurück oder bleibt es bärisch? Der Bitcoin Preis rangiert in einer recht großzügigen Seitwärtsbewegung und der Boden scheint unsicher.

Bitcoin wird offizielles Zahlungsmittel in El Salvador & dadurch auch weltweit offizielles Geld?NEU 

Nachdem Nayib Bukele am zweiten Tag der Bitcoin Konferenz Bitcoin 2021 per Videobotschaft verkündete, dass er Bitcoin in El Salvador zu „legal tender“ machen würden, also einer offiziell anerkannten Währung, ging dies zunächst wie eine Schockwelle durch die Bitcoin Community. Technisch gesehen muss diese Entscheidung noch durch das Parlament El Salvadors, es gilt jedoch als quasi sicher, dass dies auch geschieht.

Marktupdate: Autos, die Bitcoin minen, Autorennen für Bitcoin und eine Satoshi Nakamoto Statue in UngarnNEU 

Daymak Spiritus wird das weltweit erste Elektroauto sein, das beim Parken Bitcoin und Dogecoin schürft. Gleichzeitig hatte das INDIANAPOLIS 500 Autorennen letzten Sonntag die höchste Zuschauerzahl der letzten fünf Jahre

Ethereum (ETH) FundamentalanalyseNEU 

Ethereum wird gerne als Blockchain 2.0 betitelt, da das Projekt das erste erfolgreiche seiner Art war und die Nutzung der Blockchain Technologie für die Verwendung von dezentralen Applikationen möglich machte. Mit der Realisierung der Nutzbarkeit …

Polygon (MATIC) FundamentalanalyseNEU 

Polygon: Networks – 2nd Layer Solutions Polygon (ehemals Matic) ist eine sogenannte 2nd Layer Lösung, die es sich zur Aufgabe macht, bestehende Blockchains performanter zu machen, wobei der Fokus dabei erstmal klar auf Ethereum liegt. Dies ist…

#ZeroFuchsGiven: Die Hintergründe zum Bitcoin Crash, Schluss mit Krypto-Anonymität und Ende des Bitcoin Bullruns?NEU 

In der heutigen Ausgabe geht es um die Frage, ob der aktuelle Bitcoin Bullrun schon zu Ende ist, warum das Bundesfinanzministerium bald einen Riegel vor die Krypto-Anonymität schieben will und wer oder was hinter dem letzten Bitcoin Crash stecken könnte…

Anti-Bitcoin Milliardär kauft nun doch & Paypal macht den nächsten SchrittNEU 

Nachdem US-amerikanische Kunden von PayPal nun schon länger Kryptowährungen dort erwerben können, erweitert der Zahlungsanbieter das Angebot. Gleichzeitig verkündigte der Milliardär und Gründer von Bri…

Chartanalyse: Deutet der Bitcoin Kurs auf einen Absturz des NASDAQs hin?Neu 

Kann ein Krypto-Asset der Vorreiter des NASDAQ sein? Betrachtet man die Kursformationen, besteht durchaus die Möglichkeit, dass sich im NASDAQ genau das zeigt, was Bitcoin in den letzten Wochen bereits…

Bitcoins Energieverbrauch: Ein RoundupNEU 

Bitcoins Energieverbrauch: Ein Roundup

Der Energieverbrauch von Bitcoin ist momentan stark diskutiert. Während Elon Musks Bitcoin-Rückzug aufgrund von BTCs Energiekonsum kaum ernst zu nehmen ist, widmen sich dennoch immer mehr Menschen der Frage, was es mit der Energie für das Krypto-Netzwerk auf sich hat.

This is what he said – Auf den Spuren von Satoshi NakamotoNEU 

Wir sprechen ständig über Bitcoin, aber lasst uns doch auch mal einen Blick auf Satoshi Nakamoto werfen.

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://fuchs-inc.de/lounge/fachartikel/sparen-mit-den-richtigen-assets/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=sparen-mit-den-richtigen-assets

Continue Reading

HRTech

Justin Trudeau’s Half Brother Launches His Own Meme Currency Event

Published

on

Justin Trudeau the Prime Minister of Canada has a half-brother who is a crypto enthusiast. Kyle Kemper has announced that he is launching a Bitcoin 2021 conference in Miami where he will give out free Dogecoin. The event has been called the “Million Doge Disco.”

Kyle Kemper is the founder of the crypto wallet service Swiss Key. He said that the event will be a fun event around the Dogecoin universe. Every participant in the event will also be given an Augmented Reality Disco Doge NFT as well. 

The idea is to create a party metaverse around Dogecoin. It will be a new “Party Layer” that will make its participants step into a dimension that is alive and moving, with positive vibes. The event will give away more than one million Dogecoin valued over $320,000. 

The people who attend the event will be given an NFT based on the Dancing Dogecoin theme. With the NFT the people will get the Dogecoin payment directly on their phones.

Bad Blood Amongst Brothers

Kemper has been really vocal about his thoughts against his brother. He has been in headlines a lot in Canadian news because of his antics against his brother. He has also been very critical about his brother’s crypto related policies as well.  

He has also been very vocal about his anti-vaxxing views. Sharing a very different view from his brother who is a very keen supporter of vaccination drives.  

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://thenewscrypto.com/justin-trudeaus-half-brother-launches-his-own-meme-currency-event/

Continue Reading

HRTech

Jack Dorsey CEO of Twitter Has Announced That One Of His Company Will Integrate Bitcoin’s Lightning Network

Published

on

The CEO of Twitter and Square Jack Dorsey has confirmed recently that one of his companies will integrate Lightning Network’s sidechain with one of his businesses. The confirmation was made as a reply to a request on Twitter. The user requested him to build the Lightning network into Twitter or Bluesky. To which he replied “Only a matter of time.”

The remark by Dorsey is not really clear. He didn’t mention which company he was planning to integrate the Lightning network with. He didn’t specify if he planned to integrate it with Twitter, Bluesky or even Square. 

A lot of crypto enthusiasts have pointed out that the remark may be related to Square’s recent acquisition of Tidal, a music streaming platform. This integration may be the saving grace Tidal really needs. 

Square’s Hardware Wallet: 

Dorsey last month announced that Square intends to release a bitcoin hardware wallet. The wallet seems to be an extension of the partnership with Blockstream. Square intends to invest $5 million in building a mining facility as well within the partnership with Blockstream. 

Square and Dorsey have been long-time backers of bitcoin. The company has also given $10 million for their clean bitcoin mining initiative for a clean energy solution for bitcoin mining. Dorsey’s Square was also one of the companies that recently put bitcoin on their balance sheets. 

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://thenewscrypto.com/jack-dorsey-ceo-of-twitter-has-announced-that-one-of-his-company-will-integrate-bitcoins-lightning-network/

Continue Reading
Esports4 days ago

Genshin Impact Echoing Conch Locations Guide

Esports4 days ago

MLB The Show 21 Kitchen Sink 2 Pack: Base Round Revealed

Aviation3 days ago

The Story Of The Boeing 777 Family

zephyrnet4 days ago

7th Global Blockchain Congress by Agora Group & TDeFi on June 21st and 22nd, 2021, Dubai.

Esports4 days ago

Free boxes and skins up for grabs in Brawl Stars to celebrate one-year anniversary of China release

Blockchain4 days ago

Woonkly will be the official Title Sponsor of the 7th edition Global Blockchain Congress organized by Agora Group in Dubai

Crowdfunding3 days ago

April/May 2021 Top Campaigns

Big Data4 days ago

.NET DEVELOPMENT

Blockchain4 days ago

Death Cross is Appearing Over Bitcoin Price Chart

Blockchain4 days ago

Bitcoin (BTC) Officially a Legal Tender in El Salvador

Blockchain3 days ago

Crypto Fund Manager Says Bitcoin ETFs to be Approved By 2022

Crowdfunding4 days ago

US Fintech Broadridge Partners with Amazon Web Services to Expand Private Market Hub, Leveraging DLT

Big Data4 days ago

China arrests over 1,100 suspects in crackdown on crypto-related money laundering

Cleantech4 days ago

TC Energy Cancels Keystone XL Pipeline

Gaming4 days ago

TrustDice Review: Features & Promotions

Energy2 days ago

Industrial robots market in the automotive industry | $ 3.97 billion growth expected during 2021-2025 | 17000+ Technavio Research Reports

Cyber Security2 days ago

Data Breach that Impacted Both Audi of America and Volkswagen of America

Esports3 days ago

Every new Passive Power in Legends of Runeterra Lab of Legends 2.9.0

Fintech3 days ago

PayPal launches PayPal Rewards Card in Australia

Energy2 days ago

Daiki Axis Co., Ltd. (4245, First Section, Tokyo Stock Exchange) Overview of Operating Performance for the First Three Months Ended March 31, 2021

Trending