Connect with us

Blockchain

Digital Dollar? Get Real, Financial Inclusion Advocates Tell Congress

Avatar

Published

on

Currently just a flashy idea, the digital dollar is competing with more prosaic but proven 20th-century methods for the job of getting stimulus funds to every U.S. resident.

That’s the takeaway from Thursday’s House Financial Services Committee (FSC) hearing, where witnesses advocated different solutions to the problem.

Making the case for an electronic greenback was J. Christopher Giancarlo, former chairman of the Commodity Futures Trading Commission (CFTC), now a director with the Digital Dollar Project. 

As he has in the past, he argued tokenization is a way to future-proof the dollar. Other countries, including China, are working to digitize their currencies, he noted. If the U.S. wants to maintain its leadership role in the global financial system, it too should take on this task, he told lawmakers.

While Giancarlo previously cautioned a digital dollar should not be “cobbled together” during a crisis, he suggested at the hearing that laying the groundwork should be part of the response to the downturn caused by COVID-19.

“Nothing reveals the limits of our accounts-based financial system more strongly than the current COVID-19 pandemic, when tens of millions of Americans are waiting a month or more to receive payments by paperchecks,” he said. 

“We need to start exploring the next level of technology side by side with the existing accounts-based technology, if for nothing else to build greater redundancies in the system but also greater optionality and more tools in our toolbox to use in crises like this,” he added.  

But other witnesses kept the focus on the urgency of making stimulus payments quickly to those in need. One round of paper checks has gone out to individuals who filed taxes in the last two years, but many are still waiting for their stimulus dollars.  

“The point I just wanted to drive home [is] we are still in the midst of a crisis and [as] others on the panel said really eloquently, people are suffering today,” said Jodie Kelley, CEO of the Electronic Transactions Association.

“So I wanted to make sure that we recognize the only way to do that is with the tools that we have now,” she said.  

Simpler alternatives

The success of prepaid debit cards and peer-to-peer applications like PayPal and Venmo show they can be used to quickly distribute stimulus dollars to those in need, argued Kelley, whose member companies process more than $8.5 trillion in payments annually. 

“The prepaid debit cards in particular are a preferred way to make payments to lower-income people. They are simple to use and don’t require a mobile phone,” she told CoinDesk after the hearing.

As for using blockchain, Mehrsa Baradaran, a Professor of Law at the University of California Irvine School of Law, said the discussion of that technology is premature.

“How do we get people to meet people where they’re at and make sure our solutions match the problem?” she asked lawmakers. “The problem here is the banking deserts, it’s the unbanked and underbanked, and we have technology to meet those people and I think that’s critical at this juncture.”

Read more: US Senator: ‘I Don’t Think You’ve Persuaded Anyone’ Crypto Creates Financial Inclusion

Baradaran advocated a different, more feasible strategy (at least technologically, if not politically): using the U.S. Postal Service to create local bank branches in partnership with the Federal Reserve. 

“We need to close this cash-digital divide first,” Baradaran said.

Non-tokenized digital dollars could also be easily set up, said Morgan Ricks, a Professor of Law at Vanderbilt University School of Law. Ricks has long touted the concept of a FedAccount, a bank account essentially offered by the Federal Reserve for consumers to have direct access. 

Setting up FedAccounts should be fairly straightforward and easy to accomplish, he told lawmakers: The Fed already offers these services to banks, large financial institutions and government entities. 

“The Fed itself has been processing real-time instant payments for many many decades through the FedWire system,” he said. “The Fed has been opening accounts on its own books since its inception … retail operations are a different matter.”

The Fed could even contract out certain tasks until it has built up its own internal infrastructure, he said.

‘Starting a journey’

A large portion of the hearing focused on the tokenized dollar concept, with Rep. Patrick McHenry (R-NC) asking Giancarlo to walk him through how it might aid financial inclusion and subsidy distribution.

In the former regulator’s view, a tokenized dollar could be a way to provide banking services to those who lack them. Here, broadband access is the largest issue that would need to be addressed, he said.

A lack of banking access is “not insurmountable,” if residents of areas underserved by financial institutions have broadband access, Giancarlo said.

The digital dollar “is about on-ramps into the financial system, and making them as simple and accessible as possible,” he said. While he acknowledged that access to mobile devices might be another barrier, he said solving this would make the question of financial inclusion much easier.

Focusing on providing mobile access and a tokenized dollar rather than an expansion of existing banking services, might attract more individuals to the new system, he said.

“There are populations…with folks that are just outside the banking system but are comfortable with bearer instruments,” he said.

Prior to the hearing, Digital Dollar Project director and Accenture manager David Treat told CoinDesk he was encouraged the conversation was happening at all.

He said he expected some stakeholders might only be comfortable with incremental changes to the financial system right now.

“I think we’re at an inflection point now where we’re starting on a journey of modernizing money for our digital world and I think we will all benefit if we collectively recognize that [the] journey will have multiple waves of innovation,” Treat said. 

Disclosure

The leader in blockchain news, CoinDesk is a media outlet that strives for the highest journalistic standards and abides by a strict set of editorial policies. CoinDesk is an independent operating subsidiary of Digital Currency Group, which invests in cryptocurrencies and blockchain startups.

Source: https://www.coindesk.com/digital-dollar-get-real-financial-inclusion-advocates-tell-congress

Blockchain

Binance wird Coinbase Aktie anbieten

Avatar

Published

on

Die Kryptowährungs-Exchange Binance kündigte an, dass sie eine tokenisierte Version der Coinbase Aktie rausbringt. Die Coinbase Aktie ist die zweite tokenisierte Aktie, die Binance anbietet.

Vor kurzem kündigte die Exchange Binance an, dass sie digitale Anteile der Coinbase Aktie anbieten wird, nachdem diese auf dem Nadaq gelistet worden ist. Seit der Börseneröffnung vom 14. April 2021 kann man die COIN-Aktie offiziell kaufen. Seit kurzem kann man außerdem eine tokenisierte Version der Tesla-Aktie auf Binance handeln.

Binance Stock Token

Binance lancierte diese Woche die erste tokenisierte Aktien. Die Nutzer müssen keine Kommission für den Handel mit dem Token zahlen. Jeder Aktien-Token entspricht einem Unternehmensanteil. Jeder Token ist außerdem 1:1 mit einer Aktie hinterlegt. Die Aktien werden in einem speziell dafür angelegten „Depository-Portfolio“ hinterlegt. Binance arbeitet mit der Investmentfirma CM-Equity AG und der Asset-Tokenization-Plattform Digital Assets AG zusammen, um die neuen Aktien-Token anbieten zu können.

Die Mindestpositionsgröße beträgt ein Hundertstel des Wertes des Aktien-Tokens. Die Kunden müssen zudem den Stablecoin BUSD (Binance USD) verwenden, um mit den Token handeln zu können.

Seit dem 12. April 2021 kann man die tokenisierten Tesla-Aktien auf Binance handeln. Tesla ist bei vielen Krypto-Tradern sehr beleibt.

Binance Art
Ein Bild von BeInCrypto

Coinbase Aktie

Coinbase wurde heute auf der NASDAQ-Börse gelistet. Die Exchange Coinbase kündigte ihren Börsengang bereits im Dezember 2020 an. Coinbase beantragte dann im Februar 2021 eine öffentliche Notierung bei der US Securities and Exchange Commission (SEC). Kurz darauf wurde der vorläufige Preis der Coinbase-Aktien bei einem privaten Verkauf auf 350 US-Dollar pro Stück festgelegt. Die Gesamtbewertung des Unternehmens lag damals bei 90 Milliarden US-Dollar.

Nach einer leichten Abänderung des Antrags genehmigte die SEC den Antrag von Coinbase. Coinbase ist die erste Krypto-Exchange, die an die Börse gegangen ist. Viele Investoren betrachten diesen Schritt als einen Meilenstein für die Krypto-Branche. Viele Experten rechnen allerdings mit einer äußert hohe Volatilität der COIN-AKTIE. Wir werden sehen, wie sich der Preis der COIN Aktie in den kommenden Tagen entwickelt. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ist der Kurs der COIN-Aktie auf über 400 US-Dollar angestiegen.

COIN Aktie Quelle: nasdaq.com

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/binance-wird-coinbase-aktie-anbieten/

Continue Reading

Blockchain

Dogecoin Preis erreicht neues Allzeithoch von über zehn Cent

Avatar

Published

on

Dogecoin, einst als „Scherz-Kryptowährung” und „Meme-Coin” betrachtet, hat ein Allzeithoch von über 10 Cent erreicht und gehört damit laut Coinmarketcap zu den zehn größten Kryptowährungen. 

Noch Anfang Januar lag der Dogecoin Preis bei unter einem Cent. Prominente Unterstützung erhält er unter anderem von Tesla-Chef Elon Musk.

Der im Jahr 2013 veröffentlichte Dogecoin war ursprünglich als Parodie auf den Bitcoin und die schnell wachsende Anzahl an weiteren Kryptowährungen gedacht, stieg aber durch die Popularität unter Internet-Nutzern rasant an und erreichte am 13. April 2021 ein Allzeithoch von 11,5 Cent. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell über 14 Milliarden US-Dollar und es sind ungefähr 130 Milliarden Dogecoins im Umlauf. Zum Vergleich: Die Marktkapitalisierung von Bitcoin, der aktuell mit Abstand größten Kryptowährung, beträgt 1,2 Billionen US-Dollar.

Mati Greenspan, der Gründer von Quantum Economics, sagte dazu am Dienstag gegenüber Forbes:

„Der größte Gewinner heute ist der Dogecoin, der seit dem Morgen einen Sprung von ca. 30% gemacht hat und kurzzeitig 9,5 Cent pro Coin überschritt. Es scheint, als hätten die Memes den Markt total unter Kontrolle.”

Prominente Unterstützung von Tesla-Chef Elon Musk auf Twitter

Der wohl bekannteste Dogecoin Befürworter ist Tesla CEO Elon Musk, der in der Vergangenheit schon häufig auf seinem Twitter-Account seine Unterstützung für den Dogecoin verdeutlicht hat. Im Februar bezeichnete er den Dogecoin als die „Kryptowährung des Volkes“.

Auch andere prominente Persönlichkeiten wie der amerikanische Rapper Snoop Dogg, Kiss-Bassist Gene Simmons und Robinhood CEO Vladimir Tenev haben in der Vergangenheit öffentlich ihre Unterstützung des Dogecoins verkündet.

Gerald Votta, Director of Communications bei Quantum Economics, kommentiere das neue Dogecoin Preis Allzeithoch gegenüber BeInCrypto wie folgt:

„Der Grund für den Höhenflug des Dogecoins sind Gerüchte, dass Brian Armstrong und sein Team die digitale Währung auf Coinbase notieren werden. Allerdings gibt es keine Beweise dafür, dass diese Gerüchte tatsächlich stimmen.“

Anders als bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen ist die Zahl der Münzen bei Dogecoin nicht auf eine feste Anzahl begrenzt. Nutzer können sie unbegrenzt durch „Mining“ generieren. Damit hat Dogecoin also einen klar inflationären Charakter, so sollen ab 2015 für jedes Jahr 5,256 Milliarden neue Dogecoins gemünzt werden, was einer Inflationsrate von 5,3% entspricht. Da die jährlich neu hinzukommende Menge aber konstant ist, wird die Inflationsrate kontinuierlich abnehmen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Verena hat ihren Bachelor in BWL und Sozialwissenschaften an der Uni Köln sowie einen Master in Business Management an der Universidad Autonoma de Barcelona absolviert. Als Marketing und Content Spezialistin hat sie in den letzten Jahren in Ländern auf der ganzen Welt gelebt. Sie hat eine besondere Leidenschaft für Technologie und Innovation.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/dogecoin-preis-erreicht-neues-allzeithoch-von-ueber-zehn-cent/

Continue Reading

Blockchain

Referenzpreis der Coinbase Aktie laut Nasdaq bei 250 USD

Avatar

Published

on

Die Coinbase Aktie erhielt von den Verantwortlichen des Nasdaqs einen Referenzpreis von 250 US-Dollar. Die Aktie wird am 14. April 2021 auf der Börse gelistet.

Laut den Informationen der Nasdaq Exchange liegt der Referenzpreis der Coinbase Aktie bei 250 USD-Dollar. Nach wochenlanger Spekulation ist es nun endlich so weit. Die Aktie kann ab dem 14. April 2021 auf der Börse gehandelt werden.

„Morgen, am Tag der Börsennotierung von Coinbase, wird @pmarca mich, den Coinbase-Mitgründer @FEhrsam und den Coinbase President und COO @emiliemc auf Youtube Live interviewen. Welche Fragen soll uns @pmarca stellen. Danke!“

Coinbase geht an die Börse

Die direkte Börsennotierung der Exchange sorgte sowohl bei traditionellen Anlegern als auch in der Krypto-Community für viel Aufregung. Zuvor wurde lange Zeit über eine mögliche Börsennotierung spekuliert. So wie es aussieht, könnten bald auch viele andere Krypto-Unternehmen an die Börse gehen.

Der Referenzpreis wird vergeben, wenn eine Aktie zuvor auf keinem privaten Markt gehandelt wurde. Bei der letzten Investoren-Runde schätzen die Beteiligten den Wert des Unternehmens auf 90 Milliarden US-Dollar.

Die Krypto-Börse kam 2012 auf den Markt. Coinbase ist eine der ältesten Exchanges auf den Markt. Laut dem letzten SEC-Filling gibt es außerdem auf Coinbase mehr als 43 Millionen Nutzer. Im ersten Quartal 2021 waren die Unternehmensgewinne von Coinbase doppelt so hoch wie der Jahresgewinn von 2020.

Die Mitarbeiter erhalten Bonuszahlungen von Coinbase. Das irische Office gab seinem Team 105.510 Aktienoptionen. Insgesamt sind die Aktienoptionen zurzeit rund 45 Millionen USD-Dollar wert. Die Exchange zahlt diese über die Jahre an die Mitarbeiter in Abhängigkeit von ihrer Leistung aus. Die Aktienoptionen könnten durchaus neue Rekordwerte erreichen.

Coinbase: Ein Bild von BeInCrypto.com
Coinbase: Ein Bild von BeInCrypto.com

Analysten halten 100%ige Kurssteigerung für realistisch

Abgesehen von Coinbase wollten auch Gemini und eToro an die Börse gehen. Da der Bitcoin Kurs schon wieder ein neues Allzeithoch erreicht hat und die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Krypto-Assets immer mehr ansteigt, könnten Börsennotierung für Krypto-Unternehmen zu einem entscheidenden Faktor werden.

Die Performance der COIN-Aktie wird sich möglicherweise indirekt auf andere Krypto-Unternehmen auswirken. Die Öffentlichkeit ist bestimmt auch gespannt, wie sich die Börsennotierung ein großes Krypto-Unternehmen wie Coinbase auf die traditionellen Finanzmärkte auswirkt. Manche Experten gehen davon aus, dass dich der Preis der COIN-Aktie in diesem Jahr verdoppeln könnte. Der D.A. Davidson Analyst Gil Luria glaubt beispielsweise, dass der Preis in diesem Jahr auf rund 440 US-Dollar ansteigen wird.

Coinbase: Ein Bild von BeInCrypto.com
Coinbase: Ein Bild von BeInCrypto.com

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Rahul Nambiampurath is an India-based Digital Marketer who got attracted to Bitcoin and the blockchain in 2014. Ever since, he’s been an active member of the community. He has a Masters degree in Finance. <a href=”mailto:editorinchief@beincrypto.com”>Email me!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/referenzpreis-coinbase-aktie-nasdaq-250-usd/

Continue Reading

Blockchain

Bitcoin Preis erreicht neues Allzeithoch bei 64.800 USD

Avatar

Published

on

Am 13. April 20201 ist der Bitcoin Kurs über das vorletzte Allzeithoch ausgebrochen.

Heute, am 14. April 2021 ist der Bitcoin Preis auf ein neues Allzeithoch (64.854 USD) angestiegen.

Bitcoin Kurs Tageschartanalyse

Der Bitcoin Preis ist gestern nach längerer Zeit über das Widerstandslevel bei 61.500 USD angestiegen, das seit dem letzten Allzeithoch vom 13. März 2021 intakt war. Heute, am 14. April 2021, erreichte der Bitcoin Kurs ein neues Allzeithoch bei 64.854 USD.

Das nächste Widerstandslevel liegt wahrscheinlich bei dem externen 1.61-Fib-Retracement-Level des letzten Drops (68.724 USD). Die technischen Indikatoren liefern uns eindeutig bullische Signale. Der MACD steigt wieder an, nachdem er ein Plateau erreicht hat. Der RSI und der „Stochastic Oscillator“ steigen ebenfalls weiter an. Darum wird Bitcoin Kurs wohl bald das gerade erwähnte Widerstandslevel erreichen.

Bitcoin Kurs Tageschart 14.04.2021
Bitcoin Kurs Tageschart By TradingView

Bitcoin Preis kurzfristiger Ausblick

Auf dem 2-Stunden-Chart siehst du, dass der Bitcoin Kurs über eine ansteigende Trendlinie angestiegen ist. Danach erreichte er das letzte Allzeithoch.

Weder der MACD noch der RSI signalisieren, dass die letzte Aufwärtsbewegung bereits wirklich an Fahrt verloren hat. Der RSI befindet sich zwar seit kurzem im überbewerteten Bereich. Allerdings kann der Kurs eines Assets trotzdem noch eine Zeit lang weiter steigen, während er im überbewerteten Bereich bleibt. Darum wird der Bitcoin Preis wohl kurzfristig insgesamt weiter ansteigen, auch wenn wir kleine Korrekturbewegungen sehen könnten.

Der Bitcoin Preis wird wohl bald wieder auf die zuvor erwähnte Trendlinie fallen. Diese ehemalige Widerstandslinie fungiert jetzt wahrscheinlich als Support.

Bitcoin Preis 14.04.2021
Chart By TradingView

Bitcoin Kurs Wellenanalyse

Laut unserer Wellenanalyse befindet sich der Bitcoin Kurs gerade in der dritten kleineren Teilwelle (Schwarz) er letzten Teilelle eines bullischen Impulses. Der Hochpunkt der letzten beiden Teilwellen wird voraussichtlich zwischen 83.000 USD und 90.423 USD liegen. Sobald die letzte, Orange Teilwelle vorbei ist, werden wir wahrscheinlich eine Korrekturphase sehen.

Hier geht es zu unserer Langzeitwellenanalyse.

Bitcoin Kurs Wellenanalyse 14.04.2021
Bitcoin Preis Chart By TradingView

Fazit

Der Bitcoin Preis wird wohl kurzfristig zumindest auf das Widerstandslevel bei 68.724 USD ansteigen. Mittelfristig wird der Bitcoin Kurs höchstwahrscheinlich ein neues Hoch zwischen 83.000 USD und 90.000 USD erzielen.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Eine interessante Krypto-Exchange für das Krypto-Trading und Investment in die verschiedenen Kryptowährungen: Stormgain.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/bitcoin-preis-neues-allzeithoch-64-800-usd/

Continue Reading
Esports44 mins ago

Dota 2: Top Mid Heroes of Patch 7.29

Esports4 hours ago

Fortnite: Mero Joins FNCS-Winning Teammates On ENDLESS

Esports4 hours ago

COD Mobile Season 3 Tokyo Escape

Esports5 hours ago

WTL 2021 Summer – Week 3 Recap and Week 4 Preview

Esports5 hours ago

Capcom Reveals Ransomware Hack Came from Old VPN

Esports6 hours ago

Pokémon GO announces new event to celebrate new Pokémon Snap

Fintech6 hours ago

FinSS and Salt Edge partner for CDR Compliance solution in Australia

Esports7 hours ago

PSA: CSGO Fans Beware, Unfixed Steam Invite Hack Could Take Over Your PC.

Esports7 hours ago

How to factory reset a PS4

Esports7 hours ago

xQc Loses 2 Million Followers at Once on Twitch

Esports7 hours ago

Guild Esports to Emulate 100 Thieves With Merch Drops and Academy System

Esports7 hours ago

CSGO Free vs Paid: What’s the Difference?

Esports7 hours ago

Fortnite streamer Scoped joins Team Liquid Fortnite roster

Esports7 hours ago

Iranian Government bans Call Of Duty Mobile

Esports8 hours ago

CoD Pros React to The Return of CDL Lan Events in 2021

Esports8 hours ago

Fortnite: Team Liquid Signs Scoped To Roster

Esports8 hours ago

Morgana may now have League’s fastest jungle clear after buffs

Esports8 hours ago

Amouranth argues that Twitch success isn’t easy for women

Esports9 hours ago

NASCAR Partners with HBCU Schools on Heat 5 Events

Esports9 hours ago

Overwatch League to host Live Events in China for 2021

Esports9 hours ago

Riot drops hints about new tropical map Breeze coming soon

Esports9 hours ago

Ludwig officially breaks Ninja’s Twitch subscriber record

Esports9 hours ago

CSL Esports Moves into High School Esports With New Offering

Esports9 hours ago

Enthusiast Gaming Files SEC Registration, NASDAQ Listing to Go Live Next Week 

Esports9 hours ago

Cloud9 White part ways with Keiti

Esports10 hours ago

Call of Duty: Mobile World Championship to Feature $2M Prize Pool

Esports10 hours ago

Why Activision Filed a Warzone Trademark Lawsuit Against an Indie Developer

Esports10 hours ago

BLAST Premier Showdown Day 2: Gambit conquer, Extra Salt eliminated

Esports10 hours ago

AI-Driven Overwatch Power Rankings Coming From IBM

Esports10 hours ago

Ludwig’s historic 31-day subathon stream: final numbers

Trending