Connect with us

Blockchain

Blockchain in Genomics: Scripting the Genetic Story of Encrypgen

Avatar

Published

on

According to a report by Zion Market Research, the global genomics market is expected to be valued at around USD 41.2 billion by 2025. This report cites growth in the number of genomics research projects, declining sequencing costs, expanded genomics applications, and increased activity in drug discovery and molecular biology as among the main factors fueling the global genomics space.

With the rise of collaborative partnerships between research institutions and companies along with increased attention directed toward personalized medicine, new advancement opportunities abound. Amid these promising developments, however, are growing concerns surrounding private genomics companies whose sole intent is to sell data for research and commercial purposes. This process has the effect of exploiting consumer data for profits.  

blockchain in genomics

Today, a new movement impacting consumers and their genetic data is garnering worldwide attention.  At the epicenter of this activity is Encrypgen, the world’s first genomic data marketplace.

This state-of-the-art blockchain network delivers a world-class, next-generation ecosystem for the sharing, protection, and re-marketing of genomic data.  As a blockchain in genomics applictaion EncrypGen seeks to give people control over their genomic data, allowing them to share information and profit from the transaction.

Powered by the blockchain, consumers can safely and securely upload their raw genomic data file on Encrypgen’s Gene-Chain. The company’s security-centric model is seen as a major advancement during a time when data privacy issues have impacted prominent genetic data repositories such as 23andMe and Ancestry.  

The DNA of  Encrypgen Launch

The first demo of EncrypGen took place in 2017 at the Bio-IT world expo in Boston, with the official launch taking place in 2018. During this time, Encrypgen converted from its original multichain platform to the Ethereum ECR20 token, a move that allowed users to monetize their genomic data.

Token value is derived from the sale of genomic data to licensed institutions. This data is privately and securely stored on the Gene-Chain.  Once uploaded, researchers in need of a diverse set of genomic data can purchase the data directly from consumers with the latter’s consent. Consumers then get paid for supporting research around better treatment and cures through the sharing of these DNA results.

For the Love of Science (and Philosophy)

Asked to share his thoughts on the genesis of Encrypgen, co-founder and CEO David Koepsell had this to share:

“I grew up at the tail end of the space age, fascinated by the Apollo program, Skylab and the Space Shuttle program. And being that I was an early adopter of computers, my interests in that realm inspired my views about the role of distributed computing in science.”  

He says that the U.S. decline as a space-faring nation as well as the gradual de-funding of big science, culminating in the failure to complete the Superconducting Super Collider,  helped push him toward new views on how big science could be done.

“I carried forward my computing interests in law school and while getting my Ph.D. in Philosophy. This led me to begin thinking about networks and the distribution of computation on a grand scale, as well as about the nature of “cyberspace.”

Koepsell’s Ph.D. thesis became the book The Ontology of Cyberspace, which was one of the earliest works on the emerging medium of the Internet. After teaching ethics and technology for some time in Holland, he moved to Mexico with his family where he became interested in combining his varied interests in science and distributed computing.  This led him to pursue cryptocurrency mining as a hobby, paving the way to working with his spouse to create something practical for science and regular people to control their health data.

Says Koepsell: “Dr. Gonzalez is also my wife. She and I have been writing together on issues of genomics and policy for more than a decade. Most recently, before forming Encrypgen, we co-authored some academic pieces regarding genetic data and privacy.”

He says that the two of them harbored growing concerns over the tension between the scientific need for more and more data to do basic and potentially life-saving care, and the increasingly worrisome issue of third parties and the re-identification of genetic data using public data. This latter tendency, he notes, is highlighted by the recent use of publicly available data on the part of law enforcement to find suspects in decades-old cold cases.

“My wife (Dr. Gonzalez) is the scientist, and I am the professional philosopher who has long written on and lectured about ethics and technology. But as a computer nerd who had been playing with cryptocurrency mining for a while, I saw that there was nexus, one that led us to the question of whether we might be able to solve the problems we had been writing about with technology.”

In terms of the philosophical underpinnings of his work, Koepsell says he’s long been interested in questions around the existence and nature of rights.

Says Koepsell: “Much of my work as a professional philosopher has involved dealing with this problem. All three of my philosophical monographs have been attempts to tackle our relation to objects, types, tokens, artifacts, and ideas with a view to understanding how those relations might derive from or create rights of some kind,”  

Koepsell admits that he eventually came to a point in the course of that argument that rights over tokens, or the physical manifestation of ideas, were grounded in brute facts, or the very nature of the relations of people to things. Meanwhile, rights over ideas, he says, were not. This led him to come out against intellectual property, but strongly in favor of property rights.

This, he says, extends to our own bodies.

“Our claims to the use and profit from our own bodies, including its data, are similarly grounded. Ultimately, the data should be free to use for science, and markets are best at creating incentives for the remuneration of the use of data at fair market prices. So this ethical and ontological backgrounds leads necessarily to the sort of model we adopted with the Gene-Chain.”

Charting The Path Ahead

In terms of Encrypgen’s future, Koepsell notes that the direct-to-consumer testing market according to Koepsell is enormous.

“Nearly 20 million people worldwide will have been tested by 2020. The size of the genomics market as a whole is estimated to soon reach 20 billion USD worldwide. Most of the money being made is in testing and the use and application of basic research to new treatments and drugs.”  

He goes on to say that money has been made on the backs of those who have done mostly recreationally, direct-to-consumer testing without fully realizing that their data is often sold to companies by the testers for use in that research, sometimes for millions of dollars of curated data sets.

Asked about Encrypgen unique solution to this knotty issue, Koepsell remarks:

“Our marketplace removes the barriers to paying the individuals whose data is being used, and the bottleneck posed by the fact that the DTC testing companies have been monopolizing the data selling market and thus setting their own prices. As well, there is a significant need for more data from non-white Europeans whose samples to date have dominated this market.”

He concludes: “An ultimate goal of ours is to spread the wealth of data use by rewarding people in the developing world, offsetting the costs of testing and putting much need wealth in their hands, while helping to diversify genomic science.”

[embedded content]

Managing Editor Michael Scott is a renowned blockchain journalist with a strong passion for the new digital economy. Prior to his career in media, he spent 10+ years serving leadership posts in healthcare, including UC Davis Medical Center institutional review board. Michael has a Bachelor of Arts in Sociology from The Ohio State University and a Master of Public Administration in Health Services Administration from the University of San Francisco.

Source: https://blockchainhealthcarereview.com/blockchain-genomics-scripting-genetic-story-encrypgen/

Blockchain

15. BNB Burn: Binance zerstört Coins im Wert von 600 Mio. USD

Avatar

Published

on

Die weltweit führende Krypto-Börse Binance hat den 15. BNB-Burn abgeschlossen und mit fast 600 Millionen Dollar einen Rekord aufgestellt. Der Gesamtbestand an BNB ist damit auf 169.432.937 gesunken.

Binance verkündete heute, am 16. April 2021, auf der Binance-Webseite, dass beim 15. vierteljährlichen (Januar bis März 2021) Binance Coin-Burn Münzen im Wert von rund 595,3 Millionen US-Dollar verbrannt wurden. Die Anzahl der zerstörten Token beläuft sich auf 1.099.888 BNB. Mit diesem aktuellen Burn ist der Gesamtbestand an BNB offiziell von 170.532.825 BNB auf 169.432.937 BNB gesunken.

Binance Coin Burn: Klein, aber bedeutend

Interessanterweise ist dieser BNB-Burn bezogen auf die Anzahl an zerstörten Coins der viertkleinste Burn. Der diesmalige Binance Coin-Burn ist deutlich kleiner als der letzte BNB-Burn (3.619888 BNB zerstört beim letzten Burn). Gemessen am Wert in US-Dollar ist dieser 15. BNB Burn allerdings der bisher größte.

Binance-CEO Changpeng Zhao kommentierte den 15. BNB-Burn folgendermaßen auf dem Twitter-Account des Unternehmens:

Binance will Angebot von BNB Token auf 100 Millionen senken

Die beliebte Kryptobörse hatte bereits in der Vergangenheit angekündigt, BNB im Wert von einem bestimmten Prozentsatz der vierteljährlichen Gewinne zu kaufen und zu zerstören. Das soll das Angebot von Token zukünftig auf eine Anzahl von 100 Millionen senken.

Im Januar 2021 verkündete Binance, dass eine Beschleunigung des BNB Burns geplant ist, der eigentlich für 27 Jahre angesetzt war. Dies kommentierte Changpeng Zhao folgendermaßen:

„Bei der derzeitigen beschleunigten Verbrennung würde es etwa fünf bis acht Jahre dauern, bis die 100 Millionen BNB erreicht sind. Aber eine Reihe von Faktoren könnte den beschleunigten Verlauf in der Zukunft beeinflussen, einschließlich BNB-Preisschwankungen, allgemeine Marktbedingungen und mehr.“

Der Binance Coin (BNB) ist aktuell (Stand: 16. April 2021 um 18:00 Uhr CET) mit einem Wert von 514,45 US-Dollar die Kryptowährung mit der schlechtesten Performance unter den großen Kryptowährungen.

Binance Coin: Ein Bild von BeInCrypto.com
Binance Coin: Ein Bild von BeInCrypto.com

Was ist ein Token Burn?

Ein Token Burn ist ein einzigartiges Konzept für Kryptowährungen: Durch das Verbrennen einer bestimmten Anzahl von Token im Umlauf erwarten die Initiatoren eines Token Burns, den Wert der verbleibenden Coins zu erhöhen. Es folgt dem einfachen Prinzip von Angebot und Nachfrage. Wenn die Anzahl der Münzen sinkt und der Bedarf an ihnen gleich bleibt oder wächst, sollte es (aber es ist nicht zu 100% garantiert) Kursgewinne geben. Die verbreitetste Art der Münzenverbrennung ist die Versendung an eine sogenannte Brenneradresse – eine öffentliche On-Chain-Wallet, deren private Schlüssel nachweislich ungültig und nicht erhältlich sind.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Verena hat ihren Bachelor in BWL und Sozialwissenschaften an der Uni Köln sowie einen Master in Business Management an der Universidad Autonoma de Barcelona absolviert. Als Marketing und Content Spezialistin hat sie in den letzten Jahren in Ländern auf der ganzen Welt gelebt. Sie hat eine besondere Leidenschaft für Technologie und Innovation.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/15-bnb-burn-binance-zerstoert-coins-im-wert-von-600-mio-usd/

Continue Reading

Blockchain

NSA-Whistleblower Edward Snowden versteigert seinen ersten NFT „Stay Free“

Avatar

Published

on

Edward Snowden war Mitarbeiter der der Central Intelligence Agency (CIA). Nachdem Snowden hochklassifizierte Informationen von der National Security Agency (NSA) öffentlich zugänglich gemacht hatte, floh er vor den rechtlichen Konsequenzen dessen und hat mittlerweile eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung in Russland.

Anfang 2016 wurde Snowden Präsident der Freedom of the Press Foundation, einer in San Francisco ansässigen gemeinnützigen Organisation. Ziel der Freedom of the Press Foundation ist der Schutz von Journalisten vor staatlicher Überwachung. Denn die von Snowden öffentlich gemachten hochklassifizierten Informationen der NSA belegen zahlreiche globale Überwachungsprogramme. In Zusammenarbeit sollen NSA, die Five Eyes Intelligence Alliance, europäische Regierungen und internationale Telekommunikationsunternehmen Menschen überwachen.

Snowden versteigert NFT „Stay Free“

Im Zuge seiner Arbeit für die Freedom of the Press Foundation versteigert Snowden nun seinen ersten NFT (non fungible token). Bei dem NFT handelt es sich um eine tokenisierte Kopie eines Gerichtsurteils über das Massenüberwachungsprogramm der NSA. Snoden plant den Erlös der Auktion gänzlich an die Freedom of the Press Foundation zu spenden. Zum Zeitpunkt des Verfassens des Artikels liegt das Höchstgebot für den NFT „Stay Free“ bei 200 ETH, also fast 480.000 US-Dollar.

Auf Twitter erläutert Snowden:

„Ich habe ein einzigartiges #NFT für wohltätige Zwecke gespendet, um die Verteidigung von Journalisten und Whistleblowern zu unterstützen. Wenn Sie an Porträts interessiert sind, die aus historischen Rechtsgutachten stammen, oder einfach nur die Sache unterstützen möchten, nehmen Sie heute um 15 Uhr ET an der Versteigerung teil.“

Geschichte auf der Blockchain verewigen

Als NFT ist die Kopie des Gerichtsurteils über Snowden nun auf der Blockchain verewigt. Immer mehr Menschen nutzen die NFT-Technologie, um wichtige Ereignisse in Form von Videos oder Bildern für die Nachwelt auf der Blockchain zu speichern. Die Technologie gibt durch ihre zensurresistente und robuste Basis die Grundlage für derartige Visionen.

In der Beschreibung des NFTs „Stay Free“ lesen wir:

„Dieses einzigartige, signierte Werk kombiniert die Gesamtheit einer wegweisenden Gerichtsentscheidung, mit der entschieden wird, dass die Massenüberwachung der Nationalen Sicherheitsagentur gegen das Gesetz verstößt, mit dem ikonischen Porträt des Whistleblowers von Platon (mit Genehmigung verwendet). Es ist das einzige bekannte NFT, das von Snowden erstellt wurde.“

Den „Stay Free“ NFT gibt es nur ein einziges Mal. Der Höchstbietende erhält also ein Unikat und zugleich den Nachweis für ein Stück Geschichte. Trevor Timm, Exekutivdirektor der Freedom of the Press Foundation, erklärt, wie der Erlös verwendet werden soll:

„Wir freuen uns sehr, den Erlös dieser Auktion für die Weiterentwicklung und Verbesserung von Technologien zu verwenden, die Journalisten und ihre Quellen schützen können, wie SecureDrop, unser Open-Source-Whistleblower-Einreichungssystem.“

Edward Snowden: Ein Bild von BeInCryto.com
Edward Snowden: Ein Bild von BeInCryto.com

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/nsa-whistleblower-edward-snowden-versteigert-seinen-ersten-nft-stay-free/

Continue Reading

Blockchain

Türkei verbietet Krypto-Zahlungen ab Ende April

Avatar

Published

on

Die türkische Zentralbank gab in einem Rundschreiben im Resmî Gazete am 16. April 2021 ein Verbot für die Verwendung von Kryptowährungen als Zahlungsinstrumente an. Kryptowährungen und andere digitale Vermögenswerte, die auf der Distributed Ledger-Technologie basieren, dürfen nun weder direkt noch indirekt als Zahlungsmittel verwendet werden.

Allerdings ist das Kaufen, Verkaufen und Halten der Kryptowährungen nach wie vor nicht ausdrücklich verboten. Gleichzeitig weist die türkische Zentralbank im Rundschreiben konkret darauf hin, dass türkische Unternehmen sich nicht im Krypto-Sektor ausbreiten dürfen:

„Zahlungsdienstleister dürfen Geschäftsmodelle nicht so entwickeln, dass Krypto-Assets direkt oder indirekt für die Bereitstellung von Zahlungsdiensten und die Ausgabe von E-Geld verwendet werden, und können keine Dienstleistungen im Zusammenhang mit solchen Geschäftsmodellen erbringen.“

Interesse an Krypto in der Türkei groß

Wie BeInCrypto bereits berichtete, stieg das Interesse der türkischen Bevölkerung an Bitcoin extrem. Die Zahl der Google Suchanfragen nach Bitcoin stieg in der Türkei exponentiell an. Vermutlich basiert dieses Interesse nicht allein auf dem Wachstum der Krypto-Preise, sondern auch auf den ökonomischen Unsicherheiten in der Region und der zunehmenden Abwertung der Lira. Die Inflationsrate der Lira liegt mit 16,19 Prozent auf einem Sechsmonatshoch. Ferner liegt die Arbeitslosenquote bei 13,4 Prozent.

Im März ersetzte der türkische Präsident Erdoğan den Zentralbankchef Naci Ağbal. Die Veränderung innerhalb der Zentralbank zeigen nun erste Auswirkungen für die Krypto-Nutzer. Ab dem 30. April 2021 gilt das neue Krypto-Nutzungsverbot in der Türkei.

Allerdings gaben Bitci Technology und McLaren Racing erst im März eine Partnerschaft bekannt, bei der es um ein spezielles Token-Projekt für das McLaren Formel-1-Team geht. Ferner gab Royal Motors, das Rolls-Royce- und Lotus-Autos in der Türkei vertreibt, kürzlich bekannt, Zahlungen in Kryptowährungen zu akzeptieren.

Ein Bild von BeInCrypto.com
Ein Bild von BeInCrypto.com

Türkei verstärkt Krypto-Kontrolle

In den letzten Monaten verstärkte die Türkei bereits ihren regulatorischen Einfluss auf Kryptowährungen. So forderten die Finanzbehörden Anfang April beispielsweise, dass Krypto-Börsen Kundeninformationen preisgeben sollten. Die Finanzbehörden möchten so kriminelle Tätigkeiten via Kryptowährungen erschweren oder sogar verhindern.

Gleichzeitig äußerte sich der neue Chef der Zentralbank Şahap Kavcıoğlu äußerst kritisch zu den Entscheidungen seines Vorgängers. Beispielsweise kritisierte er die Entscheidung der Zentralbank die Zinssätze in der Türkei zu erhöhen. Dies habe einen negativen Einfluss für die Nutzer der Lira. Ziel der Erhöhung der Zinsen um zwei Prozent auf 19 Prozent war die Stärkung der Lira und darauffolgende günstige Importe.

Erdoğan zeigte sich jedoch als Gegner der hohen Zinsen und als Befürworter für günstige Kredite. Nun bleibt abzuwarten, ob die Politik des neuen Zentralbankchefs Erdoğan besser gefällt und ob das neuste Krypto-Bezahlverbot der Wirtschaft guttun wird.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/tuerkei-verbietet-krypto-zahlungen-ab-ende-april/

Continue Reading

Blockchain

Rothschild Investment investiert 4,75 Millionen USD in Ethereum

Avatar

Published

on

Rothschild Investment Grayscale Ethereum Trust Shares im Wert von 4,75 Millionen US-Dollar gekauft. Außerdem hat Rothschild Investment bereits im ersten Quartal von 2021 8000 Anteile des Grayscale BTC Trust erworben.

Laut dem SEC Filling hat Rothschild Investment 4,75 Milliarden US-Dollar in Ethereum über den Grayscale ETH Trust investiert. Interessanterweise besitzt die Firma zudem insgesamt 38364 Anteile des Grayscale Bitcoin Trust.

Rothschild Investment ist eine der größten Asset-Management-Firmen auf dem Markt. Sie verwaltet Assets im Wert von über 1,1 Milliarden US-Dollar. Die Firma investierte diesmal zum ersten Mal in ETH.

Ethereum Preis : TradingView

Der Ethereum Kurs konnte in den letzten Wochen aufgrund des Wachstums der DeFi- und NFT-Branche eine gute Performance hinlegen. Am 15. April 2021 erreichte der Ethereum Preis ein neues Allzeithoch bei über 2500 US-Dollar.

Die Investitionen von MicroStrategy und Square lösten letztes Jahr eine Art Dominoeffekt aus. Immer mehr (institutionelle) Investoren sind auf den Markt gekommen. Diese Entwicklung haben den Kryptomarkt weiteres Wachstum ermöglicht und das Image der Kryptowährungen aufgewertet.

Wird ETH 2.0 zu weiteren ETH Kurssteigerungen führen?

Ethereum möchte innerhalb der nächsten zwei Jahre nach und nach einige Updates lancieren. Am 1. Dezember 2020 kam bereits die Beacon Chain für Ethereum 2.0 auf den Markt. Seitdem ist die Zahl der in den Ethereum 2.0 Staking-Contract eingezahlten ETH förmlich explodiert. Sogar der Schöpfer von Ethereum selbst, Vitalik Buterin, zahlte eine beachtliche Summe in den Contract ein.

Mit ETH 2.0 soll durch das Sharding und durch den Proof-of-Stake-Mechanismus die Skalierbarkeit, die Effizient und die Kostenstruktur des Netzwerks optimiert werden. Da die hohen Transaktionsgebühren bis jetzt ein großes Problem für das Netzwerk darstellen, werden die neuen Upgrades und Skalierungsmöglichkeiten wohl noch weitere Investoren anziehen.

Die anstehenden Veränderungen scheinen den Optimismus des Marktes weiter angeheizt zu haben. Die Verbesserung des Ethereum-Netzwerks und der immer größer werdende NFT-und DeFi-Sektor könnten dazu führen, dass Ethereum seine Position auf dem Markt noch weiter ausbauen wird.

Ethereum Aufstieg BeInCrypto DeFi
Ethereum Aufstieg BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Rahul Nambiampurath is an India-based Digital Marketer who got attracted to Bitcoin and the blockchain in 2014. Ever since, he’s been an active member of the community. He has a Masters degree in Finance. <a href=”mailto:editorinchief@beincrypto.com”>Email me!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/rothschild-investment-investiert-475-millionen-usd-in-ethereum/

Continue Reading
Esports2 hours ago

Sumail’s absence; A gap year or fall from grace?

Blockchain3 hours ago

15. BNB Burn: Binance zerstört Coins im Wert von 600 Mio. USD

Esports5 hours ago

Fortnite: Epic Vaults Rocket Launchers, Cuddlefish & Explosive Bows From Competitive

Esports7 hours ago

Overwatch League 2021 Day 1 Recap

Esports7 hours ago

C9 White Keiti Blackmail Scandal Explains Sudden Dismissal

Esports9 hours ago

LoL gameplay design director pulled, transferred to Riot’s MMO

Esports9 hours ago

How to counter Renekton in League of Legends

Esports9 hours ago

3 big reasons why Dota 2’s new hero Dawnbreaker is just bad

Esports10 hours ago

Call of Duty League Stage 3 Home Series Details

Esports10 hours ago

Valorant Mouse Guide: Find The Right DPI For You

Esports10 hours ago

Havok Rejoins Florida Mutineers Starting Roster

Esports11 hours ago

Sources: floppy to replace Relyks on Cloud9 Blue’s VALORANT team

Esports11 hours ago

What is Booba.tv? New site spotlights sex appeal on Twitch

Esports11 hours ago

OpTic Pros Claim Toronto Ultra has “Unfair” Advantage in CDL

Esports11 hours ago

Bungie’s Next Game Will Reportedly Be Esports Ready

Esports11 hours ago

FFXIV on PS5 Review: Absolutely Worth Giving a Shot

Esports11 hours ago

Levi’s Finds Partnership With NRG Esports is a Good Fit

Esports12 hours ago

Lakeland University Partners With Bucks Gaming for the 2021 NBA 2K League Season

Esports12 hours ago

KylieBitkin banned from NoPixel GTA server after xQc drama

Esports12 hours ago

Rainbow Six Siege FPL Expands into Latin America

Esports12 hours ago

Gamers Club and Riot Games Organize Women’s Valorant Circuit in Latin America

Esports13 hours ago

How to play League of Legends’ newest champion Gwen

Esports13 hours ago

Tarik steps down from Evil Geniuses, addresses Valo

Esports13 hours ago

FIFA 21: How to vote for the Team of the Season

Esports13 hours ago

MTG Arena Strixhaven Standard Decks to Try

Esports13 hours ago

Call of Duty League Stage 3 Groups Revealed

Esports13 hours ago

Fortnite Balance Changes and Weapon Update – April 15

Esports14 hours ago

Fortnite: DreamHack Postpones Open Duos Tournament For “Integrity Concerns”

Esports14 hours ago

Fortnite Season 6 Week 5 Challenges: Off-Road Tires, More

Esports14 hours ago

Deathstroke To Get A Fortnite Skin In Future Update

Trending