Connect with us

Blockchain

Bitcoin Miner Capitulation Reaches Black Thursday Levels, Is A Severe Selloff Looming?

Avatar

Published

on

Bitcoin price continues to consolidate above $9,000 but has repeatedly failed to break above $10,000. The lower the asset’s value gets, the more it falls below the cost of production for many miners.

A key metric measuring the impact price action has on miner operations, is signaling that more miners are capitulating during the current price action than during Black Thursday. If prices continue to decline, what might this mean for miners powering the Bitcoin protocol?

Hash Ribbons Signal Worse BTC Miner Capitulation Than Black Thursday Caused

Bitcoin price is trading at just under $9,500 currently, still up over 140% from the low set on the historic day now known as Black Thursday 2020.

Despite the asset trading at nearly 3 times the value from the bottom set back then, the current price action is causing a comparable amount of Bitcoin miners to capitulate.

Related Reading | Dump Incoming? Bitcoin Price Action Matches Wyckoff Distribution Model 

According to a tool developed by Bitcoin researcher Charles Edwards dubbed the Hash Ribbons, miners are capitulating at a similar rate compared to when Bitcoin was trading at such lows. But what’s the reason for this?

bitcoin hash ribbons minersSource: TradingView

Post-Halving Bitcoin Price Trades Far Below Cost of Production, Adding Sell Pressure To Bear Market

All of miner’s profit margins depend on the current market price of Bitcoin and the current cost of energy and other operational expenditures.

The higher the price of Bitcoin and the lower the opex, the better the margins and the more profitable the business.

However, when the cost of producing each BTC falls below the always fluctuating market price of the cryptocurrency, miners either take the loss or more likely, shut down their machines until either difficulty adjusts or prices rise to more profitable levels.

During the Black Thursday market collapse, the price per BTC fell so low, it immediately began causing miners to capitulate in the days following.

Now, the Hash Ribbons, a tool used to gauge the impact of miners on Bitcoin price and the health of the network, is showing a similar capitulation event taking place across the mining industry. But why exactly this happening when Bitcoin price is trading at more than double the price it was then?

The answer is due to the halving. Come early May, the block reward miners receive was slashed in half from 12.5 BTC to 6.25 BTC. This also doubled the cost of producing each BTC overnight.

bitcoin hash ribbons minersSource: TradingView

In the chart above, the Cost of Production indicator demonstrates just how significantly the metric is below the price of the first-ever cryptocurrency currently.

Looking at the differences, indicated by the dark red shaded area above BTCUSD price action, the asset’s price is currently trading at the largest discrepancy in the cost of production over the last two years.

Related Reading | Bitcoin Slides As Greater Financial Market Is a Sea of Red, How Far Will BTC Drop? 

This suggests that the current capitulation in miners may be worse than the drop to the bear market bottom at $3,200, and the retest from Black Thursday that saw prices break under $4,000 abruptly.

If Bitcoin price drops further from here, the selloff due to miners closing up shop and selling off their remaining BTC holdings could send prices tumbling further.

It will be interesting to see how price action further develops in relation to the cost of production. When the Hash Ribbons do eventually signal that capitulation is over, it will likely give the final buy signal before the next bull market finally begins.

Source: https://www.newsbtc.com/2020/06/12/bitcoin-miners-capitulation-hash-ribbon/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=bitcoin-miners-capitulation-hash-ribbon

Blockchain

Bitcoin Preis crasht nach Drop auf unter 60.000 USD

Avatar

Published

on

Der Bitcoin Kurs erreichte am 14. April 2021 das letzte Allzeithoch. Danach ist der Bitcoin Preis wieder kontinuierlich gesunken. Am 18. April 2021 gab es einen Flash Crash.

Da die Erholung wie eine V-Formation aussieht, werden wir wahrscheinlich nochmal eine weitere (kleine) Korrektur sehen, bevor der Bitcoin Preis wieder ansteigt. Die bullische Struktur ist trotz des Drops nach wie vor intakt.

Bitcoin Kurs Wochenchartanalyse

In der letzten Woche (12.-18. April 2021) ist einiges passiert. Am 14. April 2021 erreichte der Bitcoin Kurs ein neues Allzeithoch bei 64.854 USD. Allerdings fiel der Bitcoin Preis kurze Zeit darauf wieder. Am 18. April 2021 gab es einen heftigen Drop. Der Bitcoin Preis fiel an diesem Tag auf das letzte Low bei 50.931 USD. Danach erholte sich der Bitcoin Preis.

Heute konnte sich der Bitcoin Kurs weiter erholen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung liegt der Bitcoin Preis bei knapp 57.000 USD.

Die technischen Indikatoren liefern uns trotz der Erholung tendenziell bärische Signale. Der MACD sieht so aus, als ob er ein Plateau erreicht hat und weiter sinken wird und der RSI ist unter 70 gefallen. Der „Stochastic Oscillator“ fällt zwar auch, allerdings gab es bis jetzt noch kein „bearish Cross“ der Signallinien. Da die letzte Wochenkerze ebenfalls bärisch aussieht, müssen wir davon ausgehen, dass der Langzeit-Trend bereits an Fahrt verloren hat.

Bitcoin Kurs Wochenchart 19.04.2021
Bitcoin Kurs Chart By TradingView

Bitcoin Preis Tageschartanalyse

Lass uns einen Blick auf den Tageschart werfen. Dieser sieht nicht so bärisch aus wie der Wochenchart. Die Tageskerze vom 18. April 2021 hat eine lange, untere Wick. Die Länge entspricht in etwas 9% des Bitcoin-Preises. Das zeigt uns, dass der Druck von der Käuferseite recht groß ist. Außerdem ist der Bitcoin Kurs an diesem Tag fast genau auf das Support-Level bei 51.000 USD gefallen.

Die technischen Indikatoren signalisieren, dass der Trend nach wie vor bullisch ist. Auf dem RSI kann man eine nicht zu verachtende versteckte bullische Divergenz erkennen. Diese konnte durch gestrigen Tagesschlusskurs validiert werden.

Der MACD befindet sich immer noch im positiven Bereich und der „Stochastic Oscillator“ scheint wieder zu steigen. Bis jetzt konnten wir keine bärische Überkreuzung der Signallinien beobachten.

Bitcoin Preis Tageschart 19.04.2021
Bitcoin Preis Chart By TradingView

Bitcoin Preis kurzfristiger Preisausblick

Auf dem 6-Stunden-Chart kannst du die nächsten wichtigen Widerstandslevel erkennen. Diese liegen bei 57.900 USD und 59.500 USD (das 0.5-Fib-Retracement-Level und das 0.618-Fib-Retracement-Level). Die Struktur sieht interessanterweise wie eine V-Formation aus. Diese sieht man (bei dem Bitcoin Kurs) nicht so oft.

Die technischen Indikatoren liefern uns immer noch bärische Signale. Darum wird der Bitcoin Kurs wohl erst noch bei den Widerstandslevels abgelehnt werden wird, bevor wir weitere Kurssteigerungen beobachten können.

Bitcoin Preis 2-Stunden.Chart 19.04,2019
Bitcoin Preis Chart By TradingView

Auf dem 2-Stunden Chart gibt es einige Anhaltspunkte dafür, dass der Bitcoin Preis weiter ansteigen wird. Eine eindeutige Bestätigung für deinen Trendwechsel können wir allerdings noch nicht ableiten. Die nächsten beiden wichtigen Support-Level liegen bei 53.370 USD und 54.100 USD.

Bitcoin Kurs 2-Stunden.Chart 19.04,2019
Bitcoin Kurs Chart By TradingView

Fazit

Der Wochenchart zeigt uns, dass die Rally etwas an Fahrt verloren hat. Allerdings gibt es auf diesem noch keine eindeutigen Anzeichen für einen Trendwechsel. Die bullische Struktur ist nach wie vor intakt.

Wir werden sehen, ob Bitcoin Kurs auf einen höheren oder tieferen Tiefpunkt als den gestrigen erreichen wird bzw. sich über dem Ende der langen, unteren Wick halten wird. Die weitere Kursentwicklung hängt stark davon ab.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Eine interessante Krypto-Exchange für das Krypto-Trading und Investment in die verschiedenen Kryptowährungen: Stormgain.

BTC Kursverlauf

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/bitcoin-preis-crasht-nach-drop-60-000-usd/

Continue Reading

Blockchain

Krypto Person der Woche Alex Mashinsky

Avatar

Published

on

In dieser Kolumne geht es Woche für Woche um Persönlichkeiten aus der ganzen Welt, die sich im Kryptoversum durch besonders interessante Ansichten oder Aktionen hervorgetan haben. Diesmal ist die Krypto-Person der Woche Alex Mashinsky.

Alex Mashinsky ist gebürtiger Ukrainer, wuchs aber in Israel auf, wo er an verschiedenen Universitäten Elektrotechnik studierte. Er machte keinen Abschluss, schloss sich aber der israelischen Armee an, bevor er in die USA zog. In den USA gründete Mashinsky dann im Jahr 1996  das Technologieunternehmen Arbinet. Hier ging es um den Handel mit ungenutzten Fernminuten. Ein weiteres Unternehmen von Alex Mashinsky ist VoiceSmart, wo sich alles um die Voice-over-IP-Anrufweiterleitung drehte.  

Alex Mashinsky und die Unternehmen

Bevor Alex Mashinsky in die Krypto-Welt eintrat, gründete er noch einige weitere Unternehmen. Darunter beispielsweise GroundLink aus dem Jahr 2004, einem On-Demand-Limousinenservice. GroundLink startete Mashinsky mit dem Geld, was er durch den Verkauf seiner Beteiligung an Arbinet erhalten hatte. Oder wie wäre es mit Q-Wireless? Bei Q-Wireless handelt es sich um eines von vier Unternehmen eines Joint Ventures zur Installation kostenloser Wi-Fi-Internetdienste im New Yorker U-Bahn-System und mehr.

Dann lernte Alex Mashinsky einige Unternehmen als CEO kennen. Beispielsweise Novatel und eben Celsius Network. Und mit Celsius Network hat Mashinsky nun seinen Weg in den Krypto-Raum gefunden. Bei Celsius Network handelt es sich um eine Blockchain-basierte CeFi-Kreditplattform. Auf Celsius Network lesen wir:

„Als Serienunternehmer und Gründer von sieben in New York ansässigen Startups hat Alex mehr als 1 Milliarde US-Dollar gesammelt und über 3 Milliarden US-Dollar gemacht. Alex gründete seit 2000 zwei der zehn größten Venture-Backed-Exits in New York City: eines seiner ersten Unternehmen, Arbinet, Börsengang im Jahr 2004 mit einer Marktkapitalisierung von über 750 Millionen US-Dollar; und ein anderes Unternehmen, Transit Wireless, hatte zum Zeitpunkt des Ausstiegs einen Wert von 1,2 Milliarden US-Dollar.“

Patente, Krypto und Kinder

Alex gehört zu den Erfindern von VOIP (Voice Over Internet Protocol), für das er im Jahr 1994 ein Patent anmeldete. Er meldete über 50 Patente in Bezug auf Austausch, VOIP-Protokolle, Messaging und Kommunikation an. Außerdem erhielt der Unternehmer zahlreiche Auszeichnungen, wie zum Beispiel die Albert-Einstein-Technologie-Medaille 2000 oder den Technology Foresight Award für Innovation.

Bei Celsius geht es nun darum Krypto-Investoren und Tradern Renditen unter dem Motto Unbank Yourself zu ermöglichen:

„Du kannst bis zu 50% mehr mit deinen Stablecoins verdienen, indem du sie auf Celsius hältst statt bei unseren Top-Konkurrenten. […] Die digitale Währung sollte für alle zugänglich sein, mit sinnvollen Belohnungen und echter Flexibilität – um einen Kredit zu sichern, an Freunde zu senden und Wohlstand aufzubauen. Das ist Celsius.“

Ganz nebenbei hat Mashinsky noch sechs Kinder.

Mal sehen, wer in sieben Tagen auf den Thron der Krypto-Person der Woche klettert…

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/krypto-person-der-woche-alex-mashinsky/

Continue Reading

Blockchain

Stanislovas Tomas im Interview: „NFTs können unsere Gesellschaft verändern“

Avatar

Published

on

Prof. Dr. Stanislovas Tomas nutzt den NFT-Hype, um auf politische Missstände in seinem Heimatland Litauen aufmerksam zu machen. Der Wissenschaftler zerstörte eine Nazi-Gedenktafel und hielt dies auf Video fest. Dieses Video wiederum verwandelte Stanislovas Tomas in ein NFT, das nun auf OpenSea zum Kauf bereitsteht.

Stanislovas Tomas versucht durch seine Aktionskunst auf die Leugnung des Holocausts durch die litauische Regierung aufmerksam zu machen. Aufgrund seines Aktivismus war er bereits in seinem Heimatland inhaftiert und wird nun europaweit von der Polizei gesucht. BeInCrypto hat mit dem Wissenschaftler auf der Flucht gesprochen.

Stanislovas Tomas, was genau ist die Vorgeschichte für die Entstehung des NFTs?

„Litauen erklärte seine Unabhängigkeit im Juni 1941 an dem Tag, als Adolf Hitler die Sowjetunion angriff. Sie behaupten, dies sei ihre Befreiung von den Kommunisten gewesen. Daher baut das heutige Litauen Denkmäler für Nazis, benennt Straßen und Schulen, um sie zu verherrlichen, verleiht ihnen die Ritterkreuze und die militärischen Reihen von Oberst und Generälen nach dem Tod.“

Tomas selbst ist gemischt ethnischer Herkunft, die jüdische Identität war in seiner Familie bisher nie dominant.

„Jedes Mal, wenn ich auf der Straße vorbeikam, erinnerte mich dieses Nazi-Denkmal daran, dass ich tot sein müsste. Eine Beleidigung.“

Denn auf dem Denkmal ist Jonas Noreika zu sehen, der von 1941 bis 1943 etwa 14.500 Juden ermorden ließ und einen Geschäftsplan für ein nationalsozialistisches Vernichtungslager schrieb.

NFTs: Ein Bild von BeInCrypto.com
NFTs: Ein Bild von BeInCrypto.com

Geschichte in Form von Kunst auf der Blockchain

Stanislovas Tomas hat sich dabei filmen lassen, wie er eine Gedenktafel mit einem Vorschlaghammer zerstört. Dieses Video ist nun als NFT auf der Blockchain verewigt. Er erklärt, warum er genau ein NFT als Grundlage für seine Aktionskunst gewählt hat:

„NFTs sind eine wunderbare Entdeckung für Videokunst. Wir können keine Videoaufnahme drucken oder berühren. Darüber hinaus gibt es einen riesigen Raum, um politische Proteste auf Blockchain hochzuladen.

Ich habe Beiträge meiner Freunde verfolgt. Sie teilten und diskutierten NFTs. Nicht alle diese NFTs sahen für mich wertvoll aus. Viele NFTs sahen aus wie eine sinnlose Teenager-Rebellion. Aber NFTs können eben auch mehr, und zwar unsere Gesellschaft verändern.“

Destruction of Lithuanian Nazi monument 2/ Holocaust criminal Jonas Noreika/ Stanislovas Tomas/ WWII

Bereits zweimal versuchte die Polizei Tomas auf seiner Flucht festzunehmen, allerdings ohne Erfolg. Und Tomas berichtet, dass einige politische Aktivisten Probleme in Litauen haben:

„Derzeit sind bereits fünf Personen von Litauen wegen Kritik an der Leugnung des Holocausts inhaftiert worden. Insgesamt gibt es rund 30 politische Gefangene. Ein kritischer Beitrag auf Facebook kostet Sie möglicherweise drei Monate Gefängnis in Litauen und ein lebenslanges Verbot, als Ausländer nach Litauen zurückzukehren.“

Die Gedenktafel hat die litauische Regierung mittlerweile ersetzt. Allerdings soll Tomas für den Schaden in Höhe von 2.242 Euro aufkommen. Um die Beschlagnahmung seines Geldes zu vermeiden, setzt er nun auf Kryptowährungen, die von der Regierung nicht beschlagnahmt werden können.

„Ich habe Blockchain gewählt, um den Menschen zu zeigen, dass es bei NFTs nicht nur um Unterhaltung gehen sollte, sondern dass sie auch Auswirkungen auf die Gesellschaft und weniger entwickelte Kulturen haben können. Mein Ziel ist es, einen Beitrag zur Transformation der Gesellschaft und ihrer Kultur zu leisten.“

Ein Bild von Stanislovas Tomas
Ein Bild von Stanislovas Tomas

NFTs: Systemkritik auf der Blockchain

Stanislovas Tomas kritisiert aber nicht nur das Vorgehen Litauens, sondern sieht auch Probleme beim EU-Justizministerium. Während die Leugnung des Holocausts in Deutschland illegal ist, könnte er dennoch in Deutschland für die Zerstörung des Denkmals inhaftiert werden:

„Was habe ich gemacht? Ich habe das Verbrechen der Holocaust-Leugnung gestoppt. Ferner stellt die Europäische Union Geld für den Bau der Nazi-Denkmäler zur Verfügung. Die EU zahlte für die Renovierung der Technischen Universität Kaunas, einschließlich der Einrichtung der Nazi-Plakette außerhalb dieses Gebäudes. Auf der Plakette ist der Verbrecher Vytautas Landsbergis-Zemkalnis aus dem Zweiten Weltkrieg zu sehen, der während des Holocaust der Hauptgouverneur des jüdischen Todeslagers und der Ghettos gewesen war und den Befehl zur Beschlagnahme von jüdischem Eigentum unterschrieben hat.“

Als weiteres Problem beschreibt er die Ernennung von Egidijus Kuris als Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

„Richter Egidijus Kuris gab eine Erklärung ab, dass Menschen wie der Nazi-Kriegsherr Jonas Noreika der Körper und der Geist der litauischen Nation sei. Und er fügte hinzu, dass meine Promotion eine Fälschung sei. Dies ist eine völlige Diffamierung, da die Website des französischen Ministeriums für Hochschulbildung bestätigt, dass meine Promotion echt ist. Ich habe jedoch kein Recht, Kuris zu verklagen, da er als Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gegen jede strafrechtliche Verfolgung immun ist. Robert Spano, Präsident des Europäischen Gerichtshofs, gab eine Erklärung ab, dass ich kein Recht habe, den Richter wegen Verleumdung oder sonst etwas zu verklagen, weil er Richter ist.“

Tomas berichtet, dass Bürgermeister von Vilnius Remigijus Šimašius Journalisten in Litauen bat seinen Namen nicht mehr zu erwähnen. Und um nicht in Vergessenheit zu geraten, verewigte Tomas seine Aktionskunst eben auf der Blockchain.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/stanislovas-tomas-im-interview-nfts-koennen-unsere-gesellschaft-veraendern/

Continue Reading

Blockchain

Elon Musk twittert Dogecoin auf neues Allzeithoch

Avatar

Published

on

Elon Musk hat Dogecoin auf ein neues Allzeithoch getwittert. Der Tesla CEO soll mit einem Tweet am 15. April den Meme Coin auf einen Preis von über 0,35 US-Dollar geschickt haben.

Der Tweet zeigt ein Bild eines Gemäldes des Künstlers Joan Miró begleitete den Tweet mit dem manipulierten Titel „Doge Barking at the Moon“.

Dogecoin auf über 0,35 US-Dollar

Am 16. April 2021 lag der Dogecoin bei über 0,35 US-Dollar und die Marktkapitalisierung von 42.805.012.462 US-Dollar katapultierte den Meme Coin auf Platz fünf der größten Kryptowährungen. Zuletzt erreichte der Dogecoin Preis im Februar ein Hoch von 0,087 US-Dollar, danach wurde es um den Doge Preis ruhiger. Am 10. April knackte der Dogecoin Preis dann ein neues Allzeithoch bei 0,144 US-Dollar, welches die Coin beim jetzigen Allzeithoch mehr als verdoppelt hat.

Dogecoin Preis: Ein Screenshot von CoinMarketCap
Dogecoin Preis: Ein Screenshot von CoinMarketCap

Die Kombination von Elon Musks Tweets und neuen Preishochs bei Dogecoin sind der Krypto-Welt nicht neu. Erst im Februar erklärte der Unternehmer seinen über 50 Millionen Twitter-Followern:

„Dogecoin ist die Kryptowährung des Volkes.“

WallStreetBets und Dogecoin

Nicht nur Elon Musk widmet sich Dogecoin momentan verstärkt, sondern auch die Redditor Community im Bereich der WallStreetBets. Der Moderator des Forums hat beschlossen nun auch Kryptowährungen in die Diskussion mit aufzunehmen. Moderator „bawse1“ erklärt auf Reddit:

„Nach langen Überlegungen haben wir beschlossen, nur über BTC, ETH und DOGE zu diskutieren. Innerhalb eines täglichen Crypto-Diskussionsthreads, um nicht jeden mit Crypto-Spam zu belasten. Alle Regeln gelten weiterhin außerhalb des Threads, aber bitte macht dies vorerst nur im täglichen Thread, bis wir ausreichend beurteilt haben, ob dies für unser Sub richtig ist.“

Dogecoin erreichte auf Reddit quasi Kultstatus, nachdem die Community den Doge Preis „to the moon“ schicken wollte. Das brachte der Kryptowährung ein Plus von über 600 Prozent ein. Als Scherz-Kryptowährung gestartet, ist Dogecoin nun in die Top 5 der größten Kryptowährungen eingezogen. Mit einem Plus von über 5.000 Prozent seit Jahresbeginn gehört dieser Altcoin zu den größten Abräumern.

Dogecoin und Robinhood

Bereits beim letzten Doge-Run gab es Trading-Probleme auf der Handelsplattform Robinhood. Anfang des Jahres beschränkte Robinhood den Krypto-Handel während der DOGE-Rallye. Das führte zu teilweise heftigen Reaktionen innerhalb der Krypto-Community, da der Leitspruch von Robinhood „Finanzen zu demokratisieren“ ist. Die Sperrung fand im Zusammenhang mit den extremen Preissprüngen durch die WallStreetBets statt und wurde später wieder aufgehoben. Aber auch diesmal konnten nicht alle Trader auf Robinhood beim Dogecoin Preis-Push dabei sein, denn die App war für ungefähr zwei Stunden außer Betrieb. Das Problem ist nun behoben.

Ein Bild von BeInCrypto.com
Ein Bild von BeInCrypto.com

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Coinsmart. Beste Bitcoin-Börse in Europa
Source: https://de.beincrypto.com/elon-musk-twittert-dogecoin-auf-neues-allzeithoch/

Continue Reading
Blockchain34 mins ago

Here’s how Viberate plans to tokenize live performances

Blockchain35 mins ago

CLS Group Posts Uptick in March FX Volumes as Markets Remain Active

Blockchain35 mins ago

CLS Group Posts Uptick in March FX Volumes as Markets Remain Active

Blockchain37 mins ago

Chinese Police Confiscated $3.8 Million in Crypto After Arresting EOS Gambling dApp Team

Blockchain38 mins ago

$10 Billion in Liquidations as the Crypto Market Cap Evaporated $360B in Hours

Blockchain38 mins ago

Did Power Outage and Bitcoin Hash Crash Cause Markets to Bleed?

Blockchain38 mins ago

China Studies Bitcoin as an Alternative Investment, Central Bank Deputy Governor Says

Blockchain39 mins ago

Blockchain39 mins ago

Blockchain39 mins ago

Raze Network Completes Triple IDO And Balancer LBP Event

Blockchain39 mins ago

Blockchain39 mins ago

Blockchain40 mins ago

Blockchain40 mins ago

Blockchain40 mins ago

Blockchain40 mins ago

Blockchain40 mins ago

Blockchain40 mins ago

crypto-market-analysis-19th-april-2021.jpg
Blockchain40 mins ago

Crypto Market Analysis: 19th April 2021

crypto-market-analysis-19th-april-2021.jpg
Blockchain40 mins ago

Crypto Market Analysis: 19th April 2021

Blockchain42 mins ago

Blockchain42 mins ago

Blockchain42 mins ago

Blockchain42 mins ago

Blockchain42 mins ago

Blockchain42 mins ago

Chinese Police Confiscated $3.8 Million in Crypto After Arresting EOS Gambling dApp Team

Blockchain42 mins ago

$10 Billion in Liquidations as the Crypto Market Cap Evaporated $360B in Hours

Blockchain43 mins ago

Blockchain43 mins ago

Did Power Outage and Bitcoin Hash Crash Cause Markets to Bleed?

Blockchain43 mins ago

Trending