Connect with us

Blockchain

Currency.com: Eine einzigartige Handelsplattform, die Tokenized Securities anbietet

Avatar

Published

on

Currency.com bezeichnet sich als erste Krypto-Trading-Plattform, die auch zahlreiche Nicht-Krypto-Assets, wie z.B. Aktien, Indizes und Commodities anbietet.

In dieser Review von Currency.com konzentrierten wir uns hauptsächlich auf die fünf wesentlichen Aspekte, die die Gesamtqualität der von einer Börse angebotenen Dienstleistungen bestimmen – Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, angebotene Finanzinstrumente, Kundensupport und Gebühren.

Lass uns allerdings zuerst einen kurzen Überblick über die „tokenisierte Börse“ verschaffen, bevor wir uns die Details ansehen.

Das wichtigste auf einen Blick

Currency.com ist eine in Weißrussland ansässige Plattform, die im Besitz der Currency Com Limited ist. Die regulierte Börse wurde von der Finanzaufsichtsbehörden des Landes autorisiert und bietet tokenisierte Wertpapiere an.

Ein tokenisiertes Wertpapier ist ein Vermögenswert, der in einen Krypto-Token umgewandelt wurde. Ein gutes Beispiel wären die tokenisierten Aktien von Tesla, Google und Netflix, die du direkt auf Currency.com kaufen kannst. Du musst vorher nicht extra deine Kryptowährung in Fiat umwandeln.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Im März 2021 bot die Plattform folgende Assetsklassen an:

  • Neun verschiedene Kryptowährungen : Bitcoin, Ethereum, Tether (USDT), Bitcoin Cash, XRP, Litecoin, Uniswap, Chainlink und Compound.
  • Mehr als 1.400 Aktien aus den USA, dem Vereinigten Königreich, Kanada, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Italien, Japan, den Niederlanden, Russland und Spanien.
  • Mehr als 125 tokenisierte Währungspaare, wie z.B. EUR/USD, USD/JPY, GBP/USD, EUR/GBP, USD/RUB, AUD/CAD.
  • Mehr als 14 tokenisierte Indizes, wie der NASDAQ100, CAC40, S&P500, FTSE China 50 und DAX30.
  • 15 der weltweit populärsten Rohstoffe. Dazu gehören unter anderem Brent Crude, Gold, Platin, Erdgas und Kaffee Arabica.
  • Die Plattform hat vor kurzem den Belarus 252/USD Token gelistet, der quasi eine von der Regierung von Belarus ausgegebenen Anleihe entspricht.

Currency.com ist abgesehen von den folgenden Staaten überall verfügbar: Die Vereinigten Staaten, die Bahamas, Bermuda, Botswana, Kambodscha, die Demokratische Volksrepublik Korea (DVRK), Äthiopien, Ghana, Iran, Pakistan, Sri Lanka, Syrien, Trinidad und Tobago, Tunesien und Jemen.

Der Registrierungsprozess ist ziemlich einfach. Geh Sie einfach auf die Webseite von Currency.com und klicke auf „Anmelden“. Du musst nur deinen Namen, deine E-Mail-Adresse, deine Adresse und deine Telefonnummer eingeben. Das war’s.

currency. com registrierung

Als regulierter Exchange nimmt Currency.com seine CTF- und AML-Verpflichtungen sehr ernst und im weiteren Verlauf wirst du aufgefordert werden, dein Konto zu verifizieren. Dazu musst du ein paar wichtige KYC-Dokumente einreichen.

Wir können die Tatsache nicht leugnen, dass der KYC-Prozess etwas mühsam sein kann und möglicherweise sogar etwas zeitaufwendig sein wird. Die Zeit ist allerdings der mehr als angemessene Preis, den du für die Sicherheit bezahlst, die du in der Regel nur auf einer regulierten Plattform genießen kannst.

Einzahlungsmöglichkeiten

Sobald dein Konto erstellt ist, kannst du sofort loslegen und Geld in dein Currency.com Wallet einzahlen. Du kannst entweder Fiat oder eine der neun Kryptowährungen, die von der Plattform unterstützt werden, einzahlen (BTC, ETH, USDT, BCH, LTC, LINK, XRP, UNI, und COMP).

Wenn du eine schnelle Fiat-Einzahlung tätigen willst, dann solltest du laut Currency.com eine Visa/MasterCard Debit- oder Kreditkarte als benutzen. Eine Banküberweisung ist auch eine Option, aber du musst dann möglicherweise 1-5 Tage warten, bis die Einzahlung auf deinem Konto erscheint.

currency.com einzahlung

Falls du eine Debit- oder Kreditkarte benutzen willst, dann musst du mindestens 10 US-Dollar einzahlen. Bei einer Banküberweisung beträgt die Mindesteinzahlung 50 US-Dollar. Bei einer Krypto-Einzahlung musst du mindestens rund 0.001 BTC oder 0.003 ETH einzahlen bzw. ca. 50 US-Dollar in der jeweiligen Kryptowährung.

Auszahlungsmöglichkeiten

Du kannst auf Currency.com sowohl Kryptowährungen als auch Fiatwährungen abheben. Wenn du deine Kryptowährungen abheben willst, klicke einfach auf den Auszahlungsbutton.

Bei Fiatwährungen gibt es wieder zwei Möglichkeiten – du kannst dein Geld entweder auf dein Bankkonto oder auf deine Kredit-/Debitkarte auszahlen lassen, wobei eine Banküberweisung nur möglich ist, wenn der Name des Empfängerkonto deinem Namen entspricht.

Wenn du dich noch nicht so wirklich in der Krypto-Welt und mit dem Krypto-Handel auskennst, dann ist es wohl am besten für dich, wenn du erstmal das Demo-Konto verwendest, um dich mit der Plattform und ihren Funktionen vertraut zu machen. Du kannst mit dem Demo-Konto verschiedene Handelsstrategien testen, ohne dabei echtes Geld zu riskieren. Du kannst einem Mausklick zwischen deinem Demo- und deinem Live-Konto hin und her wechseln.

Das Benutzer-Dashboard mit allen Funktionen ausgestattet, einschließlich Chart- und Analysetools, die Sie sich jeder Trader wünschen würde. Das Interface wirkt relativ übersichtlich. Darum werden sich auch unerfahrene Nutzer schnell zurechtfinden.

Key Features

  • Lerninhalte: Unserer Meinung nach hat die Website von Currency.com ein ziemlich schlankes und ordentliches Design. Du kannst dich erstmal ganz einfach mit der Webseite vertraut machen, bevor zu loslegst. Darüber hinaus gibt es auch eine extra für neue Nutzer angelegten Lernbereich, bei dem du erstmal die Inhalte und angebotenen Features von Currency.com kennenlernen kannst.
  • Hebel: Die Kurse der meisten konventionellen Assets sind in der Regel so volatil wie Bitcoin oder anderen Kryptowährungen. Da Currency.com aber einen Hebel in Höhe von bis zu 1:500 anbietet, hast die Möglichkeit, ähnliche Gewinne auch bei anderen Assets erzielen zu können.
  • Indikatoren: Auf der Plattform gibt es 75 verschiedene Indikatoren sowie zahlreiche andere Chart-Tools. Du bekommst außerdem Zugriff auf andere professionelle Charts. Du kannst die Charts speichern. Das ist ziemlich praktisch, da du deswegen die Charts nicht immer wieder von neuem erstellen musst.
  • Risikomanagment: Die Plattform bietet einige spannende Risk-Management-Tools an. Mit dem „Guaranteed-Stop-Loss“ bleibt dein Portfolio auch bei der Verwendung eines hohen Hebels sicher.

Sicherheit

Als regulierte Börse muss Currency.com bestimmte hohe Standards bezüglich der Sicherheit ihrer technologischen Infrastruktur und der Benutzergelder erfüllen. Die Plattform behauptet, alle Benutzerdaten in hochmodernen Servern zu speichern, die quasi einen „militärischen Sicherheitsstandart“ haben. Die Mitarbeiter werden gründlich überprüft und extra geschult. 

Ein Bild von BeInCrypto.com

Außerdem bietet die Plattform 2FA, PGP/GPG-Verschlüsselungen für die E-Mail-Verifikation sowie ein extra für den Upload der sensiblen Dokumente gedachtes Sicherheitssystem an.

Das Unternehmen garantiert, die Benutzergelder strikt von dem Betriebsvermögen zu trennen. Die Kundengelder werden auf einem extra Bankkonto eingezahlt das niemals für Kredit- oder Darlehenszwecke verwendet wird. Damit soll sichergestellt werden, dass Currency.com-Benutzer ihre Gelder rechtzeitig zurückerstattet bekommen, selbst wenn die Plattform ihre Verpflichtungen nicht erfüllen kann.

Auch wenn BeInCrypto nicht in der Lage ist, unabhängig zu überprüfen, wie wahrhaftig einige dieser Behauptungen sind, haben wir genug Anhaltspunkte dafür gefunden, dass Currency.com als regulierter Börsenplatz unter ständiger Aufsicht steht.

Gebühren und Kommissionen

Currency.com besitzt eine transparente und einfache Gebührenstruktur. Für Einzahlungen mit einer Bankkarte zahlst du 3,5% Kommission, eine Einzahlung mit Banküberweisung ist kostenlos.

Bei Auszahlungen via Debit/Mastercard fällt eine Kommission in Höhe von 3% sowie eine Gebühr in Höhe von 3 Euro an. Eine Abhebung auf dein Bankkonto kostet dich 0,15% Kommission. Du zahlst mindestens 20 Euro, aber maximal 150 Euro Kommission.

Die Taker und Maker Fees für Kryptowährungen liegen bei 0,075% und 0,025%. Für tokenisierte Assets und Währung fallen für das Hebel-Trading keine extra Gebühren an.

Außerdem gibt es noch je nach Assetsklasse eine kleine Exchange Fee sowie individuelle Fundingrates, wie es auch bei anderen Exchanges üblich ist.

currency.com gebühren märz 2021

Anmerkung: Die Gebührenordnung kann sich seit der Veröffentlichung dieses Artikels geändert haben. Hier findest du die aktuelle Gebührenordnung.

Fazit

Der einzig wirklich negative Kritikpunkt, der uns aufgefallen ist, ist die Qualität des Kundensupports. Auch wenn das Kundenfeedback insgesamt positiv ist, so gab es einige negative Kommentare bezüglich des Supports. Currency.com kann sich in dieser Hinsicht also bestimmt noch verbessern.

Abgesehen davon scheint Currency.com eine wirklich solides und faire Exchange zu sein. Die regulierte Börse erfüllt hohe Sicherheitsstandards und bietet seinen Kunden neben einem benutzerfreundlichen Interface eine große Auswahl an tokenisierten Finanzprodukten und auch noch relativ günstige Gebühren an.

Hier geht es zu der Webseite von Currency.com

Ein Bild von BeInCrypto.com
Ein Bild von BeInCrypto.com

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Shilpa is a network engineer and management graduate who is deeply passionate about artificial intelligence and blockchain technology. She has been associated with several leading science & tech publications throughout her career as a journalist and columnist. Full-time foodie, semi-skilled musician, wannabe novelist.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/currency-com-handelsplattform-tokenized-securities-anbietet/

Blockchain

NSA-Whistleblower Edward Snowden versteigert seinen ersten NFT „Stay Free“

Avatar

Published

on

Edward Snowden war Mitarbeiter der der Central Intelligence Agency (CIA). Nachdem Snowden hochklassifizierte Informationen von der National Security Agency (NSA) öffentlich zugänglich gemacht hatte, floh er vor den rechtlichen Konsequenzen dessen und hat mittlerweile eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung in Russland.

Anfang 2016 wurde Snowden Präsident der Freedom of the Press Foundation, einer in San Francisco ansässigen gemeinnützigen Organisation. Ziel der Freedom of the Press Foundation ist der Schutz von Journalisten vor staatlicher Überwachung. Denn die von Snowden öffentlich gemachten hochklassifizierten Informationen der NSA belegen zahlreiche globale Überwachungsprogramme. In Zusammenarbeit sollen NSA, die Five Eyes Intelligence Alliance, europäische Regierungen und internationale Telekommunikationsunternehmen Menschen überwachen.

Snowden versteigert NFT „Stay Free“

Im Zuge seiner Arbeit für die Freedom of the Press Foundation versteigert Snowden nun seinen ersten NFT (non fungible token). Bei dem NFT handelt es sich um eine tokenisierte Kopie eines Gerichtsurteils über das Massenüberwachungsprogramm der NSA. Snoden plant den Erlös der Auktion gänzlich an die Freedom of the Press Foundation zu spenden. Zum Zeitpunkt des Verfassens des Artikels liegt das Höchstgebot für den NFT „Stay Free“ bei 200 ETH, also fast 480.000 US-Dollar.

Auf Twitter erläutert Snowden:

„Ich habe ein einzigartiges #NFT für wohltätige Zwecke gespendet, um die Verteidigung von Journalisten und Whistleblowern zu unterstützen. Wenn Sie an Porträts interessiert sind, die aus historischen Rechtsgutachten stammen, oder einfach nur die Sache unterstützen möchten, nehmen Sie heute um 15 Uhr ET an der Versteigerung teil.“

Geschichte auf der Blockchain verewigen

Als NFT ist die Kopie des Gerichtsurteils über Snowden nun auf der Blockchain verewigt. Immer mehr Menschen nutzen die NFT-Technologie, um wichtige Ereignisse in Form von Videos oder Bildern für die Nachwelt auf der Blockchain zu speichern. Die Technologie gibt durch ihre zensurresistente und robuste Basis die Grundlage für derartige Visionen.

In der Beschreibung des NFTs „Stay Free“ lesen wir:

„Dieses einzigartige, signierte Werk kombiniert die Gesamtheit einer wegweisenden Gerichtsentscheidung, mit der entschieden wird, dass die Massenüberwachung der Nationalen Sicherheitsagentur gegen das Gesetz verstößt, mit dem ikonischen Porträt des Whistleblowers von Platon (mit Genehmigung verwendet). Es ist das einzige bekannte NFT, das von Snowden erstellt wurde.“

Den „Stay Free“ NFT gibt es nur ein einziges Mal. Der Höchstbietende erhält also ein Unikat und zugleich den Nachweis für ein Stück Geschichte. Trevor Timm, Exekutivdirektor der Freedom of the Press Foundation, erklärt, wie der Erlös verwendet werden soll:

„Wir freuen uns sehr, den Erlös dieser Auktion für die Weiterentwicklung und Verbesserung von Technologien zu verwenden, die Journalisten und ihre Quellen schützen können, wie SecureDrop, unser Open-Source-Whistleblower-Einreichungssystem.“

Edward Snowden: Ein Bild von BeInCryto.com
Edward Snowden: Ein Bild von BeInCryto.com

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/nsa-whistleblower-edward-snowden-versteigert-seinen-ersten-nft-stay-free/

Continue Reading

Blockchain

Türkei verbietet Krypto-Zahlungen ab Ende April

Avatar

Published

on

Die türkische Zentralbank gab in einem Rundschreiben im Resmî Gazete am 16. April 2021 ein Verbot für die Verwendung von Kryptowährungen als Zahlungsinstrumente an. Kryptowährungen und andere digitale Vermögenswerte, die auf der Distributed Ledger-Technologie basieren, dürfen nun weder direkt noch indirekt als Zahlungsmittel verwendet werden.

Allerdings ist das Kaufen, Verkaufen und Halten der Kryptowährungen nach wie vor nicht ausdrücklich verboten. Gleichzeitig weist die türkische Zentralbank im Rundschreiben konkret darauf hin, dass türkische Unternehmen sich nicht im Krypto-Sektor ausbreiten dürfen:

„Zahlungsdienstleister dürfen Geschäftsmodelle nicht so entwickeln, dass Krypto-Assets direkt oder indirekt für die Bereitstellung von Zahlungsdiensten und die Ausgabe von E-Geld verwendet werden, und können keine Dienstleistungen im Zusammenhang mit solchen Geschäftsmodellen erbringen.“

Interesse an Krypto in der Türkei groß

Wie BeInCrypto bereits berichtete, stieg das Interesse der türkischen Bevölkerung an Bitcoin extrem. Die Zahl der Google Suchanfragen nach Bitcoin stieg in der Türkei exponentiell an. Vermutlich basiert dieses Interesse nicht allein auf dem Wachstum der Krypto-Preise, sondern auch auf den ökonomischen Unsicherheiten in der Region und der zunehmenden Abwertung der Lira. Die Inflationsrate der Lira liegt mit 16,19 Prozent auf einem Sechsmonatshoch. Ferner liegt die Arbeitslosenquote bei 13,4 Prozent.

Im März ersetzte der türkische Präsident Erdoğan den Zentralbankchef Naci Ağbal. Die Veränderung innerhalb der Zentralbank zeigen nun erste Auswirkungen für die Krypto-Nutzer. Ab dem 30. April 2021 gilt das neue Krypto-Nutzungsverbot in der Türkei.

Allerdings gaben Bitci Technology und McLaren Racing erst im März eine Partnerschaft bekannt, bei der es um ein spezielles Token-Projekt für das McLaren Formel-1-Team geht. Ferner gab Royal Motors, das Rolls-Royce- und Lotus-Autos in der Türkei vertreibt, kürzlich bekannt, Zahlungen in Kryptowährungen zu akzeptieren.

Ein Bild von BeInCrypto.com
Ein Bild von BeInCrypto.com

Türkei verstärkt Krypto-Kontrolle

In den letzten Monaten verstärkte die Türkei bereits ihren regulatorischen Einfluss auf Kryptowährungen. So forderten die Finanzbehörden Anfang April beispielsweise, dass Krypto-Börsen Kundeninformationen preisgeben sollten. Die Finanzbehörden möchten so kriminelle Tätigkeiten via Kryptowährungen erschweren oder sogar verhindern.

Gleichzeitig äußerte sich der neue Chef der Zentralbank Şahap Kavcıoğlu äußerst kritisch zu den Entscheidungen seines Vorgängers. Beispielsweise kritisierte er die Entscheidung der Zentralbank die Zinssätze in der Türkei zu erhöhen. Dies habe einen negativen Einfluss für die Nutzer der Lira. Ziel der Erhöhung der Zinsen um zwei Prozent auf 19 Prozent war die Stärkung der Lira und darauffolgende günstige Importe.

Erdoğan zeigte sich jedoch als Gegner der hohen Zinsen und als Befürworter für günstige Kredite. Nun bleibt abzuwarten, ob die Politik des neuen Zentralbankchefs Erdoğan besser gefällt und ob das neuste Krypto-Bezahlverbot der Wirtschaft guttun wird.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/tuerkei-verbietet-krypto-zahlungen-ab-ende-april/

Continue Reading

Blockchain

Rothschild Investment investiert 4,75 Millionen USD in Ethereum

Avatar

Published

on

Rothschild Investment Grayscale Ethereum Trust Shares im Wert von 4,75 Millionen US-Dollar gekauft. Außerdem hat Rothschild Investment bereits im ersten Quartal von 2021 8000 Anteile des Grayscale BTC Trust erworben.

Laut dem SEC Filling hat Rothschild Investment 4,75 Milliarden US-Dollar in Ethereum über den Grayscale ETH Trust investiert. Interessanterweise besitzt die Firma zudem insgesamt 38364 Anteile des Grayscale Bitcoin Trust.

Rothschild Investment ist eine der größten Asset-Management-Firmen auf dem Markt. Sie verwaltet Assets im Wert von über 1,1 Milliarden US-Dollar. Die Firma investierte diesmal zum ersten Mal in ETH.

Ethereum Preis : TradingView

Der Ethereum Kurs konnte in den letzten Wochen aufgrund des Wachstums der DeFi- und NFT-Branche eine gute Performance hinlegen. Am 15. April 2021 erreichte der Ethereum Preis ein neues Allzeithoch bei über 2500 US-Dollar.

Die Investitionen von MicroStrategy und Square lösten letztes Jahr eine Art Dominoeffekt aus. Immer mehr (institutionelle) Investoren sind auf den Markt gekommen. Diese Entwicklung haben den Kryptomarkt weiteres Wachstum ermöglicht und das Image der Kryptowährungen aufgewertet.

Wird ETH 2.0 zu weiteren ETH Kurssteigerungen führen?

Ethereum möchte innerhalb der nächsten zwei Jahre nach und nach einige Updates lancieren. Am 1. Dezember 2020 kam bereits die Beacon Chain für Ethereum 2.0 auf den Markt. Seitdem ist die Zahl der in den Ethereum 2.0 Staking-Contract eingezahlten ETH förmlich explodiert. Sogar der Schöpfer von Ethereum selbst, Vitalik Buterin, zahlte eine beachtliche Summe in den Contract ein.

Mit ETH 2.0 soll durch das Sharding und durch den Proof-of-Stake-Mechanismus die Skalierbarkeit, die Effizient und die Kostenstruktur des Netzwerks optimiert werden. Da die hohen Transaktionsgebühren bis jetzt ein großes Problem für das Netzwerk darstellen, werden die neuen Upgrades und Skalierungsmöglichkeiten wohl noch weitere Investoren anziehen.

Die anstehenden Veränderungen scheinen den Optimismus des Marktes weiter angeheizt zu haben. Die Verbesserung des Ethereum-Netzwerks und der immer größer werdende NFT-und DeFi-Sektor könnten dazu führen, dass Ethereum seine Position auf dem Markt noch weiter ausbauen wird.

Ethereum Aufstieg BeInCrypto DeFi
Ethereum Aufstieg BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Rahul Nambiampurath is an India-based Digital Marketer who got attracted to Bitcoin and the blockchain in 2014. Ever since, he’s been an active member of the community. He has a Masters degree in Finance. <a href=”mailto:editorinchief@beincrypto.com”>Email me!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/rothschild-investment-investiert-475-millionen-usd-in-ethereum/

Continue Reading

Blockchain

Bitcoin Preis Update: Hält der Support bei 61.500 USD?

Avatar

Published

on

Der Bitcoin Preis erreichte am 14. April 2021 das letzte Allzeithoch (64.895 USD). Seitdem befindet er sich in einer Abwärtsbewegung.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung befindet sich der Bitcoin Preis in der Nähe des vorherigen Widerstandslevels bei 61.500 USD. Der Bitcoin Kurs ist gerade dabei, das Level als Support zu validieren.

Bitcoin Kurs Tageschartanalyse

Die technischen Indikatoren liefern uns trotz des Drops nach wie vor bullische Signale. Sollte der Bitcoin Kurs von dem möglichen Support-Level bei 61.500 USD abprallen, dann könnte er bis auf das nächste Widerstandslevel bei 68.724 USD ansteigen.

 Bitcoin Preis Tageschart TradingView
Bitcoin Preis Tageschart TradingView

Bitcoin Preis: Kurzfristiger Ausblick

Auf dem 2-Stunden-Chart siehst du, dass der Bitcoin Kurs unter eine aufsteigende Support-Linie gefallen ist. Aktuell befindet sich der Bitcoin Preis innerhalb des horizontalen Support-Bereichs bei 61.300 USD, das auch gleichzeitig das 0.382-Fib-Retracement-Level ist.

Das nächste wichtige Support-Level liegt bei 60.000 USD. Die technischen Indikatoren geben uns noch keine Anhaltspunkte dafür, dass Bitcoin Preis kurzfristig gesehen ansteigen wird.

Der Bitcoin Kurs ist bis jetzt nur verhältnismäßig wenig gefallen, nachdem er die Support-Linie durchbrochen hat. Darum könnte er nochmal bis auf das Support-Level bei 60.200 USD (das 0.5-Fib-Retracement-Level) sinken.

Bitcoin Preis 2-Stunden-Chart By TradingView
Bitcoin Preis 2-Stunden-Chart TradingView

Bitcoin Kurs Wellenanalyse

Die Wellenanalyse passt auch zu dem gerade erwähnten Szenario. Der Bitcoin Kurs wird anscheinend gerade in einem parallelen, absteigenden Channel gehandelt. In solchen Channels finden meistens Korrekturbewegungen statt.

Außerdem sieht es so aus, als ob der Bitcoin Kurs gerade eine A-B-C-Korrekturstruktur durchläuft. Falls die A- und die C-Welle eine 1:1-Verhältnis aufweisen sollten, dann würde der Bitcoin Preis auf 60.300 USD fallen. Das Preisziel liegt nur etwas über dem zuvor erwähnten 0.5-Fib-Retracement-Level. Sobald der Bitcoin Kurs das Preisziel erreicht hat, werden wir wahrscheinlich die nächste Aufwärtsbewegung sehen.

Hier geht es zu unserer Langzeitwellenanalyse.

Bitcoin Kurs 1-Stunden-Chart By TradingView
Bitcoin Kurs 1-Stunden-Chart TradingView

Fazit

Der Bitcoin Kurs wird wohl erstmal noch weiter bis auf maximal rund 60.300 USD fallen. Anschließend wird er wohl aus dem parallelen Channel ausbrechen.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Eine interessante Krypto-Exchange für das Krypto-Trading und Investment in die verschiedenen Kryptowährungen: Stormgain.

BTC Dip
Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/bitcoin-preis-support-bei-61-500-usd/

Continue Reading
Esports3 hours ago

LoL gameplay design director pulled, transferred to Riot’s MMO

Esports3 hours ago

How to counter Renekton in League of Legends

Esports3 hours ago

3 big reasons why Dota 2’s new hero Dawnbreaker is just bad

Esports3 hours ago

Valorant Mouse Guide: Find The Right DPI For You

Esports5 hours ago

Sources: floppy to replace Relyks on Cloud9 Blue’s VALORANT team

Esports5 hours ago

What is Booba.tv? New site spotlights sex appeal on Twitch

Esports5 hours ago

Levi’s Finds Partnership With NRG Esports is a Good Fit

Esports5 hours ago

Lakeland University Partners With Bucks Gaming for the 2021 NBA 2K League Season

Esports6 hours ago

KylieBitkin banned from NoPixel GTA server after xQc drama

Esports6 hours ago

Gamers Club and Riot Games Organize Women’s Valorant Circuit in Latin America

Esports6 hours ago

How to play League of Legends’ newest champion Gwen

Esports6 hours ago

Tarik steps down from Evil Geniuses, addresses Valo

Esports7 hours ago

FIFA 21: How to vote for the Team of the Season

Esports7 hours ago

MTG Arena Strixhaven Standard Decks to Try

Esports7 hours ago

Call of Duty League Stage 3 Groups Revealed

Esports7 hours ago

Fortnite Balance Changes and Weapon Update – April 15

Esports8 hours ago

Fortnite: DreamHack Postpones Open Duos Tournament For “Integrity Concerns”

Esports8 hours ago

Fortnite Season 6 Week 5 Challenges: Off-Road Tires, More

Esports8 hours ago

Deathstroke To Get A Fortnite Skin In Future Update

Esports8 hours ago

Astralis Responds to Promisq Telling People to Get Cancer

Esports8 hours ago

EG Replaces Tarik With Michu in CSGO

Esports8 hours ago

Ubisoft and FACEIT Expand R6 Amateur Competitive Platform to Brazil

Esports9 hours ago

Manchester United manager Ole Solskjaer invests in esports

Blockchain9 hours ago

NSA-Whistleblower Edward Snowden versteigert seinen ersten NFT „Stay Free“

Esports9 hours ago

Deal of the week: save up to 26% on this Elgato Wave:3 streaming mic

Esports9 hours ago

Tencent Esports Partners With Hubei Province to Host CrossFire Franchise League in Wuhan 

Esports9 hours ago

Relog Media announces LAN Sweet LAN for 2022

Esports9 hours ago

Rough start for Ramzes in DPC Season 2 CIS League

Esports9 hours ago

The State of Esports in Argentina

Esports10 hours ago

Ole Gunnar Solskjær joins ULTI Agency, OverActive Media raises $40m | ESI Digest #38

Trending