Connect with us

Blockchain

Crypto around the world

Avatar

Published

on

If we look up in Google Trends, we will see the significant growth of interest in cryptocurrency and Bitcoin in the recent month. This is explainable — the total crypto market cap doubled in just two months to the whopping $1 trillion, lucky investors made terrific profits, and the general audience is extremely curious about the reasons for this blockchain-based success. 

But behind and before this spark of interest, there have been months and years of steady crypto market development in a number of regions of the world. Among the others are the United States and Canada, Nigeria, Cyprus, Singapore, South Africa, the United Kingdom, and several European countries. South America’s Brazil, Bolivia, and Ecuador are also in the trend. Traditionally crypto-friendly Japan is a little off this list. Interestingly, the number of search queries about Bitcoin specifically sparked 2-3 times more than that to cryptocurrency in general. 

Does crypto serve each of these countries in the same way? Bitcoin and many other coins have been designed as a blockchain-based alternative to the traditional banking system, and in developing countries with poor economies, they do serve this purpose. This is less relevant though for the countries with stable local currencies. In the developed states, Bitcoin is mostly a tool to make from trading and investment. 

Now, let’s take a closer look at several countries with high interest in crypto right now. How is crypto regulated in developing and developed countries, and how widely it is adopted? 

United States

In some way, the USA is the stronghold of cryptocurrency. Although its crypto regulation frameworks are still ambiguous and some of the higher-level authorities are skeptical about Bitcoin, cryptocurrency has always been legal in the USA. Silicon Valley and regions have become home to such outstanding cryptocurrency exchanges as Coinbase, Kraken, Gemini, and Poloniex. Cash App is also based in the USA.

Unlike some countries of the world, crypto in the USA is not legal tender. The SEC (Securities and Exchange Commission) sees cryptos as digital currency, the CFTC (Commodity Futures Trading Commission) classifies them as commodities, and the IRS (Internal Revenue Service – America’s tax authorities) defines Bitcoin as property. The latter is cool in terms of taxation — you have to pay tax if you invest and then sell Bitcoin or Ethereum for cash, but if you just earn it somehow or send without USD in between, regulators don’t view it as a tax event. 

Nearly 25% of worldwide trading of Bitcoin is concentrated in the USA: Americans prefer speculating crypto instead of actually using it. You can pay with virtual currencies in Starbucks or buy/sell it in one of the 12,000 ATMs, but not too many people do this, preferring credit cards for these purposes. The reason is simple: Americans have a stable currency and a well-developed banking system. They have access to good financial services, their local currency is not as prone to inflation as those of Argentina or Venezuela. 

Venezuela 

Bitcoin or Litecoin volatility is quite high compared to the world’s most stable currencies. However, it’s not even close to Venezuelan Bolivar’s inflation rate, which was over 2,300% in 2020. 

What happens if a currency plunges so fast? Let’s give it an example. Say, you have 1,000 of fiat currency today and can go buy some food and clothes. Maybe not tomorrow, but in a month or a year, you won’t even be able to buy a loaf of bread with the same sum. 

In the cases when the economy is so weak, some local authorities start using different fiat currencies like the US Dollar instead of their own currency issuance. That’s what happened in Zimbabwe, but that’s not the case for Venezuela due to poor relations between the countries. As a result, President Maduro announced in September 2020 that the country is to start using cryptoassets to neutralize crippling U.S. economic sanctions and fight the deepening economic crisis. 

However, the local population has started using Bitcoin transactions, crypto exchanges, and blockchain technology long before the country’s leader announced it. When the inflation rate goes up as high as 10,000,000% in 2019, you just have to find an alternative to the local central bank. For many Venezuelans, Bitcoin is that lifeline now. 

Nigeria 

Nigeria is not the only country in Africa where BTC is extremely popular. South Africa, Ghana, and Kenya are also very keen on crypto assets and blockchain. Senegalese-American singer and songwriter Akon has even started to erect his own Akon Crypto City in Senegal. However, the interest of Nigerians in the crypto ecosystem and alternative financial institutions beats all records. 

According to a leading peer-to-peer bitcoin marketplace Paxful, Nigeria now has the world’s second-largest Bitcoin cryptocurrency trading volume. 60,215 Bitcoins have run through trading platforms in this country since 2016, even before the ICO boom of 2017 — and the trading volume still continues to grow by 20% each year. A significant number of people are involved in the distributed ledger industry. 

Why are the crypto financial market and fintech so popular in Nigeria? There are several reasons for this: 

  • The local currency is inflationary. Nigerian Naira showed a 12.9% inflation rate. Such fast depreciation makes people use Bitcoin that grows each year. 
  • Many Nigerians live abroad and send money home, but it’s hard to make remittances to Nigeria. PayPal doesn’t work here, local banks restrict international transactions and charge high fees. Cryptocurrencies solve this problem.
  • Nigerians are active not only in crypto remittances but in local peer-to-peer transactions as well. Here, the network effect takes place: over 11% of internet users in Nigeria aged from 16 to 64 own cryptocurrency, which means sometimes it’s easier to send crypto to people directly without withdrawing to cash. 
  • Nigeria has a status of a regional tech hub. Local circumstances allow creating crypto-related jobs, and many young and tech-savvy individuals inhabit the country. They tend to widely use crypto.
  • When the protests flared up in October 2020, local authorities froze the activists’ bank accounts. The protesters have quickly moved on using Bitcoin. 

What’s the regulatory framework for crypto in Nigeria? Just as in the USA, Nigeria’s tax authority is called SEC, Securities and Exchange Commission. In September 2020, they announced the new cryptocurrency regulation. Every digital asset in Nigeria will be now treated as securities and must be registered by any individual or corporation involved in a blockchain-related activity. Local authorities say these regulations will increase safety for crypto users in Nigeria. These measures are considered a good signal to investors who need clarity on the legal framework.

Australia

Crypto in Australia is also on the rise. According to a survey from late 2020, every fifth young adult in Australia owns the digital currency. Another study showed 13% of Australians own Bitcoin and 6% have Ethereum. The Reserve Bank is investigating the functionality of cryptocurrency, and the national Post service even started to sell Bitcoin at the Post offices! Over 3,500 locations are available countrywide. As Australians say, for many, buying Bitcoin for the first time this way feels safer than doing so online. 

What’s the reason for such popularity of digital assets in Australia? Like in other developed countries, people invest in Bitcoin and enjoy its increasing value, trade on the coin’s price fluctuations, and hedge against inflation, although the latter is extremely low in the country. Many Australians stated they didn’t buy crypto in 2020 due to the economic uncertainty. However, in general, locals are optimistic about the future of crypto, as surveys show.

Bitcoin in the world — a store of value and the local currency substitute

As we can see, the main use cases of cryptocurrency depend on the country and break down into two main categories. For developed countries with stable economies, Bitcoin is mostly a trading and investment tool that helps people gain profits. For developing countries with poor economies, Bitcoin serves as a substitute to the local currency that depreciates fast and thus doesn’t serve as a normal means of value exchange. Also, here, Bitcoin serves as a tool for remittances as traditional financial infrastructure doesn’t allow doing so. 

As you may have noticed, countries use different approaches to crypto in terms of taxation. This January, we issued a special guide to help you navigate in the world of crypto taxes. There, we took a close look at how crypto is treated in different countries and what this means to you.  

The good thing that for borrowing crypto, there are no clear legal frameworks yet. Thus, you can take a loan in crypto right now without having to pay any tax. Look up CoinRabbit and see the offers!

Source: https://coinrabbit.io/blog/crypto-around-the-world

Blockchain

Tesla (TSLA) wird die erste Aktie, die von Binance tokenisiert wird

Avatar

Published

on

Binance wird die erste Handelsplattform für Kryptowährungen, die den tokenisierten Aktienhandel in ihr Angebot integriert. Tokenisierte Aktien sind ein finanzielles Tool, das den Krypto-Markt mit dem traditionellen Börsenmarkt verbindet. Dafür hat Binance Tesla als erste tokenisierte Aktie ausgewählt.

Heute, am 12. April 2021, gab Binance bekannt, dass seine erste tokenisierte Aktie gelistet wurde, der Tesla Inc. (TSLA) Aktien-Token.

Ein Screenshot von Binance.com

Was sind Binance-Aktien-Token?

Binance Aktien-Token versuchen, den traditionellen Aktienmarkt perfekt zu emulieren. Ein Statement der Handelsplattform selbst:

„Die Token sind durch ein zugrunde liegendes Portfolio von Wertpapieren gesichert, die die im Umlauf befindlichen Token repräsentieren.“

Wie von Binance direkt mit BeInCrypto kommuniziert, ist der Backing-Mechanismus mit seinem Stablecoin, BUSD. Aktien-Token werden in BUSD denominiert, abgerechnet und garantiert.

Darüber hinaus haben die Inhaber von Aktien-Token Anspruch auf die wirtschaftlichen Gewinne der zugrunde liegenden Aktien, einschließlich möglicher Dividenden. Diese Dividenden werden, wie uns von Binance mitgeteilt wurde, in BUSD ausgezahlt.

Ein Bild von BeInCrypto.com: Frau präsentiert Binance Logo

Changpeng Zhao, CEO von Binance, betont, dass diese Token keinerlei Gebühren enthalten werden.

Ein Unterscheidungsmerkmal zum Krypto-Markt ist, dass diese Aktien-Token die vom traditionellen Börsenmarkt erstellten Zeitpläne einhalten werden. Genauer gesagt, folgen sie den üblichen Börsenöffnungszeiten der NYSE/NASDAQ, 9:30 – 16 Uhr EST.

Einer der großen Vorteile von Aktien-Token ist, dass man sich an einer Aktie für einen geringen Teilbetrag beteiligen kann. Der Anleger ist nicht verpflichtet, einen vollen Anteil zu erwerben, sondern könnte z.B. 0,01 des Anteilswertes kaufen.

Warum ist Tesla (TSLA) die erste tokenisierte Aktie von Binance?

Binance hat tausende von Optionen für seine erste tokenisierte Aktie zur Auswahl gehabt, aber warum hat man sich gerade für Tesla entschieden? Es gibt dafür mehrere mögliche Gründe. Tesla orientiert sich zunehmend an Krypto-Währungen, was beispielsweise die Investition von 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin (BTC) Anfang Februar diesen Jahrs gezeigt hat. Anschließend gab Tesla bekannt, dass das Unternehmen ab sofort Bitcoin als Zahlungsmittel für sein gesamtes Automobilangebot akzeptiert.

Nach diesen Ankündigungen hat Tesla noch nicht erneut Bitcoin gekauft, wie es andere, zum Beispiel MicroStrategy, getan haben. Jedoch hat Elon Musks Unternehmen immer noch eine große Cash-Reserve zur Verfügung, um mehr BTC zu kaufen, wenn sie sich dazu entscheiden.

Ein Bild von BeInCrypto.com: Bitcoin Münzen

Bitcoin ist in den letzten zehn Jahren der erfolgreichste Vermögenswert gewesen, obwohl Tesla und BTC bei mehreren Gelegenheiten darum konkurriert haben, der Vermögenswert mit der höchsten Rendite zu sein.

Die Tesla-Aktie ist eines der erfolgreichsten Produkte auf dem Finanzmarkt. Sicherlich liegt der Hauptgrund in dem hohen Volumen, das diese Aktie bietet.

Tesla verhält sich in gewisser Weise ähnlich wie BTC, weil es einen gewissen Hype um den Vermögenswert gibt, ausgezeichnet durch seine Technologie und hohe Qualität. Dies zieht wiederum die gleiche Gruppe von Anlegern mit sehr ähnlichen Eigenschaften an.

Ein Unterscheidungsmerkmal ist, dass Bitcoin aufgrund seiner Dezentralität keine öffentlich wahrnehmbare Leitperson besitzt, während das Elektroauto-Unternehmen Tesla von Elon Musk als CEO geleitet wird.

Ein Bild von BeInCrypto.com: Elon Musk und ein Tesla

Es wird sich zeigen, ob Nutzer von Kryptowährungen tatsächlich mit dieser neuen Schnittstelle zwischen dem Krypto-Markt und dem traditionellen Finanzmarkt interagieren wollen.

BeInCrypto hat Binance kontaktiert, um mehr zum Thema zu erfahren. Dieser Artikel wird aktualisiert, sobald wir mehr Informationen von Binance erhalten.

Übersetzt von Verena Voss

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Verena hat ihren Bachelor in BWL und Sozialwissenschaften an der Uni Köln sowie einen Master in Business Management an der Universidad Autonoma de Barcelona absolviert. Als Marketing und Content Spezialistin hat sie in den letzten Jahren in Ländern auf der ganzen Welt gelebt. Sie hat eine besondere Leidenschaft für Technologie und Innovation.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/tesla-tsla-wird-die-erste-aktie-die-von-binance-tokenisiert-wird/

Continue Reading

Blockchain

Welche Probleme bringen US-Bitcoin ETFs mit sich?

Avatar

Published

on

Viel Unternehmen in den USA haben bereits versucht, einen Krypto-ETF auf den Markt zu bringen. Allerdings hat die U.S. Securities and Exchange (SEC) die Anträge der Unternehmen die vergangenen Jahre immer abgelehnt.

Ein ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds, der einen Vermögenswert abbildet. Man kann einen ETF jedoch wie jede andere Aktie an der Börse kaufen oder verkaufen.

Theoretisch kann man jeden erdenklichen Vermögenswert oder eine Kombination von diesem in einem ETF abbilden. Es gibt auch bereits einige Krypto ETFs, mit denen man quasi Bitcoin und/oder Ethereum kaufen kann.

Da große Investoren über ETFs leichter auf das jeweilige Asset zugreifen können, werden (neue) Krypto ETFs im Kryptomarkt eine entscheidende Rolle spielen. Zudem können die Großinvestoren auf die Experten, die den ETF Managen, vertrauen. Auch für viele Neueinsteiger, die an Kryptowährungen interessiert sind, können Krypto ETFs eine attraktive und seriöse Anlagemöglichkeit sein.

Mehrere Länder geben Bitcoin ETF grünes Licht

Erst vor kurzem sind die ersten Krypto ETFs auf den Markt gekommen. In Kanada wurde im Februar 2021 der erste Bitcoin ETF genehmigt. Dieser Bitcoin ETF von Purpose Investment wird auf der Toronto Stock Exchange gehandelt. Neun Tage nach der Markteinführung wurden bereits umgerechnet 624 Millionen US-Dollar in den Bitcoin ETF eingezahlt.

Kurze Zeit später wurde in Brasilien der erste Bitcoin ETF von QR Capital genehmigt. Er ist noch nicht börsennotiert, soll aber im Juni an die Börse von Sao Paulo gehen.

Bitcoin: Ein Bild von BeInCrypto.com
Bitcoin ETF: Ein Bild von BeInCrypto.com

Unternehmen stellen in den USA zahlreiche Genehmigungsanträge für Krypto ETFs

Als langjährige globale Finanzsupermacht sind die Entscheidungen der US-Börsenaufsicht SEC nicht nur für das Land selbst, sondern auch für den Rest der Welt von Bedeutung. Viele Unternehmen in den USA reichten bereits Genehmigungsanträge für Krypto ETFs bei der SEC ein. Vaneck war das letzte Unternehmen, das einen solchen Antrag gestellt hat. Die SEC zieht es in Erwägung, diesen ETF zu genehmigen.

Die SEC registrierte den Antrag am 18. März. Innerhalb von der vorher festgelegten Frist von 45 Tagen könnte eine Entscheidung fallen. Die Behörde kann sich jedoch dafür entscheiden, die Antwortzeit zu verlängern

Neben VanEck haben auch Valkyrie, WisdomTree, Fidelity Investments und Goldman Sachs im Jahr 2021 Anträge eingereicht. Die SEC nimmt sich oft sehr viel Zeit, um Anträge zu prüfen. Cameron und Tyler Winklevoss beantragten beispielsweise 2013 die Genehmigung für einen Krypto-ETF. Die Prüfung dauerte Jahre. Der Antrag wurde schließlich im Jahr 2017 abgelehnt.

Bitcoin ETF VanEck
Ein Bild von BeInCrypto

Die Beteiligten sind verständlicherweise frustriert. VanEck’s Digital Asset Strategist Gabor Gurbacs sagte in einem Tweet im März:

„Es ist an der Zeit, dass die US-Regulierungsbehörden tätig werden und einen Bitcoin Fund genehmigen. Die Europäer haben schon Krypto ETPs. Die Kanadier haben Krypto ETFs. ETFs bringen viele Vorteile für die Märkte.“

Auch Grayscale möchte seinen seine Bitcoin-Trusts in ETFs umwandeln, sobald, sobald eine Zulassung vorliegt. Das Unternehmen wollte bereits im Jahr 2016 einen Bitcoin ETF auf den Markt bringen. Allerdings zog Grayscale den Antrag bei der SEC zurück, weil „das regulatorische Umfeld für digitale Vermögenswerte noch nicht so weit fortgeschritten war, dass ein solches Produkt erfolgreich auf den Markt hätte gebracht werden könnte.“

Ein Bild von BeInCrypto.com.
Ein Bild von BeInCrypto.com.

Regulierungsbehörden sind vorsichtig 

Die SEC hat ihre Gründe für die Ablehnungen klar dargelegt. Sie begründete die Ablehnungen oftmals mit dem geringen Handelsvolumen der Kryptowährungen und der Anfälligkeit für Preismanipulationen. 2019 lehnte die SEC beispielsweise den Antrag für den Bitcoin ETF von Bitwise ab. Sie argumentierte, dass das Unternehmen nicht genügend Beweise erbracht hat, dass es die Anleger vor Marktmanipulationen und Betrug schützen könnte.

Da es die Aufgabe der SEC ist, die Markteilnehmer vor Betrug zu schützen, scheinen die Argumente der SEC berechtigt zu sein. Allerdings zeigt die große Zahl der Ablehnungen auch, dass die Standards etwas überarbeitet werden sollten. In der Begründung für die Ablehnung des Bitwise-Antrags bezog sich die SEC auf die Gemeinsamkeiten mit den Anträgen von Winklevoss.

Die SEC-Kommissarin Hester Pierce sprach in einem Forbes-Interview über die Probleme der SEC-Standards:

„Ich denke auch, dass wir uns in ein schwieriges Loch gegraben haben, indem wir Standards für die Zulassungen gesetzt haben, von denen man nicht weiß, wie sie zu erfüllen sind.“

Ein Bild von BeInCrypto

Pierce sprach sich im Vergleich zu vielen anderen SEC-Mitgliedern schon öfters gegen diese Ablehnungen aus. Ihr ehemaliger Chef, der Ex-SEC-Vorsitzende Jay Clayton, war federführend, als die Kommission gegen betrügerische und unregistrierte Initial Coin Offerings vorging. Viele sind der Meinung, dass sein Handeln einer der Mitgründe für die Ablehnung der Bitcoin ETFs ist.

Allerdings ist Clayton im Dezember 2020 von seinem Posten zurückgetreten. Die Unternehmen, die die Krypto ETF-Anträge eingereicht haben, werden sehen, wie sich dies auf das Ergebnis ihrer Einreichungen auswirkt.

Bitcoin Wallet
Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/welche-probleme-bringen-us-bitcoin-etfs-mit-sich/

Continue Reading

Blockchain

Coinbase Börsengang: Bedeutung für den Krypto-Markt

Avatar

Published

on

Coinbase gab die Registrierungserklärung und des voraussichtlichen Kotierungsdatums seiner Stammaktien der Klasse A am Nasdaq Global Select Market bekannt. Voraussichtlich wird es am 14. April 2021 soweit sein. Dann sind die Stammaktien der Klasse A unter dem Tickersymbol „COIN“ am Nasdaq Global Select Market handelbar.

Im letzten Jahr erreichte das Krypto-Unternehmen einen Umsatz von 1,8 Milliarden US-Dollar. Bei dieser Erfolgsbilanz tritt die Handelsplattform als eines der größten Krypto-Unternehmen der Welt nun in den Bereich der klassischen Börse ein.

Der „Coinbase-Effekt“

Der „Coinbase-Effekt“ bezeichnet erhebliche Preiserhöhungen für Vermögenswerte unmittelbar nach deren Notierung, bezogen auf ICOs und IEOs. Möglich ist aber auch, dass der „Coinbase Effekt“ diesmal beim COIN Börsengang zum Tragen kommt. Gegenüber Businessinsider erklärte Leo Cheng, Mitbegründer und Projektleiter bei C.R.E.A.M. Finance:

„Der Erfolg von Coinbase und seine direkte Auflistung werden die nächste Welle neuer Benutzer in Kryptowährungen bringen, indem die Herausforderungen des Besitzens, Speicherns und Verwaltens digitaler Assets weiter gelöst werden. Diese Börsennotierung wird auch enorme Auswirkungen auf die gesamte Branche der digitalen Vermögenswerte haben, indem sie das Tor für weitere Investitionen an der Wall Street und bei Institutionen öffnet und bestätigt, dass die Zukunft des Finanzwesens dezentralisiert ist.“

Laut Bloomberg wurden die Aktien von Coinbase bei einer kürzlich durchgeführten privaten Nasdaq-Auktion zwischen 350 und 375 US-Dollar gehandelt. Somit könnte der Unternehmenswert bei 100 Milliarden US-Dollar liegen.

Coinbase: Ein Bild von BeInCrypto.com
Coinbase: Ein Bild von BeInCrypto.com

COIN und die Auswirkung auf den Krypto-Markt

Coinbase hat sich für den Ansatz der direkten Notierung entschieden und umgeht somit das Underwriting von Investmentbanken. Bei der direkten Notierung geht es vor allem um Transparenz. Mit einer direkten Notierung können Unternehmen die teuren Investmentbanker und ihre Gebühren umgehen. Das Unternehmen hat 114.850.769 Aktien gelistet – wie viele zum Verkauf angeboten werden, ist noch nicht klar.

Für die Krypto-Branche ist der Coinbase Börsengang ein Meilenstein und könnte neue Anleger in den Markt bringen. Für klassische Anleger könnte der Coinbase IPO nämlich bedeuten, dass die Branche nun zunehmend etabliert und seriös ist. Des Weiteren könnte das Listing an der Börse auch Risiken mit sich bringen. Möglich ist, dass die COIN Aktien mit einer hohen Volatilität und somit finanziellen Verlusten für die Anleger startet. Das könnte dann wiederum in den Vertrauensverlust in die Branche der digitalen Vermögenswerte bedeuten.

Anleger können durch das Investment in COIN Aktien direkt an dem Erfolg des Unternehmens teilhaben, sollten aber die Risiken nicht ausblenden. Für Coinbase ist der Börsengang aber so oder so ein lohnenswerter Schritt, das das Unternehmen sich so auch auf dem traditionellen Finanzmarkt etabliert.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/coinbase-boersengang-bedeutung-fuer-den-krypto-markt/

Continue Reading

Blockchain

Bitcoin Preis Update: Wochenschlusskurs bei über 60.000 USD

Avatar

Published

on

Der Bitcoin Kurs konnte in der letzten Woche wieder weiter ansteigen. Außerdem erzielte der Bitcoin Kurs den höchsten Wochenschlusskurs der Geschichte.

Der Bitcoin Preis wird wohl bald über die nächsten Widerstandslevel ausbrechen und danach auf ein neues Allzeithoch ansteigen.

Bitcoin Kurs Wochenchartanalyse

Der Bitcoin Kurs stieg letzte Woche auf 61.500 USD an (Wochenhoch), nachdem er auf das letzte Wochentief bei 55.473 USD gefallen ist. Der Wochenschlusskurs lag bei 60.002 USD. Er erreichte damit seinen bisher höchsten Schlusskurs auf dem Wochenchart.

Die technischen Indikatoren zeigen, dass die aktuelle Rally etwas an Fahrt verloren hat. Der MACD scheint zu stagnieren. Außerdem gibt es eine bärische Divergenz auf dem RSI zu sehen. Allerdings konnte der RSI die eingezeichnete Divergenz noch nicht validieren. Der MACD könnte theoretisch auch noch weiter steigen. Darum können wir jetzt noch nicht davon ausgehen, dass der Bitcoin Kurs bereits die Spitze der Rally erreicht hat.

Bitcoin Preis Wochenchart 12.04.2021
Bitcoin Preis Chart By TradingView

Bitcoin Preis kurzfristiger Ausblick

Lass uns einen Blick auf den äußert bullisch wirkenden Tageschart werfen. Der Bitcoin Kurs fiel am 10. April 2021, nach der sich dem letzten Allzeithoch genähert hat. Anschließend erholte er sich relativ schnell, um danach eine neue Aufwärtsbewegung zu starten.

Die technischen Indikatoren liefern uns überwiegend bullische Signale. Der RSI ist auf über 50 angestiegen. Die Kurven des „Stochastic Oscillator“ sind ebenfalls weiter gestiegen. Der MACD scheint ein Plateau erreicht zu haben. Darum ist der Trend wohl wieder bullisch. Der Bitcoin Preis wird also wohl bald ein neues Allzeithoch erreichen.

Bitcoin Kurs Tageschart 12.04.2021
Bitcoin Preis Chart By TradingView

Die Analyse des 6-Stunden-Chart spricht ebenfalls dafür, dass wir bald neue Rekordwerte sehen werden. Der Bitcoin Kurs ist über die unten eingezeichnete, diagonale Widerstandslinie ausgebrochen. Anschließend hat er die Trendlinie ziemlich schnell als Support validiert. Darum hat die grün markierte Candlestick eine lange, untere Wick. Dies ist ein Zeichen dafür, dass der Druck von der Käuferseite groß ist.

Außerdem konnte der Bitcoin Kurs auch noch das horizontale Widerstandslevel bei 59.600 USD als Support validieren. Darum sollte der Bitcoin Preis bald auf ein neues Allzeithoch ansteigen.

Hier geht es zu unserer Langzeit-Wellenanalyse.

Bitcoin Preis 6-Stunden-Chart 12.04.2021
Bitcoin Preis Chart By TradingView

Fazit

Sowohl der Tageschart als auch der 6-Stunden-Chart zeigen uns, dass der Bitcoin Kurs bald über das letzte Allzeithoch ausbrechen wird.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Eine interessante Krypto-Exchange für das Krypto-Trading und Investment in die verschiedenen Kryptowährungen: Stormgain.

bitcoin road

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/bitcoin-preis-update-wochenschlusskurs-bei-ueber-60-000-usd/

Continue Reading
Startups26 mins ago

You’re Losing Money by Not Using Promo Videos

Blockchain37 mins ago

Which crypto exchange platform is faster, coin transfer or Godex?

Blockchain2 hours ago

Tesla (TSLA) wird die erste Aktie, die von Binance tokenisiert wird

Esports2 hours ago

Cloud9 takes down Team Liquid to win LCS Mid-Season Showdown

Esports3 hours ago

flusha leaves Fnatic for new CS:GO venture

Esports3 hours ago

Three takeaways from the SWT Europe Ultimate Online Qualifier

Esports4 hours ago

CadiaN wraps up ESL Pro League with a memorable clutch against Gambit

Esports4 hours ago

Esports venue in Warsaw renamed ‘ESPOT powered by Mercedes-Benz’

Esports4 hours ago

World of Warcraft teams clash in AWC Shadowlands Circuit

Esports4 hours ago

Fornite 2FA: what is it and how to enable it

Esports5 hours ago

CS:GO veteran RpK to step down from Team Vitality roster

Esports5 hours ago

Four takeaways from the Summit Champions League Season 2 Week 1

Esports5 hours ago

BLAST Premier secures eight media rights deals

Blockchain5 hours ago

Welche Probleme bringen US-Bitcoin ETFs mit sich?

Esports6 hours ago

Rocket League codes: every new cosmetic code

Esports6 hours ago

Formula 1 announce female-only qualification route for F1 Esports Series

Esports6 hours ago

Esports startup Semper Fortis plans Aquis IPO

Esports6 hours ago

Valve’s Aware Of Exploit Which Exposes Your CSGO Skins To Hackers, But Does Nothing

Esports6 hours ago

BLAST Announces New Media Rights Deals for 2021 Season

Esports7 hours ago

OWL 2021 Power Rankings – #15 Atlanta Reign

Esports7 hours ago

Overwatch fans are already disappointed by the Archives skins

Esports7 hours ago

Heroic crowned as champions of ESL Pro League 13

Esports7 hours ago

DPC 2021 Season 2; 5 games to watch this week

Esports8 hours ago

Minecraft isn’t slowing down as Twitch Rivals event peaks at 287,176 viewers

Esports8 hours ago

CoD: CDL 2021 Power Rankings After Stage 2 Major

Esports8 hours ago

Free Fire Partner Program: How to become an official Free Fire partner

Cannabis8 hours ago

4 Tips to Market Your Marijuana Dispensary

Esports8 hours ago

After a tough 12 months, sim racing’s silver lining is its rise in popularity

Esports8 hours ago

Hearthstone Grandmasters 2021 crowns Week 1 champions

Esports9 hours ago

Here are the teams that have qualified for MSI 2021 so far

Trending