Connect with us

Blockchain

Encrypgen: Igniting a New Future of Genetic Information Sharing

Avatar

Published

on

It’s estimated that over 12 million people worldwide have sought to learn more about the inner sanctum of their genetic code.  Like their ancestral history, health risks, or even their propensity for certain diseases.

As a result, the storehouse of genomic data has been exponentially building over the past several years. On the heels of this development, however, are two concerns: First, some experts in the industry have expressed that there is not enough research and drug discovery being done with the data collected. Secondly, there has been growing attention and concern about the lack of consumer control in terms of how their data is being used.

The continued proliferation of information is vital to the advancement of scientific progress. Applied efficaciously, it has the potential to provide cures and boost life expectancy.

Yet, people want more control of their genetic data along with a share of the proceeds when this information is being used.

Today a new movement is quickly gathering momentum, one which incentivizes consumers for sharing their genomic data while supporting the very advancements that scientific researchers are seeking to deliver. It’s here where the intersection between consumer genomics and the nascent world of blockchain technology has ushered in an emerging field called “blockchain genomics.”

Genetic Information Sharing is in the DNA of Consumer Incentives

At the nexus of this movement is Encrypgen,  a rapidly growing digital ecosystem that’s fostering a collision point between blockchain technology and human genomics. Encrypgen’s vision:

To incentivize consumers to share their genomic data and empower researchers to make new breakthroughs, all while keeping the data secure and the identities of consumers anonymous.

Genetic Information Sharing

Encrypgen allows users to download their raw data from their genetic testing company, which can be done pretty simply. Once that is complete, they add it to their account at http://my.encrypgen.com , set a price, and see if anyone buys the data. Consumers can then monetize genetic information sharing with researchers.

With this DNA information now online they can provide their doctors with access to it. They can also sell their genetic profile to researchers, pharmaceutical companies, and others who request it.

Most people are setting their price for a 23andMe test at about 10 USD, and many people have already sold their data. By de-identifying, Encrypgen remains compliant for most studies in the US as it is not HIPAA regulated, and scientists can easily use the genomically important data for their studies.

Says David Koepsell, CEO and co-founder of EncrypGen:

“Consumers have a choice as to whether they want to make this data available to scientists. By opting into the search platform, they are able to answer questions about their background and health. Prospective buyers then can purchase the data that shows up in the search. What’s great about Encrypgen is that this information is decoupled from the person’s individual data so that they can remain anonymous.”

Fueling The Vision

Asked about Encrypgen’s long-term vision around the sharing of DNA test results and bioscience advancements, Koepsell had this to share:

“We are big believers in open data. Open data projects have been successful in many fields but had not yet proven successful in genomics. One problem was, we believe, a lack of incentives. Another was legitimate concerns about privacy. Given this, we are creating a free market solution that facilitates the direct sharing of data with fair remuneration.”  

Koepsell believes that this model might also be applied to other fields, as it has in some ways to the BOINC projects, a large open science platform where people are paid in tokens for the use of their computing power tied to solving big data problems in a distributed network.

“It could well be an approach that other biosciences could adopt too to resolve problems. Thankfully, we have created the backbone for that sort of system.”

Encrypgen allows people full ownership of their data in the sense that they receive 90% of the profits from the sale of that data. According to Koepsell, no one else has that model.

“We have over 1000 users now and upwards of 700 data sets. More people join every day, we are clearly leading the way in volume and user adoption.”  

Koepsell notes that Encrypgen doesn’t need to sell kits because of the company’s ability to pay people for their data all around the world (whereas some of our competitors are limited to the US).  

“We feel we are well-positioned to bring more data in from more diverse sources and really achieve the goals of open science while fairly paying people.”

The key to these payment transactions is Encrypgen’s proprietary $DNA token.  

“Our token is a part of our blockchain, built on Mutichain, and the core of our transaction system. All transactions are immutably captured and retrievable, and payable on the system. This makes the commerce on our platform frictionless. We don’t need to pay fees to any service to conduct payments.”  

He notes that the token is widely available and fungible to other currencies as well thus giving users a way to either get paid or pay for data without worrying about credit card forms or other complex, costly payment systems online.

“Honestly, it was a total freebie for us because it takes nothing to create a token on top of a blockchain platform. We think this is going to be the future for transactions and settlements for any number of data transaction ecosystems over time.”

encrypgen logo

See more at Encrypgen.com

Managing Editor Michael Scott is a renowned blockchain journalist with a strong passion for the new digital economy. Prior to his career in media, he spent 10+ years serving leadership posts in healthcare, including UC Davis Medical Center institutional review board. Michael has a Bachelor of Arts in Sociology from The Ohio State University and a Master of Public Administration in Health Services Administration from the University of San Francisco.

Source: https://blockchainhealthcarereview.com/encrypgen-igniting-a-new-future-of-genetic-information-sharing/

Blockchain

Bitcoin Kurs durchbricht 60.000 USD-Marke

Avatar

Published

on

Die Bitcoin Kurs konnte heute, am 10. April 2021, wieder etwas an Fahrt gewinnen und die 60.000-US-Dollar-Marke knacken.

In dieser Woche testete der Bitcoin Kurs mehrmals das wichtige Widerstandslevel bei 60.000 US-Dollar, allerdings ohne Erfolg. Heute, am 10. April 2021, konnte der Bitcoin Kurs endlich das entscheidende Widerstandslevel knacken.

Am Freitag, dem 9. April 2021, erholte sich der Bitcoin Kurs von dem letzten Drop und stieg um rund 7% an. Heute erreichte der Bitcoin Preis einen Tageshöchststand bei knapp 61.500 US-Dollar. Damit liegt das bisherige Tageshoch nur knapp 200 US-Dollar unter dem letzten Allzeithoch vom 13. März 2021.

Aktuell hält sich der Bitcoin Kurs über der 60.000 US-Dollar-Marke. Es ist gut möglich, dass wir über das Wochenende neue Kursgewinne sehen werden, wenn die Bitcoin-Bullen die Kontrolle behalten sollten.

Ein Bild von BeInCrypto.com Krypto-Bull
Ein Bild von BeInCrypto.com

Chamber of Digital Commerce prognostiziert 6-Stelligen Bitcoin Preis für 2021

Der Bitcoin Preis könnte laut der Chamber of Digital Commerce in diesem Jahr noch weitere Rekordwerte erreichen. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Blockchain-Handelsvereinigungen. Im Gespräch mit CNBC in dieser Woche erklärte die Gründerin Perianne Boring, dass der Bitcoin Preis allein in diesem Jahr noch bis auf 288.000 US-Dollar ansteigen könnte.

Das Preisziel leitete die Chamber of Digital Commerce von dem Stock-to-Flow-Modell ab. Das Modell weist eine starke Korrelation mit dem US-Dollar und sogar eine noch stärkere mit Gold auf. Boring argumentierte, dass aufgrund der Modell-Daten der letzten 12 Jahre ein Bitcoin im Jahr 2029 10.000 Unzen Gold wert sein könnte.

Der Bitcoin Kurs könnte bald ein neues Allzeithoch erreichen

Zuletzt ist der Kaufdruck an den Wochenenden im Kryptomarkt verhältnismäßig angestiegen. Der heutige Bitcoin-Kursanstieg spricht dafür, dass Trend wieder bullisch ist. Der Bitcoin Preis wird also wohl zumindest auf das letzte Allzeithoch ansteigen.

Viele Krypto-Trader glauben allerdings, dass der Bitcoin Preis noch wesentlich höher ansteigen wird, sobald er das letzte Allzeithoch durchbrochen hat.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Eine interessante Krypto-Exchange für das Krypto-Trading und Investment in die verschiedenen Kryptowährungen: Stormgain.

BeInCrypto Bitcoin Kurs

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/bitcoin-kurs-durchbricht-60-000-usd-marke/

Continue Reading

Blockchain

Revolut integriert 11 neue Kryptowährungen

Avatar

Published

on

Das britische Fintech-Startup Revolut hat elf neue Kryptowährungen zu seinem Portfolio hinzugefügt. Damit erhöht sich das Angebot für Kunden in der EU und im Vereinigten Königreich im Jahr 2021 auf insgesamt 21 digitale Coins.

Am 8. April 2021 verkündete Revolut auf seiner Webseite, dass es sich bei den neu hinzugefügten Coins um Cardano, Uniswap, Synthetix, Yearn Finance, Uma, Bancor, Filecoin, Numeraire, Loopring, Orchid und The Graph handelt.

Aktuell ist damit Filecoin mit einem Kurs von 171,35 US-Dollar der hochpreisigste Coin dabei. Cardano ist mit einem Kurs von 1,21 US-Dollar die günstigste Kryptowährung im Angebot (Stand: 9. April 2021). Revolut unterstützt die Nutzer sich mit den neuen Coins vertraut zu machen. Dafür stellt das Unternehmen einen kurzen Text über jede neue Münze zur Verfügung. Ferner erinnert Revolut die Nutzer an die Risiken und die Volatilität von Kryptowährungen.

Das Krypto-Angebot wächst

Revolut hatte bereits im Juli 2017 damit begonnen, Kryptowährungen zu unterstützen. Angefangen mit Bitcoin, wenig später gefolgt von Ethereum und Litecoin. Erst im Dezember 2020 hatte Revolut weitere Token zu seinem Portfolio hinzugefügt, unter anderem EOS und Tezos (XTZ). Bisher ist das große Angebot an Kryptowährungen allerdings nur für Kunden im Vereinigten Königreich und der EU verfügbar. Für Kunden in den Vereinigten Staaten ist das Angebot derzeit noch auf Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) begrenzt.

Revolut Krypto-Handel: Ein Bild von BeInCrypto.com
Revolut Krypto-Handel: Ein Bild von BeInCrypto.com

Das Unternehmen wies in seiner Ankündigung außerdem darauf hin, alle digitalen Währungen in Cold Wallets zu speichern. So möchte Revolut die Gelder der Kunden bestmöglich schützen. Ein Sprecher von Revolut sagte dazu:

„Der Großteil unserer Krypto-Fonds wird in Cold Storage bei einigen der besten Depotbanken der Krypto-Welt gehalten. Externe Festplatten, die für Cold Storage verwendet werden, sind von allen Netzwerken getrennt, wenn keine Krypto-Transaktionen stattfinden, so dass sie sehr resistent gegen Hacker sind.”

Die Entwicklung von Revolut

Im Jahr 2015 gestartet, bedient das Unternehmen mittlerweile weltweit über 15 Millionen Kunden in 35 Ländern (Stand: April 2021). Seit 2018 besitzt Revolut eine europäische Banklizenz. Des Weiteren bewarb sich das Unternehmen im Januar 2021 laut eigener Aussage für eine britische Banklizenz. Revolut hat seit 2017 einen massiven Anstieg des Krypto-Handels verzeichnet.

Die Kunden besitzen aktuell (Stand: April 2021) über 120 Millionen US-Dollar in Kryptowährungen. Mit der wachsenden Nachfrage nach Kryptowährungen hat das Fintech-Unternehmen im vergangenen Jahr auch die Bedingungen seiner Krypto-Angebote aktualisiert. Damit geht ein sogenanntes „Nutzungsrecht“ an ihren Beständen einher. Allerdings können die Nutzer ihre digitalen Währungsbestände nur auf einen anderen Revolut-Nutzer übertragen, nicht auf ein externes Wallet.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Verena hat ihren Bachelor in BWL und Sozialwissenschaften an der Uni Köln sowie einen Master in Business Management an der Universidad Autonoma de Barcelona absolviert. Als Marketing und Content Spezialistin hat sie in den letzten Jahren in Ländern auf der ganzen Welt gelebt. Sie hat eine besondere Leidenschaft für Technologie und Innovation.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/revolut-integriert-11-neue-kryptowaehrungen/

Continue Reading

Blockchain

Zahl der Robinhood-Krypto-Trader versechfachte sich seit Q4 2020

Avatar

Published

on

Die Aktien- und Krypto-Handelsplattform Robinhood hat bekannt gegeben, dass die Zahl der Krypto-Händler auf der Plattform im ersten Quartal 2021 auf 9,5 Millionen angestiegen ist. Im vierten Quartal 2020 lag sie noch bei1,7 Millionen.

Robinhood veröffentlichte vor kurzem auf Twitter einen Post über die Anzahl der Krypto-Trader im Jahre 2021.

In dem Post verweist Robinhood außerdem auf den Bericht mit dem Titel „How Crypto Fits Into Robinhood’s Mission“ („Wie Krypto zu Robinhood’s Mission passt“).

Robinhood wächst weiter

Das Unternehmen berichtete, dass 9,5 Millionen seiner Kunden im Q1 2021 mit Kryptowährungen gehandelt haben. Die Zahl hat sich also im Vergleich zum Q4 mehr als versechsfacht. Damals waren es nur rund 1,7 Millionen Krypto-Trader. Der starke Anstieg zeigt, dass Investoren und Trader trotz des jüngsten Eklats nach wie vor starkes Interesse an einfach zugänglichen Trading Apps wie Robinhood haben.

Robinhood ist nicht wirklich eine reine Crypto-Trading-App. Das Unternehmen bietet nur sieben der beliebtesten Kryptowährungen zum Traden an. Allerdings sieht es so aus, als ob Robinhood sein Krypto-Angebot ausbauen möchte. In dem Post steht, dass sich die Größe seines Krypto-Teams seit Anfang des Jahres verdreifacht hat.

In dem Post steht außerdem, dass Robinhood den „Kryptowährungshandel demokratisieren möchte“. Die Quintessenz des Berichts spricht dafür, dass Robinhood in der kommenden Zukunft mehr Krypto-Features anbieten wird.

Robin Hood plant zudem, ein Initial Public Offering (IPO) zu lancieren. Das Unternehmen würde dann direkt oder zumindest indirekt mit den Kryptomärkten verbunden sein, wenn diese an die Börse gehen.

Robinhood Users BeInCrypto
Ein Bild von BeInCrypto

GameStop Skandal

Der berüchtigte GameStop-Vorfall stand in den letzten Monaten im Mittelpunkt der Diskussionen um Robinhood. Die Entscheidung, den Handel mit der Aktie auszusetzen, nachdem sie auf Reddit massiv unterstützt wurde, wurde heftig kritisiert. Einige sagten, dass es heuchlerisch sei, wenn man bedenkt, dass die Mission des Unternehmens angeblich darin besteht, „Finanzen für alle zu demokratisieren“.

Kritiker argumentierten, Robinhood habe sich auf die Seite der großen Konzerne geschlagen und die Durchschnittsmenschen im Stich gelassen. Doch die Zahl der Trader auf der App ist trotz des Skandals gestiegen.

Es ist klar, dass Nutzer auf der ganzen Welt einen einfach zu bedienenden Dienst wollen, der ihnen den Zugang zu verschiedenen Märkten ermöglicht. Interessanterweise stieg der Wert der Unternehmensanteile von Robinhood im Februar 2021, knapp drei Monate nach dem Gamestop-Short-Squeeze, auf 40 Milliarden USD-Dollar bzw. um rund 100% an.

CME- und Bakkt-Bitcoin-Futures: Größtes Tagesvolumen seit Wochen

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Rahul Nambiampurath is an India-based Digital Marketer who got attracted to Bitcoin and the blockchain in 2014. Ever since, he’s been an active member of the community. He has a Masters degree in Finance. <a href=”mailto:editorinchief@beincrypto.com”>Email me!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/robinhood-krypto-trader-versechfachte-seit-q4-2020/

Continue Reading

Blockchain

Krypto-News Roundup 9. April

Avatar

Published

on

BeInCrypto präsentiert unsere tägliche Zusammenfassung von Krypto News und Marktveränderungen, die du möglicherweise im Schlaf verpasst hast.

Altcoin News

Der Kurse nahezu aller Top-10-Kryptowährungen sind gestiegen. Der XRP Preis stieg wieder auf über 1 USD an. Somit konnte der XRP Kurs um rund 7% zulegen und liegt jetzt wieder bei über 1 USD. Die Marktkapitalisierung von XRP ist auf über 46 Milliarden USD angestiegen und übersteigt jetzt die von USDT (Tether). Deshalb ist XRP laut Coinmarketcap jetzt die viertgrößte Kryptowährung.

Der Bitcoin Gold Kurs (BTG) konnte heute schon wieder im Vergleich zu allen Kryptowährungen die besten Kursgewinne verzeichnen. Der BTG Kurs befindet sich zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei ca. 113 USD und ist damit um rund 32% angestiegen. In der letzten Woche legte der BTG Kurs ebenfalls die beste Performance aller Kryptowährungen hin. In dieser Zeit konnte er um 173% zulegen.

Der Altcoin Harmony (ONE) hingegen verzeichnete heute von allen Kryptowährungen die größten Kursverluste. Der Token verlor heute 6% seines Wertes und in der letzten Woche 10% seines Wertes. Darum fiel auch die Marktkapitalisierung des Altcoin. Inzwischen belegt Harmony den Platz 78 des Coinmarketcap-Rankings.

Krypto: Ein Bild von BeInCrypto.com
Ein Bild von BeInCrypto.com

Krypto News: Was ist sonst noch passiert?

  • In einer Ankündigung vom 9. April 2021 erklärte das Krypto-Unternehmen Badger DAO, dass es mit Fireblock zusammenarbeitet wird, um das DeFi-Ökosystem für institutionelle Bitcoin-Investoren attraktiver zu machen. Das Bitcoin-Wrapping-Protokoll möchte sein Produkt weiterentwickeln und an institutionelle Investoren verkaufen.
  • Der neue Metaverse Index (MVI) wird die führenden Token und Projekte des NFT-Sektors und des sogenannten „metaverse Space“ abbilden. Der Index ist von Index COOP entwickelt worden. Die DAO hat sich darauf spezialisiert, Krypto-Ökonomie-Index-Token zu kreieren.
  • Der JP Morgan Chase CEO und Milliardär Jamie Dimon veröffentlichte vor kurzem den Jahresbericht für die Shareholder. Dimon äußerte sich auch zu Kryptowährungen und erklärte, dass ein regulatorisches Verständnis über bzw. für die Kryptobranche wichtig sei.
Krypto OTC: Ein Bild von BeInCrypto.com
Krypto OTC: Ein Bild von BeInCrypto.com

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/krypto-news-roundup-9-april/

Continue Reading
Esports43 mins ago

LoL: Blaber Named 2021 LCS Spring Split Honda MVP

Esports1 hour ago

LoL: TL’s Santorin Replaced By Armao For LCS MSS Match Against TSM Due To Illness

Blockchain1 hour ago

Bitcoin Kurs durchbricht 60.000 USD-Marke

Esports2 hours ago

[ASL11] Ro24 Preview Pt 3:Contenders and Streamers

Esports3 hours ago

ChYuan switches roles to join Fnatic

Esports4 hours ago

How to Fix COD Mobile’s Authorization error on Android

Esports5 hours ago

Dota 2 Update 7.29 Introduces new hero “Dawnbreaker”

Esports5 hours ago

Xbox Game Studios is having a sale on Steam

Esports7 hours ago

How to Fix COD Mobile Authorization error on Android

Esports8 hours ago

Dota 2 patch 7.29: Impact of Outposts, Water Runes and other major general gameplay changes

Blockchain9 hours ago

Revolut integriert 11 neue Kryptowährungen

Esports9 hours ago

Code S RO16: Maru & Dream advance to RO8

Esports9 hours ago

Dota 2: Patch 7.29 Analysis Of Top Changes

Esports9 hours ago

Dota 2: New Hero Dawnbreaker First Impressions

Esports10 hours ago

Dota 2 Dawnbreaker Hero Guide

Esports12 hours ago

Dota 2: vtFaded’s DPC ban; Does the punishment fit the crime?

Esports12 hours ago

A detailed look at Dawnbreaker, Dota 2’s first new carry in four years

Esports14 hours ago

LA Thieves defeat New York Subliners to continue at Stage 2 Major

Esports15 hours ago

OpTic Chicago survive in the Stage 2 Major loser’s bracket, defeat Seattle

Esports15 hours ago

Hints of CSGO Source 2 beta hidden in new Dota 2 update

Esports15 hours ago

Cloud9 Blue and Immortals eliminated from VCT Stage 2

Esports16 hours ago

The best Great League Remix Pokémon to have ready

Esports16 hours ago

Atlanta FaZe overcome a 100-point deficit to defeat Toronto Ultra

Esports16 hours ago

T1 address new assistant coach previous ban for cheating in PUBG

Esports17 hours ago

Dota 2’s map has been changed in big ways by Dawnbreaker update

Esports17 hours ago

OG announces flameZ as new fifth member of its CSGO roster

Esports17 hours ago

xQc calls ZULUL supporters racist for wanting Twitch emote back

Esports17 hours ago

RLCSX NA Spring Regional 2 Day 1: NRG clinches Worlds

Esports17 hours ago

Flashpoint 3, the Next European CS:GO RMR event

Esports17 hours ago

Cloud9’s Blaber wins a second LCS Spring Split MVP title

Trending